Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Mammadiagnostik der Klinik für Radiologie

Die Mammadiagnostik in der Klinik für Radiologie ist Partner im interdisziplinären Brustzentrum des Universitätsklinikums, welches durch die deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert ist und regelmäßig überprüft wird. Darüber hinaus besteht eine intensive Kooperation mit den niedergelassenen Frauenärztinnen und -ärzten der Region.

Wir sind am nationalen Mammographie-Screeningprogramm beteiligt: Für die Screeningeinheit Sachsen-Anhalt Süd führen wir stereotaktische Biopsien unter Röntgenkontrolle durch und nehmen an den interdisziplinären Fallkonferenzen des Screening-Programms teil. Im Rahmen des Mammographie-Screenings wird jeder Frau zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr empfohlen, alle 2 Jahre (bei erhöhtem Brustkrebsrisiko jährlich) eine Kontrolluntersuchung der Brust durchführen zu lassen. 

Die Mammadiagnostik ist ein etablierter Schwerpunkt der Klinik für Radiologie. Hier stehen alle modernen Diagnoseverfahren auf höchstem Niveau zur Verfügung. Sämtliche Mammo-graphieaufnahmen werden von zwei Radiologen beurteilt (Doppelbefundung). Bei uns erfolgt standardmäßig mit der Mammographie auch  eine klinische Untersuchung und Sonographie der Brust. Ein besonderer Biopsietisch mit eingebauter digitaler Röntgeneinheit ermöglicht stereotaktische Biopsien unter Röntgenkontrolle bei liegender Patientin. Die Biospie im Liegen wird von unseren Patientinnen als weniger belastend empfunden.

 

Folgende Untersuchungsverfahren werden angeboten:

  • Digitale Mammographie der Brust inklusive Spezialaufnahmen
  • Hochauflösender Ultraschall der Brust
  • Magnetresonanztomographie (MRT) der Brust
  • Galaktographie
  • Zystenpunktion sowie Pneumozystographie
  • Minimal invasive, ambulante Gewinnung von Gewebeproben mittels Stanzbiopsien und Vakuumbiopsien (sonographisch, stereotaktisch oder MRT-gestützt)
  • Präoperative Drahtmarkierungen und intraoperative Präparate-Radiographien
  • Zweitmeinung mit schriftlichem Gutachten (auf Überweisung eines niedergelassenen Arztes)

Mammographien sollten nach Möglichkeit zwischen dem 1. und 10. Tag nach Beginn der monatlichen Regelblutung durchgeführt werden.

Der Arbeitsbereich Mamma-diagnostik befindet sich in der Ebene E3 des Verbinder-gebäudes. 

Leitung: Dr. S. Brandt / T. D. Nguyen

Tel/Fax: 0345 557-1400 oder 1441

 

Zertifizierter Partner im interdisziplinären Brustzentrum

Mammografiegerät

Biopsietisch