Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Die Paraffin-Schnitt-Technik ist die Methode für immunhistologische Untersuchungen, die am häufigsten Anwendung findet. Knochen- und Knorpelmaterialien müssen vor der Paraffineinbettung dafür entkalkt werden. Zur Schnittherstellung wird ein Rotationsmikrotom mit Einwegklingen verwendet. 

Abb. 1: Rotationsmikrotom für Paraffinblöcke

Dabei werden analog zum Hartschnittmikrotom ca. 5 µm dicke Schnitte produziert und anschließend für histologische, immun- und enzymhistochemische Untersuchungen gefärbt. Die Paraffin-Technik ist ebenfalls eine Standardmethode zur Untersuchung von Organen mit folgenden Zielstellungen:

- Validierung und Etablierung neuer Antikörper und Nachweissysteme,

- Doppelfärbungen an Paraffinschnitten und Kryoschnitten,

- Beurteilung von Färbemustern,

- Immunfluoreszenz,

- Immunhistologie zur Vorbereitung von molekularbiologischen Techniken.

 

Abb. 2: Blick ins Histologielabor 2018

Publikationen: 

Bernstein A, Niemeyer P, Salzmann G, Südkamp NP, Hube R, Klehm J, Menzel M, von Eisenhart-Rothe R, Bohner M, Görz L, Mayr HO (2013). Microporous calcium phosphate ceramics as tissue engineering scaffolds for the repair of osteochondral defects: Histological results. Acta Biomaterialia, 9, 7490–7505.

Mayr HO, Klehm J, Schwan S, Hube R, Südkamp NP, Niemeyer P, Salzmann G, von Eisenhardt-Rothe R, Heilmann A, Bohner M, Bernstein A (2013). Microporous calcium phosphate ceramics as tissue engineering scaffolds for the repair of osteochondral defects: Biomechanical results, Acta Biomaterialia, 9, 4845–4855.

Henning S, Imam Khasim HR, Michler GH, Brandt J (2012). Hierarchically Structured Materials for Bone Regeneration: Biomimetic Morphology, MicroMechanics and Properties. Macromolecular Symposia, 315, 84-97.

Brandt J, Henning S, Michler G, Hein W, Bernstein A, Schulz M (2010). Nanocrystalline hydroxyapatite for bone repair: an animal study. J Mater Sci: Mater Med, 21, 283–294.

Imam Khasim HR, Henning S, Michler GH, Brandt J (2010). Development of nanocomposite scaffolds for bone tissue engineering. Macromolecular Symposia, 294, 144-152. 

Nach oben