Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

2018

Bethge, M.*; Mattukat, K.*; Fauser, D. P. & Mau, W. (2018): Rehabilitation access and effectiveness for persons with back pain: the protocol of a cohort study (REHAB-BP, DRKS00011554). BMC Public Health, 18, 22. doi: 10.1186/s12889-017-4588-x *geteilte Erstautorenschaft

Mattukat, K.; Schäfer, C.; Ehlebracht-König, I.; Lamprecht, J. (2018): Rehabilitation of Older Patients with Rheumatic Diseases. In S. Masiero & U. Carrado (Eds.), Rehabilitation Medicine for Elderly Patients, 222-236, Springer International Publishing

Neumann*, D.; Lamprecht*, J.; Robinski, M.; Mau, W.; Girndt, M. (2018): Social relationships and their impact on health-related outcomes in peritoneal vs. hemodialysis patients: A prospective cohort study. In: Nephrol. Dial. Transplant. (in press). *shared lead autorship

nach oben

 

2017

Bethge, M.; Mattukat, K.; Fauser, D.; Mau, W. (2017): Rehabilitation access and effectiveness for persons with back pain: the protocol of a cohort study (REHAB-BP, DRKS00011554). BMC PUBLIC HEALTH, 18: 22. doi: 10.116/s12889-017-4588-x

 

Fuchs, S.*; Parthier, K.*; Wienke, A.; Mau, W.; Klement, A. (2017): Fostering needs assessment and access to medical rehabilitation for patients with chronic disease and endangered work abiltiy: protocol of a multilevel evaluation of the effectiveness and efficacy of CME intervention for general practicioners. Journal of Occupational Medicine and Toxicology, 12:21. doi 10.1186/s12995-017-0168-3 *shared authorship

 

Golla, A.; Mattukat, K.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Pfeifer, K. & Mau, W. (2017): Entwicklung einer kraftausdauerorientierten Testbatterie als Entscheidungshilfe für eine leistungsorientierte Gruppenzuweisung in der rehabilitativen Sporttherapie bei muskuloskeletalen Krankheiten. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin, 27, 149-159. doi 10.1055/s-0043-104533

 

Jung, F. U. C. E.; Spahlholz, J.; Hilbert, A.; Riedel-Heller, S. G.*, Luck-Sikorski, C.* (2017): When stigma weighs you down. Weight-related discrimination and its effect on desired body weight. Obesity Facts, 10, 139-151.

 

Lamprecht, J.; Thyrolf, A.; Mattukat, K.; Schöpf, A.C.; Schlöffel, M.; Farin, E. & Mau, W. (2017): Disease-related everyday communication of persons with rheumatic and musuloskeletal diseases - Results of a participatory research project. Patient Education and Coundseling, 100, 667-672. doi 10.1055/s-0042-116427

 

Mattukat, K.; Raberger, K.; Müller, A.; Keyßer, G.; Schäfer, C. & Mau, W. (2017): Zu viel oder zu wenig? Eine explorative Studie zum Autonomiebedürfnis von PatientInnen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen in der ambulanten Versorgung. Link. (Poster EbM-Kongress) doi: 10.3205/17ebm119

 

Mattukat, K.; Raberger, K.; Müller, A.; Keyßer, G.; Schäfer, C. & Mau, W. (2017): Entzündlich-rheumatische Erkrankungen in der ambulanten Versorgung: Welche Themen sind den Patienten im Krankheitsverlauf am wichtigsten? doi: 10.3205/17dgrho55

 

Mattukat, K.; Raberger, K.; Müller, A.; Keyßer, G.; Schäfer, C. & Mau, W. (2017): Wie groß ist das Bedürfnis von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen nach Information und Partizipation bei therapeutischen Entscheidungen - und wovon wird es beeinflusst? doi: 10.3205/17dgrho52

 

Mattukat, K. & Mau, W. (2017): Wie motiviert sind ehemalige Rehabilitanden mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen zu sportlicher Aktivität? Erkenntnisse vor dem Hintergrund des Transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung. Aktuelle Rheumatologie, 42, 162-174, doi 10.1055/s-0042-116427

 

Mattukat, K.; Schmidt, S.; Mau, W. & Thyrolf, A. (im Druck): Krankheitsbewältigung bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen - Indikationsspezifische Besonderheiten und Unterstützungsmöglichkeiten durch Rheumatologen. Aktuelle Rheumatologie.

 

Mattukat, K. & Mau, W. (2017): Rheuma und Sport - wie geht das? Die "transtheoretische" Bewegungsmotivation von Betroffenen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. DRV-Schriften, 111, 296-298. (Poster Reha-Kolloquium)

 

Mau, W.; Bengel, J.; Pfeifer, K. (2017): Rehabilitation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung beteiligter Berufsgruppen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 60 (4), 1-8k. doi 10.1007/s00103-017-2515-z

 

Mau, W.; Liebl, M.E.; Deck, R.; Lange, U.; Reißhauer, A.; Schwarzkopf, S.R.; Smolenski, U.C.; Walter, S.; Gutenbrunner, C. (2017): Kompetenzbasierter Lernzielkatalog "Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren" (RPMN) - revidierte Fassung Gemiensame Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW) und der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e.V. (DGPMR). Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin, im Druck.

