Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Assoziierte Projekte

  • Behrens J., Becker C., Berg A., Fleischer S., Schubert M., Selinger, Y., Weber, A. & Zimmermann M. (Halle): Rehabilitation zwischen Transformation und Weiterentwicklung – Individualisierung und Differenzierung von Rehabilitation im Falle gesundheitsbedingter Exklusionsrisiken in Ost- und Westdeutschland, Schweden, Schweiz, Italien und Tschechien (DFG-SFB 580) [Download Projektskizze]
  • Etzel B., Thielhorn, Wylegalla C. & Behrens J. (Freiburg/Halle): Wirkung von Lavendelölauflagen bei pflegebedürftigen Patienten mit der Pflegediagnose "Schlafstörungen". Kontrollierte prospektive Studie zur Prüfung des Effektes von Lavendelölauflagen [Download Projektskizze]
  • Groß M., Hecker H. & Wenzlaff P. (Hannover): Prozessorientierte Betreuung von Gebärenden 
  • Langer G (Halle): Evidence-based Nursing Südtirol 
  • Schmidt-Ohlemann M., Kusche N., Dörschug H., Gatzke H. & Kettemann R. (Bad Kreuznach): Mobile Rehabilitation und ihre Bedeutung für Pflegebedürftige unter besonderer Berücksichtigung der Rehabilitationspflege [Download Projektskizze]
  • Schmidt-Ohlemann M., Sesterhenn C. & Staiger-Sälzer J. (Bad Kreuznach): Die Bedeutung der Unterstützten Kommunikation (UK) für die Situation Pflegebedürftiger [Download Projektskizze]

