Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Hybrid-Knife

Die Standardtherapie des oberflächlichen Blasentumors ist die Resektion (Abhobeln) durch die Harnröhre (TUR-B). Mit dem neuen Hybrid-Knife steht der Klinik ein neues Therapieverfahren zur Verfügung. Bei dieser ebenfalls endoskopischen Methode - die für die Entfernung von Tumoren am Magen-Darm-Trakt bereits seit Jahren erfolgreich Anwendung findet - wird der lokalisierte Tumor mit einem sehr feinen Hochdruckwasserstrahl unterspritzt, damit er sich von darunterliegenden Schichten abhebt. Dann kann er mit einer Sonde im Stück abgetragen und entfernt werden. Der entscheidende Vorteil ist, dass mit dem Hybrid-Knife die Tumoren im Ganzen entfernt werden und die Wachstumstiefe bereits während der Entfernung durch den Operateur abgeschätzt und letztendlich vom Pathologen besser dargestellt werden kann. Mit dem Hybrid-Knife können auch größere Tumoren mit genügend Sicherheitsabstand zum gesunden Gewebe als Ganzes entfernt werden.