 

Mau, W.; Liebl, M.E.; Deck, R.; Lange, U.; Reißhauer, A.; Schwarzkopf, S.R.; Smolenski, U.C.; Walter, S.; Gutenbrunner, C. (2017): Kompetenzbasierter Lernzielkatalog "Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren" (RPMN) - revidierte Fassung Gemeinsame Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW) und der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e.V. (DGPMR). Rehabilitation, im Druck.

 

Mau, W. Editorial (2017): Neues zur Physikalischen Medizin und Rehabilitation. Aktuelle Rheumatologie 42 (2): 81.

 

Neumann, D.; Mau, W.; Wienke, A.; Girndt, M. (2017): Peritoneal Dialsysis is Associated with Better Cognitive Function than Hemodialysis Over a One-Year Course. In: Kidney International. Published online first. doi dx.doi.org/10.1016/j.kint.2017.07.022

 

Neumann*, D.; Robinski*, M.; Mau, W.; Girndt, M. (2017): Cognitive Testing in Patients with CKD: The Problem of Missing Cases. In: Clinical Journal of the American Society of Nephorology 12 (3), 391-398. doi:10.2215/CJN.03670316  *shared lead authorship

 

Parthier, K.; Fuchs, S.; Klement, A.; Mau, W. (2017): Verbessert ein reha-bezogenes Fortbildungsmodul in hausärztlichen Qualifikationszirkeln den Reha-Zugang? Evaluationsergebnisse und "Lessons Learned". DRV Schriften, 111, 120-122.

 

Schmidt, S.; Bergelt, C.; Deck, R.; Krischak, G.; Morfeld, M.; Schwarzkopf, S. R.; Spyra, K.; Walter, S.; Mau, W. (2017): Aktuelle Entwicklung der rehabilitationsbezogenen Lehre in den humanmedizinischen Studiengängen in Deutschland: Ergebnisse der DGRW-Fakultätenbefragung 2015. Die Rehabilitation, 56: 47-54. dx.doi.org/10.1055/s-0042-116765

 

Schmidt, S.; Parthier, K. & Mau, W. (2017): Sozialmedizinischer und gesundheitsbezogener Verlauf von Rehabilitanten mit orthopädischen und psychosomatischen Erkrankungen unter Berücksichtigung bestehender Komorbiditäten. Aktuelle Rheumatologie 42 (2): 151-161.

 

Schmidt, S.; Schwabe, S.; Wichmann, D. & Mau, W. (2017): Entwicklung einer Datenbank (MediaWiki) für Dozenten interdisziplinärer rehabilitationsbezogener Lehre. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): DRV-Schriften, Band 111, S. 178-179.

 

Zink, A.; Braun, J.; Gromnica-Ihle, E.; Krause, D.; Lakomek, H. J.; Mau, W. et al. (2017): Memorandum der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie zur Versorgungsqualität in der Rheumatologie - Update 2016. In: Zeitschrift für Rheumatologie 76 (3), S. 195-207. doi: 10.1007/s00393-017-0297-1

nach oben

2016

Boese, S.; Golla, A.; Beutner, K.; Mau, W.; Jahn, P.; Bauer, A. et al. (2016): Exergames als bewegungstherapeutisches Angebot – Nutzerakzeptanz und Beanspruchung im Rahmen der stationären onkologischen Rehabilitation. In: Phys Med Rehab Kuror 26 (01), S. 32–38. DOI: 10.1055/s-0041-110399

 

Golla, A.; Saal, S.; Mau, W. (2016): Systematische Bestandsaufnahme beruflich orientierter Leistungen in medizinischen Rehabilitationseinrichtungen Mitteldeutschlands. In: Phys Med Rehab Kuror 26 (01), S. 39–46. DOI: 10.1055/s-0041-110596

Gutt, S.; Bergelt, C.; Deck, R.; Krischak, G.; Morfeld, M.; Michel, M.; Schwarzkopf, S.; Spyra, K.; Walter, S. & Mau, W. (2016): Organisationsstrukturen und curriculare Inhalte der Q12-Lehre in den humanmedizinischen Studiengängen in Deutschland – Ergebnisse der DGRW-Fakultätenbefragung 2015. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg): 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel – Perspektiven  der Rehabilitation. 109 Bände, S. 202-204.

Gutt, S.; Parthier, K.; Mau, W. (2015): Wie relevant ist Komobidität für den sozialmedizinischen 6-Monats-Verlauf nach stationärer Rehabilitation wegen muskuloskelettaler Erkrankungen und psychischer Störungen? In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswisschenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. 107 Bände, S. 359-361.