Abgeschlossene Assoziierte Projekte

  • Angermeyer M.C., Bernert S., Heider D. & Matschinger H. (Leipzig/Barcelona/Leicester/ Leuven/Bologna/Utrecht/Paris): European Policy Information Research for Mental Disorders (EPREMED)
  • Behrens J. & Waselewski M. (Halle/Magdeburg): Untersuchung zu Unterschieden zwischen dem integrativen und segregativen Betreuungs- und Pflegeansatz in Altenpflegeheimen gemessen an den Auswirkungen auf den Erhalt der Alltags- Kompetenzen und das soziale Verhalten demenziell Erkrankter
  • Behrens J., Langer G., Schaepe C. & Zimmermann M. (Halle): Bewertung von Leistungen der häuslichen Krankenpflege nach SGB V
  • Behrens J., Zimmermann M. & Wüste K. (Halle): Pflege als soziales System? Systemtheoretische Begründung einer allgemeinen Theorie der Pflege
  • Dokken, H., Pröbstl, A., Thoke-Colberg, A. & Landenberger, M. (München, Halle): Wissens- und Beratungsbedarf von Tumorpatienten zu Nebenwirkungen der Chemotherapie
  • Dorschner, S., Schaefer, I.L., Bremer, C., Brand, M., Häußer, I., Gajski, K., Wolter, S., & Kunzmann, G. (Jena): Die Bedeutung professioneller Pflege für die Lebensqualität bei intermittierender Selbstbeatmung (Heimbeatmung) - eine qualitative Vergleichsstudie zwischen COPD-Patienten und Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen unter nicht-invasiver Überdruckbeatmung bei chronischer respiratorischer Insuffizienz
  • Gittler-Hebestreit N., Landenberger M., Sayer H.G. (Jena/Halle): Evidenzbasierte Pflegeberatung nach Hämatopoetischer Stammzellentransplantation: Entwicklung, Konsentierung, Implementierung und Evaluation eine Pflegeberatungskonzeptes für die Ambulante Nachsorge stammzellentransplantierter Patienten
  • Grundke S. (Magdeburg): Professionalisierungs- und Deprofessionalisierungstendenzen in der stationären Altenpflege – eine biographie- und handlungsanalytische Untersuchung
  • Hessel F., Wasem J., von Wedel-Parlow U. (Essen): Advokatorisches Case-Management für ältere Menschen: Evaluation einer Intervention zur Verbesserung des Versorgungsablaufs und der –qualität mit Einbezug von ökonomischen Aspekten
  • Hildenbrand, B. (Jena): Sterben und Tod in Thüringen
  • Höhmann, U., Landenberger, M., Behrens, J. & Schaarschmidt, H. Halle, Darmstadt): Pflegebe-zogene Indikatoren zur Beurteilung und Entwicklung eines Trajektmanagementmodells zur Verbesserung der Kontinuität von Versorgungsketten bei langzeitpflegebedürftigen Patienten.
  • Horbach A. & Behrens J. (Halle/Stuttgart): Wegnahme von Kommunikations- und Sinneshilfen lange vor der Operation – folgenlos für Patienten? Alternativlos für Krankenhäuser?
  • Jahn P., Kernig A., Preuß M., Seifert-Hühmer A. & Langer, G. (Halle): Types of Urinary Catheters for Management of Long-Term Voiding Problems in Adults
  • Knipfer E., Eckstein H.H., Heider P., Wolf O., Hanke M. (München): Kosten-Nutzen-Analyse der peripheren arteriellen Verschlusskrankheiten im Rahmen der arteriellen Versorgung aus der Perspektive des Patienten, der Leistungserbringer und Leistungsträger
  • Landenberger, M., Dokken, H., Höhne, J., Krumrei, B., Paul, F. & Stibale, M. (Halle): Pflegerische/interprofessionelle Intervention bei Fatigue von onkologischen Patienten in stationär-ambulatem Setting; Pilotstudie, gruppen-randomisierte, kontrollierte prospektive Interventionsstudie
  • Landenberger, M., Knerr, A., Renz, P., Pohl, A. & Schulze, A. (Halle): Instrumententwicklung zur Evaluierung des Problemlösungsprozesses (Pflegeprozess) in der Praxis
  • Liedtke K. (Halle): Kann der beatmete Patient aktiv kommunizieren? Eine Pilotstudie mittels Videoanalyse zur Interaktion zwischen beatmeten Patienten und Pflegepersonal auf einer Intensivstation
  • Luderer C. & Behrens J. (Halle): IDAK – Interprofessionelle Dokumentation der Aufklärung im Krankenhaus
  • Renz P., Jahn P., Beau M., Scheerschmidt S., Landenberger M., Horn, I. (Halle): Schmerzwahrnehmung onkologischer Patienten und Erwartungen an Pflegekräfte und Ärzte in der Stationä-ren und nachstationären Betreuung. Eine vergleichende Multicenterstudie im Querschnittdesign
  • Schaepe C, Zimmermann M., Keiling M., Roling G., Saal S., Selinger Y. (Halle): Ermittlung von pflegewissenschaftlichen Grundlagen für die Erstellung von Empfehlungen zur Pflege und Ver-sorgung pflegebedürftiger Menschen (EmVeMe)
  • Schaepe C. (Halle): Vergleichende Analyse der therapeutischen Versorgungspraxis durch Medizin, Pflege und anderen Beteiligten Berufsgruppen in der medizinischen Rehabilitation neurologischer Erkrankungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz anhand von Fallvignetten
  • Schlömer, G., Behrens, J. & Hessel, F. (Hamburg, Halle): Evaluation eines pflegerischen Kontinenztrainingsprogramms in kommunikativ schwierigen Situationen zur Verminderung von Inkontinenz bei Schlaganfallpatienten – eine randomisiert-kontrollierte Studie
  • Schulz M, Driesen M, Gray R, Behrens J (Bielefeld/Halle): Pflegerische Adherence Therapie: Medikamentennutzung als Problem kommunikativer Mängel beim Aufbau interner Evidence im Arbeitsbündnis zwischen chronisch Kranken, Pflegenden und Medizinern
  • Schulz M. & Behrens J. (Bielefeld/Halle): Implementation von EBN in einer psychiatrischen Klinik
  • Strehlau-Schwoll H. & Beer T. (Wiesbaden): Care Center HSK
  • Them C., Willard B., Behrens J. (Hall/Halle): Trajectory Work. Pflegediagnosen und die Betreuung psychisch Kranker in einem integrierten ambulanten und stationären System
  • Zimmermann M., Bethge F., von Förster U., Schaepe C., Behrens J. & Scherer H.: Hörschäden durch Freizeitlärm: Screening von Risikokonstellationen und Evaluation von Präventions-Konzepten des Problem- und Erlebnisorientierten Unterrichts bei Freizeitlärmgefährdeten Heranwachsenden in Haupt- und Berufsschulen
  • Zimmermann M, Behrens J, Schneider S & Wüste K (Halle): Kommunikative Barrieren bei Pflegebedarf in Haushalten