Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Drittmittelprojekt "Mitteldeutsches Forschungszentrum für Medizingeschichte"

Das im Aufbau befindliche Mitteldeutsche Forschungszentrum für Medizingeschichte soll die medizinhistorischen Forschungsaktivitäten der Region bündeln und dazu beitragen, auf diesem Forschungsgebiet Synergien der Universitäten Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig zu mobilisieren. Die Medizingeschichte gehört zu den „Kleinen Fächern“, die zwar inhaltlich sehr ergiebige Forschungsthemen anzubieten haben, die aber nur im Zusammenschluss mehrerer kompetenter Wissenschaftler realistische Chancen bei der Drittmitteleinwerbung, vor allem von Verbundprojekten, haben. Die mitteldeutschen Universitäten Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig bieten sich insofern in besonderer Weise für einen solchen Zusammenschluss auf dem Gebiet der Medizingeschichte an, da jede für sich über eine lange eigene Tradition verfügt, die aber dichte universitäts- und bildungshistorische Verbindungen erkennen lassen.

Projektleitung: Prof. Dr. Florian Steger
Mitarbeiter: Dr. Giovanni Rubeis
Laufzeit: 2014-2017