Hirsch, K.; Bohley, S.; Mau, W.; Schmidt-Pokrzywniak (2016): The RHESA-CARE study: an extended survey of the regional myocardial infarction registry of Saxony-Anhalt (RHESA) design an objectives. In: BMC Cardiovascular Disorders 16 (1), S. 159. DOI: 10.1186/s12872-016-0336-x  

Lamprecht, J., Robinski, M. & Mau, W. (2016): Erfassung sozialer Ressourcen bei chronisch Kranken: Entwicklung und erste psychometrische Überprüfung eines egozentrierten Netzwerkgenerators. In: Die Rehabilitation, 55, 319-325. DOI: 10.1055/s-0042-111580

Mattukat, K. & Mau, W. (2016): Mitteldeutsches Netzwerk für Rehabilitationsforschung. Recht & Praxis der Rehabilitation, 2, S. 56-57.

Mattukat, K. & Mau, W. (2016): Mitteldeutsches Netzwerk für Rehabilitationsforschung[*]. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin, 26, 212-214. doi 10.1055/s-0042-109277 [*] Originalbeitrag erschienen 2016 in Recht & Praxis der Rehabilitation, 2, S. 56-57.

 

Mau, W. Editorial (2016): Handlungsbarrieren bei Rehabilitanden. In: Die Rehabilitation 55 (4), S. 209.

 

Mau, W. (2016): Evidence-based physical therapy of rheumatic diseases. Dtsch. Med. Wochenschr., 141: 1470-1472. doi.org/10.1055/s-0042-112097

 

Neumann, D.; Robinski, M.; Mau, W.; Girndt, M. (2016): Bauchfell- oder Hämodialyse? Wichtig ist eine gemeinsame Entscheidungsfindung zwischen Arzt und Patient. In: DIATRA 26 (3): pp. 27-28.

 

Parthier, K., Mau, W. (2016): "Rehabilitation in der Versorgungskette": Entwicklung und Evualuation eines multimedialen, fallbasierten Präsenzseminars für die rehabilitationsmedizinische Lehre. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg):25. Rehabiliationswissenschaftliches Kolloquium Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung Gesundheitssysteme im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation. 109 Bände, S. 202-206.

 

Parthier, K., Fuchs, S., Klement, A., Mau, W. (2016): Entwicklung und Evaluation eines rehabilitationsbezogenen Fortbildungsmoduls für hausärztliche Qualitätszirkel in Sachsen-Anhalt: Ergebnisse zur Zufriedenheit der Qualitätszirkelmoderatoren. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg): 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation. 109 Bände, S. 211-213.

 

Robinski, M.; Mau, W.; Wienke, A.; Girndt, M. (2016): The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) project: dialysis patients' psychosocial characteristics and treatment satisfaction. In: Nephrol. Dial. Transplant., S. gfv464.

 

Robinski, M.; Mau, W.; Girndt, M. (2016a): Wann sind Peritoneal- und Hämodialysepatienten mit ihrer Behandlung zufrieden? In: Nephrologe. DOI: 10.1007/s11560-016-0051-8.

Robinski, M.; Mau, W.; Wienke, A.; Girndt, M. (2016b): Shared decision-making in chronic kidney disease: A retrospection of recently initiated dialysis patients in Germany. In: Patient education and counseling 99 (4), S. 562–570.

Robinski, M.; Neumann, D.; Mau, W.; Wienke, A.; Girndt, M. (2016): The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) Project: Der psychosoziale Status in der Frühphase der Peritoneal- und Hämodialyse. In: Nieren- und Hochdruckkrankheiten 5, S. 194-201.

Robinski, M.; Strich, F.; Mau, W.; Girndt, M. (2016): Validating a Patient-Reported Comobidity Measure with Respect to Quality of Life in End-Stage Renal Disease. In: PLOS ONE, 11: e0157506. doi.org/10.1371/journal.pone.0157506

Thyrolf, A., Lamprecht, J., Schöpf, A.C., Schlöffel M., Farin-Glattacker, E. & Mau. W.  (2016): Kommunikation in krankheitsassoziierten Alltagssituationen bei Menschen mit rheumatischen Krankheiten – Ergebnisse eines partizipativ gestalteten Forschungsprojekts. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg): 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel – Perspektiven  der Rehabilitation. 109 Bände, S. 197-199.

 

 

nach oben

2015

 

Amler, N.; Felder, S.; Mau, W.; Merkesdal, S.; Schöffski, O. (2015): Instrumente zur Messung von Effekten einer Frühintervention auf den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit in Deutschland - Stellungnahme einer interdisziplinären Arbeitsgruppe. In: Gesundheitswesen (Bundesverband der Arzte des Offentlichen Gesundheitsdienstes (Germany)). 1-7. 

Bauer A, Vordermark D, Seufferlein T, Schmoll HJ, Dralle H, Mau W, Unverzagt S, Boese S, Fach EM, Landenberger M (2015) Trans-sectoral care in patients with colorectal cancer: Protocol of the randomized controlled multi-center trial Supportive Cancer Care Networkers (SCAN). BMC Cancer, 15: 997

 

Bartoszek, G.; Fischer, U.; Grill, E.; Mau, W. et al. (2015): Development of an ICF-based standard set to describe the impact of joint contractures on participation of older individuals in geriatric care settings. In: Archives of Gerontology and Geriatrics 61 (1), S. 61–66. 

