Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Interventioneller Vorhofohrverschluss

Bei Patienten mit chronischem Vorhofflimmern entwickelt sich leider häufig im linken Vorhof ein Blutgerinnsel (Thrombus) das durch Embolisation in den Systemkreislauf periphere Gefäße verschließen und schlimmstenfalls zu einem Schlaganfall führen kann. Über 90 % dieser Blutgerinnsel treten im linken Vorhofohr auf.

Die Standardbehandlung zur Prävention von thrombembolischen bei chronischem Vorhofflimmern besteht nach den Leitlinien in einer dauerhaften oralen Antikoagulation. Allerdings vertragen viele Menschen diese aggressive Blutverdünnungsbehandlung über lange Zeit nicht sehr gut; es kommt zu Blutungskomplikationen wie Magenblutungen, Hirnblutungen, und flächenhaften Einblutungen in Haut oder Muskulatur. In diesen Fällen kann die orale Antikoagulation nicht weiter fortgesetzt werden.

Als Alternative zur Blutverdünnungsbehandlung hat sich in den letzten Jahren der kathetergestützte Verschluss des linken Vorhofohrs etabliert. In großen multizentrischen Studien konnte nachgewiesen werden, dass der interventionelle LAA-Verschluss langfristig im Vergleich zu Marcumar bei gleich niedriger Schlaganfallrate zu weniger Blutungskomplikationen führt und hinsichtlich der Überlebensrate dem Marcumar sogar überlegen ist.

Wir bieten für Patienten, die Blutungskomplikationen hatten oder aus anderen Gründen keine dauerhafte orale Antikoagulation wünschen (zum Beispiel Risikosportarten oder Berufe mit hohem Verletzungsrisiko) routinemäßig den Vorhofohrverschluss an. Der Eingriff wird im Herzkatheterlabor unter Sedierung bei erhaltener Eigenatmung durchgeführt und dauert ca. 1 Stunde. Wir verwenden den Watchman-Occluder der Fa. Boston Scientific, der als einziger in großen Studien in seiner klinischen Wirksamkeit überprüft wurde.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Sebastian Nuding
Oberarzt                           
Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie,
Intensivmediziner, Notfallmediziner

Tel.: (0345) 557 5294       
email: Sebastian.Nuding(at)uk-halle.de