Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Selbsthilfegruppen

Schon die erste Diagnose einer schweren, seltenen oder chronischen Erkrankung sorgt bei vielen Patienten und deren Angehörigen für Verunsicherung und Ängste. Auch während der Behandlung und nach der Erkrankung tun sich ständig neue Fragen zum weiteren privaten und beruflichen Leben auf, die durch das medizinische Personal nicht immer vollständig aufgelöst werden können. Hier bieten Selbsthilfegruppen auf Basis eigener Erfahrungen ihrer Mitglieder wertvolle Hilfe. Neben dem Austausch von Informationen und Erfahrungen sind dabei besonders auch emotionale Unterstützung, Motivierung und praktische Lebenshilfe wichtige Stichworte. Gegenseitiges Verständnis und Gemeinschaftsgefühl schaffen neues Selbstvertrauen.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen und fördern wir die Arbeit folgender Selbsthilfegruppen nach Kräften: 

Selbsthilfegruppe "Prostatakrebs" e.V. Regionalverband Halle (Saale)
Vorsitzender (und Ansprechpartner): Rüdiger Bolze
Wolfgang-Borchert-Str. 66
06126 Halle (Saale)
Tel. (0345) 6871409
E-Mail: ruedigerbolze©web.de

 
Selbsthilfegruppe "Dialyse/Transplantation"
Regionalverband "Nieren" Dessau e.V.

Ansprechpartner: Herr Axmann
Tel. (0340) 8823172
E-Mail: rv-dessau©landesverbandniere-sachsen-anhalt.de
Internet: ivdn-dessau.bv-niere.de
 
Selbsthilfegruppe "IG Dialysepatienten/Nierentransplantierte" Halle (Saale) e.V.
Ansprechpartner: Frau Ossyra
Ulmenstraße 6
06120 Lieskau
 
Selbsthilfegruppe "IG Dialysepatienten/Nierentransplantierte" Wittenberg e.V.
Ansprechpartner: Herr Kwast
 A.-Schnitzler-Platz 67
06886 Wittenberg-Apollensdorf
Tel. (03491) 885064
E-Mail: rv-wittenberg©landesverbandniere-sachsen-anhalt.de