 

Bohley, S.; Trocchi, P.; Robra, BP.; Mau, W.; Stang, A.(2015): The regional myocardial infarction registry of Saxony-Anhalt (RHESA) in Germany - rational and study protocol. In: BMC cardiovascular disorders 15 (1), S. 45.

 

 

Bohley, S.; Trocchi, P.; Robra, BP.; Mau, W.; Stang, A. (2015): Prähospitale Versorgung von Patienten mit ST-Hebungsinfarkt im Bundeslandes Sachsen-Anhalt – Ergebnisse des Regionalen Herzinfarktregister Sachsen-Anhalt (RHESA), 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie, Potsdam, Abstractband, S.132 

 

Golla, A.; Saal, S.; Mau, W. (2015): Besondere berufliche Problemlagen bei Rehabilitanden in den neuen Bundesländern: Analyse von Routinedaten der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland. In: Phys Rehab Kur Med 25 (06), S. 325–331.

 

Golla, A.; Saal, S.; Mau, W. (2015): Realisierung beruflich orientierter Leistungen in den medizinischen Rehabilitationseinrichtungen Mitteldeutschlands. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. 107 Bände, S. 42–44.

 

Gutt, S.; Bergelt, C.; Faller, H.; Krischak, G.; Spyra, K.; Uhlmann, A.; Mau, W. (2015): Entwicklung eines Prüfungsfragenpools für die rehabilitationsbezogene Lehre im Studiengang Humanmedizin In: Rehabilitation 54 (04),259-265.

 

Gutt, S.; Parthier, K.; Mau, W. (2015): Wie relevant ist Komorbidität für den sozialmedizinischen 6-Monats-Verlauf nach stationärer Rehabilitation wegen muskuloskelettaler Erkrankungen und psychischer Störungen? In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. 107 Bände, S. 359–361.

 

Hirsch, K.; Bohley, S.; Gielen, S.; Mau, W.; Schmidt-Pokrzywniak, A. (2015): Strukturelle und individuelle Faktoren als Determinanten der Herzinfarktmorbidität und –mortalität im Bundesland Sachsen-Anhalt, 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie, Potsdam, Abstractband, S.130.  

 

Mattukat, K.; Golla, A.; Mau, W. (2015): Welche Bedeutung haben Gender, Alter, Hauptdiagnosegruppe und psychische Gesundheit für die Verlaufsprognose während und nach muskuloskelettaler Rehabilitation? In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. 107 Bände, S. 373–375.

 

Mattukat, K.; Golla, A.; Mau, W. (2015): Sport und Bewegung bei rheumatischen Erkrankungen – Empfehlungen, Umsetzung und praxisnahe Fördermöglichkeiten. In: Akt Rheumatol 40 (06), S. 467–474.

 

Mau, W. (2015): Nachsorge in der psychosomatischen Rehabilitation. In: Die Rehabilitation 54 (5), S. 289.

 

Mau, W.; Beyer, W.; Ehlebracht-König, I.; Engel, J-M; Genth, E.; Lange, U. (2015): Treat to Participation. DGRh-Positionspapier zur nachhaltigen Verbesserung des funktionalen Gesundheitszustandes von Rheumakranken. In: Z Rheumatol 74 (6), S. 553–557.

 

Robinski M, Mau W, Wienke A, Girndt M (2015) Shared Decision-Making in Chronic Kidney Failure: The Retrospection of Early-Stage Dialysis Patients in Germany [Abstract]. J AM SOC NEPHROL, 26: 327 

nach oben

2014

Boese, S.; Lau, A.; Beutner, K.; Rennert, D.; Jahn, P. (2014): E-Sports - Vergleich der Trainingsintensität zweier kommerzieller Spielekonsolen mit dem klassischen Ergometertraining. In: Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 62 (1), S. 49–56.

Drambyan, Y.; Mau, W. (2014): Wegweiser Arbeitsfähigkeit: Ein neues webbasiertes Informationsangebot für Ärzte und Patienten. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 113–115

Drambyan, Y.; Parthier, K. (2014): Erwerbsfähigkeit erhalten und berufliche Teilhabe sichern. In: Z. Rheumatol. 73 (1), S. 20–26

Edelmann, E.; Mau, W. (2014): Rheumatologische Versorgungsforschung im internationalen Kontext. In: Z. Rheumatol. 73 (2), S. 113–114.

