Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Komplexe Leistungsdiagnostik (KLD) Handball und Fußball

Im Rahmen der Komplexen Leistungsdiagnostik (KLD) im Fußball und Handball ist festzustellen, dass die Spieler i.d.R. sportartfremd getestet werden (Abb. 1).

Abb. 1:   Komplexe Leistungsdiagnostik (KLD) im Fußball und Handball

Die KLD hört gewissermaßen dort auf, wo die spielspezifischen Anforderungen (Dribbling, Torwurf, Torschuss etc.; siehe Abb. 2a-c)) im Fußball und Handball beginnen!

 

Abb. 2a-c: Sportartspezifische Testanforderungen im HBKT und FBKT

Vielfach wird eine „Standardleistungsdiagnostik“ (Sprungkraft-, Schnelligkeits- und Ausdauertests), ohne Berücksichtigung der Sportartspezifik durchgeführt. Konkret lassen sich aktuell folgende Forschungsdefizite im Bereich der KLD-Handball und Fußball benennen:

1.    Mangel an komplexen, sportspielspezifischen Tests,

2.    unzureichende Berücksichtigung des sportspielspezifischen Anforderungs-profils,

3.    keine Erfassung von Beanspruchungsparametern (Laktat, Herzfrequenz etc.) in komplexen Testdesigns,

4.    konditionell-sportspielunspezifische oder isoliert-sportspielspezifische Aus-richtung der Tests,

5.    unzureichende wissenschaftliche Evaluierung (Validität, Reliabilität, Referenz-werte, prädiktive Power etc.),

6.    unzureichende Aufklärung der Beziehung zwischen Test- und Wettkampf-leistung.

Diese defizitäre Situation hat uns 2008 bewogen, sportartspezifische Testdesigns (HBKT=Handballspezifischer Komplextest; FBKT=Fußballspezifischer Komplextest) zu entwickeln (Abb. 3a-b) und wissenschaftlich zu evaluieren.

Abb. 3a-b:   HBKT (a) und FBKT (b) - Testanordnung (schematisch) sowie Kurbeschreibung der Handlungsfolgen (HBKT)

Durch die von uns entwickelten Handball- und Fußballspezifischen Komplextests (HBKT, FBKT) lassen sich die Forschungsdefizite 1-4 beseitigen. Ergänzend zur Abbildung 3a-b ist anzumerken, dass auch die Parameter Laktat und Herzfrequenz zu definierten Zeitpunkten gemessen werden, um die Beanspruchung während der Tests und in der Nachbeobachtungsphase (14 min) beurteilen zu können. 

Darüber hinaus bieten wir in Kooperation mit der Firma Sportspielleistungsdiagnostik & Trainingsberatung (S&T; Schkopau) und der Klinik für Innere Medizin I folgende Ergänzungstests an:

·      Sprinttest mittels Lichtschrankenmessung,

·      Laufbandstufentest inklusive Laktat- und Herzfrequenzmessung sowie Spiroergometrie,

·      Messung von Wurf- und Schussgeschwindigkeit mittels Radarmessgerät,

·      Messung der Haltungsregulation mittels Posturographie.

Publikationen Komplexe Leistungsdiagnostik Handball & Fußball

Schwesig R., Weirauch H., Eder P., Becker S., Leuchte S. (2010). Diagnostic tools for endurance testing in handball players. Sportverl Sportschad, 24, 46-51.

Schwesig R., Darmochwal M., Diedrich T., Wölfel A., Weirauch H., Eder P., Becker S., Leuchte S. (2011). Development and evaluation of a soccer focused complexity test. Sportverl Sportschad, 25, 30-36.

Schwesig R., Fieseler G., Jungermann P., Noack F., Irlenbusch L.,  Leuchte S., Fischer D. (2012). Longitudinal and specific analyses of physical performance in handball. Sportverl Sportschad, 26, 151-158.

Schwesig R., Hartmann M., Leuchte S., Fischer D., Kuß O. (2013). Validity of complex soccer-specific field test and a non-specific sprint test - Assessments for test and match performance. Sportverl Sportschad, 27, 75-84.

Nach oben