Golla, A.; Saal, S.; Mau, W. (2014): Besondere berufliche Problemlagen bei Rehabilitanden der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 66–67

Gutt, S.; Parthier, K.; Rennert, D.; Mau, W. (2014): Zuweisungsdiagnostik und -steuerung in der psychosomatischen und orthopädischen Rehabilitation auf Basis eines Mixed-Method-Designs. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 211–213

Haerting, J.; Klement, A; Korbanek, J.; Mau, W.; Meyer, G.; Richter, M. & Steger, F. (2014). Stress an den Schnittstellen geriatrischer Versorgung Interprofessionelle Sitzung des Profilzentrums Gesundheitswissenschaften Halle (Saale). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie X. S232

Kiltz, U.; Sieper, J.; Rudwaleit, M.; Kellner, H.; Krause, D.; Böhle, E.; Böhm, H.; Böhncke, W.-H.; Chenot, J.-F.; Heiligenhaus, A.; Hermann, K.-G.; Jaresch, S.; Mau, W.; Oberschelp, U.; Pleyer, U.; Repschläger, U.; Schneider, E.; Smolenski, U.; Stallmach, A.; Stemmer, M.; Swoboda, B.; Ulrich, C.; Winking, M.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. Kapitel 1 Einleitung/Vorbemerkung. In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 23–25

Kiltz, U.; Sieper, J.; Rudwaleit, M.; Kellner, H.; Krause, D.; Böhle, E.; Böhm, H.; Böhncke, W.-H.; Chenot, J.-F.; Heiligenhaus, A.; Hermann, K.-G.; Jaresch, S.; Mau, W.; Oberschelp, U.; Pleyer, U.; Repschläger, U.; Schneider, E.; Smolenski, U.; Stallmach, A.; Stemmer, M.; Swoboda, B.; Ulrich, C.; Winking, M.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. Kapitel 2 Präambel. In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 26–27

Kiltz, U.; Sieper, J.; Rudwaleit, M.; Kellner, H.; Krause, D.; Böhle, E.; Böhm, H.; Böhncke, W.-H.; Chenot, J.-F.; Heiligenhaus, A.; Jaresch, S.; Mau, W.; Oberschelp, U.; Pleyer, U.; Repschläger, U.; Schneider, E.; Smolenski, U.; Stallmach, A.; Stemmer, M.; Swoboda, B.; Ulrich, C.; Winking, M.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. 8.2 Therapieziele und -strategie. In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 69–70

Kiltz, U.; Mau, W.; Smolenski, U.; Repschläger, U.; Böhle, E.; Stemmer, M.; Oberschelp, U.; Schneider, E.; Swoboda, B.; Böhm, H.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. Kapitel 8.3 Nichtpharmakologische Therapiemaßnahmen.In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 71–77

Kiltz, U.; Mau, W.; Repschläger, U.; Böhle, E.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. Kapitel 8.7: Rehabilitation In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 101–103

Kiltz, U.; Mau, W.; Repschläger, U.; Böhle, E.; Braun, J. (2014): DGRh-S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen. Kapitel 9: Internationale Klassifikation für Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) In: Z. Rheumatol. 73 (S2), S. 104–108

Lamprecht, J.; Müller, M.; Mau, W. (2014): Veränderungen und Einflussgrößen der Subjektiven Erwerbsprognose bei Brustkrebspatientinnen 12 Monate nach Reha-Ende. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 428–430

Lamprecht, J.; Thyrolf, A.; Mau, W. (2014): Der Einfluss sozialer Beziehungen auf die Lebensqualität von Frauen mit Brustkrebs. In: Phys Rehab Kur Med 24 (05), S. 256–261

Mattukat, K., Ehlebracht-König, I., Kluge, K., & Mau, W. (2014). Gender differences in physical and mental HRQOL over the course of one year after musculoskeletal rehabilitation in Germany.In: Quality of Life Research, 23 Suppl. 1, 129.

Mattukat, K.; Golla, A.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Mau, W. (2014): Ein-Jahres-Verlauf nach gestufter bewegungsorientierter Reha und Nachsorge (boRN) bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und chronischem Rückenschmerz. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 258–260

Mattukat, K.; Matthes, C.; Mau, W. (2014): Einflussfaktoren der Inanspruchnahme von ambulanten Bewegungstherapien bei Patienten mit rheumatoider Arthritis. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 355–357

Mattukat, K.; Mau, W. (2014): Möglichkeiten und Limitierungen neuer Medien in der Reha-Nachsorge. In: R. Deck und N. Glaser-Möller (Hg.): Reha-Nachsorge. Aktuelle Entwicklungen. Lage: Jacobs-Verlag,99–112.

Mattukat, K.; Rennert, D.; Brandes, I.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Mau, W. (2014): Short- and long-term effects of intensive training and motivational programme for continued physical activity in patients with inflammatory rheumatic diseases In: Eur J Phys Rehablil Med 50 (4), S. 395–409

Mattukat, K.; Thyrolf, A. (2014): Soziale Teilhabe und Alltagsaktivitäten von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. In: Z. Rheumatol. 73 (1), S. 42–48

Mau, W. (2014). Services provided by patient associations for people with RMDs who are growing old in Europe. Ann Rheum Dis 2014; 73 (Suppl2): 47

Mau, W. (2014): Neue Entwicklungen bei sozialmedizinischen Konsequenzen und rehabilitativen Interventionen. In: Z. Rheumatol. 73 (1), S. 8–10

Mau, W.; Beyer, W.; Ehlebracht-König, I.; Engel, J.; Genth, E.; Jäckel, W.H.; Lange, U.; Thiele, K. (2014): Leistungstrends der rehabilitativen rheumatologischen Versorgung in Deutschland. In: Z Rheumatol 73 (2), S. 139-148. 

Mau, W.; Smolenski, U. (2014): Das soziale Netzwerk als Co-Akteur im Rehabilitationsprozess. In: Phys Rehab Kur Med 24 (05), S. 231–232

Mau, W.; Thiele, K.; Lamprecht, J. (2014): Trends der Erwerbstätigkeit von Rheumakranken. In: Z. Rheumatol. 73 (1), S. 11–19

Parthier, K.; Mau, W. (2014): Entwicklung innovativer E-Learning-Angebote für die rehabilitationsbezogene Lehre am Beispiel einer interaktiven Lernplattform. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 312–314

Parthier, K.; Mau, W. (2014): Weiterentwicklung der rehabilitationsbezogenen Lehre durch den Einsatz multimedial aufbereiteter Patientenfälle auf der E-Learning-Plattform ILIAS Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Hamburg, 25.-27.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; S 54

Robinski, M.; Mau, W.; Lamprecht, J.; Krauth, C.; Girndt, M. (2014): The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) project: study design and methods. In: Clinical Kidney Journal 7 (6), S. 575–581.

Tengel, K.; Hartig, L.; Mau, W. (2014): Prozess- und ergebnisbezogene Auswirkungen eines systematischen Screenings psychischer Problemlagen im ambulanten orthopädischen Rehabilitationsalltag. Ergebnisse einer kontrollierten Verlaufsstudie. In: Phys Rehab Kur Med 24 (04), S. 201–207

Thyrolf, A.; Gutt, S. & Mau, W. (2014). Versorgung und subjektiver Bedarf älterer Menschen an Angeboten zur Wahrung der sozialen Teilhabe. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie X. S232-04

nach oben

 

2013

 Abraham, J.; Bauer, A.; Fischer-Hirchert, U.H.P; Hahn, C.; Hübner, G.; Mau, W. et al. (2013): Technische Assistenzsysteme für das Alter. Möglichkeiten für den Umgang mit der demographischen Alterung. In: Peer Pasternack und Isabell Maue (Hg.): Lebensqualität entwickeln in schrumpfenden Regionen. Die Demographie-Expertisen der Wissenschaft in Sachsen-Anhalt. Lutherstadt Wittenberg (Schriftenreihe des WZW, 11), S. 152–155

Golla, A.; Mattukat, K.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Pfeifer, K.; Mau, W. (2013): Development and evaluation of a physical performance screening for improved assignment to exercise therapy during rheumatologic-orthopedic rehabilitation. In: J Rehabil Med 45 (9), S. 962. 

Golla, A.; Mattukat, K.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Pfeifer K.; Mau, W. (2013): Entwicklung eines Screeningverfahrens der körperlichen Leistungsfähigkeit für die Intensität der Bewegungstherapie in der orthopädisch-rheumatologischen Rehabilitation. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 356–358.

Golla A., Mattukat K., Ehlebracht-König I. et al. (2013): Hoher Stellenwert der Bewegungstherapie. Spezial Rheuma und Schmerz. Orthopädische Nachrichten (09); 10

Golla, A.; Mattukat, K.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Mau, W. (2013): Implementierung motivationaler Elemente ins bewegungstherapeutische Setting am Beispiel des boRN-Projektes. In: Filip Mess (Hg.): Sportwissenschaft grenzenlos?! 25.-27. September 2013 ; abstracts. Hamburg: Feldhaus Ed. Czwalina (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 230), S. 155.

Golla, A.; Mattukat, K.; Hoffmann, R.; Ehlebracht-König, I.; Kluge, K.; Mau, W. (2013): Nutzung vorrangig neuer Kommunikationstechnologien und der "boRNApp" zur Umsetzung einer patientenzentrierten bewegungsorientierten Nachsorge. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 59–61.

Grundke, S.; Behrens, J.; Parthier, K.; Schubert, M.; Fiala, K.; Mau, W.; Klement, A. (2013): Rehabilitationszugangs- und Schnittstellenoptimierung in der ambulanten Versorgung. In: Prävention und Rehabilitation 25 (2),43–51. 

Hoffmann R., Golla A., Bellstädt D. et al. (2013): Am Patienten orientiert: Nachsorge-App. EHEALTHCOM (03-04); 34–35

Lamprecht, J.; Thyrolf, A.; Mau, W. (2013): Onkologische Rehabilitation: Verlauf gesundheitsbezogener Parameter und Inanspruchnahme ambulanter Reha-Sportgruppen bei Frauen mit Brustkrebs. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 426–427.

Lamprecht, J.; Thyrolf, A.; Rennert, D.; Mau, W. (2013): Struktur und Einfluss des sozialen Netzwerkes auf die sportliche Aktivität bei Frauen drei Monate nach Ende einer orthopädischen oder onkologischen Rehabilitation. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 365–367.

Mattukat, K.; Matthes, C.; Mau, W. (2013): Indikatoren sowie Gründe für und gegen eine Mitgliedschaft in Selbsthilfegruppen bei Patienten mit chronischer Polyarthritis. In: Das Gesundheitswesen 75 (8/9), S. 536.

Mattukat, K.; Matthes, C.; Mau, W. (2013): Einflussfaktoren der Inanspruchnahme von ambulanten Bewegungstherapien bei RA-Patienten. Abstracts zum 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie Heidelberg / Mannheim, 18. bis 21. September 2013. In: Z Rheumatol 72 (Supplement 2), S. 112–113.

Mattukat, K. & Mau, W. (2013). Was beeinflusst körperliche Aktivität von Patienten mit rheumatoider Arthritis oder ankylosierender Spondylitis? Phys Med Rehab Kuror, 23, 87-97.

Mau, W.; Ehlebracht-König, I. (2013). Rehabilitation bei axialen Spondyloarthritiden. Rehabilitation 52 (01),51–62. 

Mau, W. (2013): Stationäre und ganztags-ambulante medizinische Rehabilitation: Weichenstellung im Versorgungs- und Integrationsprozess von Menschen mit chronischen Krankheiten. In: Prävention und Rehabilitation 25 (2),52–61. 

Mau, W. (2013): Vernetzung von Rehabilitation im Versorgungsprozess chronisch Kranker. Editorial. In: Prävention und Rehabilitation 25 (2),41–42.

Merkesdal, S.; Mau, W. (2013): Health economics. Chapter 31. In: Richard Watts, Philip Conaghan und C. P. Denton (Hg.): Oxford textbook of rheumatology. 4th edition: Oxford University Press, 237–242.

Rennert, D., Lamprecht, J. & Mau, W. (2013).  Das soziale Netzwerk bestimmt den Rehabilitationserfolg. In: Die BKK, 1, 22-26.

Rennert, D.; Lamprecht, J.; Mau, W. (2013): Reha-Ziele aus Sicht der Rehabilitanden und deren nahestehender Personen: Grad der Übereinstimmung und Zusammenhänge mit Indikatoren der Ergebnisqualität. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 40–42.

Rennert, D.; Mau, W.; Lamprecht, J. (2013): Die nahestehende Person als Koproduzent des Rehabilitationserfolgs am Beispiel der Sportaktivität. Phys Rehab Kur Med 23,05,292–300

Schliehe, F.; Mau, W. (2013). CME: Zertifizierte Fortbildung in der Rehabilitation. Rehabilitation 52 (01),1.

Schubert, M.; Holke, J.; Krüger, U.; Parthier, K. (2013): Zum Weg beruflicher Teilhabe von Menschen mit psychischer Erkrankung im ALG II-Bezug - Vernetzungsnotwendigkeiten sozialstaatlicher Systeme. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), S. 105–107.

Schubert, M.; Parthier, K.; Kupka, P.; Krüger, U.; Holke, J.; Fuchs, P. (2013): Menschen mit psychischen Störungen im SGB II. IAB-Forschungsbericht, 12/2013, Nürnberg http://www.iab.de/185/section.aspx/Publikation/k131029j04   

Tengel, K.; Rennert, D.; Hartig, L.; Mau, W. (2013): Frühzeitigere bedarfsorientierte Zuweisung psychologischer Behandlungsangebote in der ambulanten orthopädischen Rehabilitation durch systematisches Screening. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 4 bis 6. März 2013 in Mainz (DRV-Schriften, 101), 380–381.

Thyrolf, Anja (2013): Ambient Assisted Living. Möglichkeiten, Grenzen und Voraussetzungen einer gerechten Verteilung altersgerechter Assistenzsysteme. Hg. v. Prof. Dr. Hans Lilie (Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht, 45). Online verfügbar unter http://wcms.uzi.uni-halle.de/download.php?down=31498&elem=2709960 

Treichel, S., Heußner, M., Hahn, C., Wilde, E., Meinel, F., Mau, W. & Hübner, G. (2013). Länger selbstbestimmt leben – das Potenzial von AAL. In: VDE, BMBF (Hrsg.): Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik: Teilhabe und Mobilität: 6. AAL Kongress. Berlin, Offenbach: VDE.

Wilde, E., Treichel, S., Heußner, M., Meinel, F., Mau, W. & Hübner, G. (2013). Technisch vermitteltes soziales Handeln im Alter - ein Gestaltungsprozess. In: VDE, BMBF (Hrsg.): Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik: Teilhabe und Mobilität: 6. AAL Kongress. Berlin, Offenbach: VDE.

nach oben

 

2012

Behrens, J., Becker, C., Berg, A., Fleischer, S., Langer, G., Parthier, K., Schubert, M., Selinger, Y., Zimmermann, M., Weber, A. (2012): „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!“ – Rehabilitation und Pflege nach dem Systemumbruch. In: Behrens, J., Weber, A., Schubert, M. (Hrsg.): Von der fürsorglichen Bevormundung über die organisierte Unverantwortlichkeit zur professionsgestützten selbstbestimmten Teilhabe? Budrich, Opladen,S. 15-42. 

Behrens,J., Becker, C., Berg,A., Fleischer,S., Langer,G., Parthier,K., Schubert,M., Selinger,Y., Zimmermann, M. und Weber, A. (2012): Jeder nach seinen Fähigkeiten, Jedem nach seinen Bedürfnissen! Rehabilitation und Pflege nach dem Systemumbruch, In: Heinrich Best (Hg.), Everhard Holtmann (Hg.): Aufbruch der entsicherten Gesellschaft, Deutschland nach der Wiedervereinigung, Frankfurt; Campus, 388-415

Gutt, S., Hoffmann, R. & Mau, W. (2012). Erste Phase der wissenschaftlichen Entwicklung des Prüfungsfragenpools Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 169-171). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Lamprecht, J., Behrens, J.,Mau, W., Schubert, M., (2012). Das Intensivierte Rehabilitationsnachsorgeprogramm (IRENA) der Deutschen Rentenversicherung Bund: Therapiegeschehen und Ein-Jahres-Verlauf gesundheitsbezogener Parameter bei
Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen. Phys Med Rehab Kuror, 22, 253-257

Lamprecht, J. & Bartel, S. (2012). Rehabilitation als Brückenpfeiler der medizinischen Versorgung und beruflichen Integration“ – Ergebnisse des 12. GfR-SAT-BBS-Symposiums am 11.11.2011 im Universitätsklinikum Jena. Rehabilitation, 51, 60-62.

Lamprecht, J., Schubert, M., Behrens, J., Steinack, R. & Mau, W. (2012). Umsetzung gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen und Erwerbsverlauf bei orthopädischen Erkrankungen nach Abschluss des intensivierten Rehabilitationsnachsorgeprogramms (IRENA) der Deutschen Rentenversicherung Bund. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 56-58). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Mattukat, K., Thyrolf, A., Ehlebracht-König, I., Kluge, K., & Mau, W. (2012). Genderaspekte bei entzündlich-rheumatischen Patienten in der KAKo-Studie: Baseline-Unterschiede und Ein-Jahres-Verläufe. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 338-340). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Mau, W., Gutt, S., Hoffmann, R., Lamprecht, J. (2012) Rheumatologische Rehabilitation 2011 aus der Perspektive der Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland In: Abstracts zum 40. Kongress der Detschen Gesellschaft für Rheumatologie. RuhrCongress Bochum, 19. bis 22. September 2012. Zeitschrift für Rheumatologie 71 (Supplement 2). Springer Medizin Verlag, 110 

Mau, W. (2012). Ambulante Versorgung von Patienten mti entzündlich-rheumatischen Krankheiten mit physikalisch-medizinischen Maßnahmen, In: Lange, U (Hrsg.): Lehrbuch: Physikalische Medizin in der Rheumatologie, Pfizer, 15-21

Parthier, K., Fiala, K., Grundke, S., Behrens, J., Klement, A., Mau, W. & Schubert, M. (2012). Zugang zu medizinischer Rehabilitation aus Sicht von Hausärzten, Rheumatologen und sozialmedizinischen Gutachtern. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 121-123). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Rennert, D., Lamprecht, J. & Mau, W. (2012). Zusammenhänge zwischen sozialem Netzwerk und gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen bei Rehabilitanden mit muskuloskeletalen Erkrankungen. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 302-303). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Schubert, M., Fiala, K., Grundke, S., Parthier, K., Behrens, J., Klement, A., Mau, W. (2012). Der Zugang zu medizinischer Rehabilitation aus Perspektive niedergelassener Ärzte – Probleme und Optimierungsmöglichkeiten Phys Med Rehab Kuror, 22, 264-270 

Schubert, M., Lamprecht, J., Mau, W., Steinack, R. & Behrens, J. (2012). Die Erbringung von IRENA-Leistungen und Auswirkungen der Flexibilisierung des IRENA-Konzeptes. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 35-37). Deutsche Rentenversicherung, Berlin.

Slesina, W., & Rennert, D. (2012). Besuchsdienste von Krebs-Selbsthilfegruppen für Krebspatienten im Krankenhaus - Zur Prozess- und Ergebnisqualität der Gespräche. Deutsche medizinische Wochenschrift, 137(S 03), A321 

Tengel, K., Nicklas, S., Hartig, L. & Mau, W. (2012). Gegenüberstellung von Arzturteil und Screening-Ergebnissen bei der Identifizierung psychischer Problemlagen von Männern und Frauen im ambulanten Rehabilitationsalltag. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.) 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (S. 150-151). Deutsche Rentenversicherung.

nach oben

2011

Gutt, S., Uhlmann, A., Faller, H., Kawski, S., Lay, W., Morfeld, M., Schwarzkopf, S. R. & Mau, W. (2011). Neue Entwicklungen bei E-Learning-, Prüfungs- und Evaluationsmodalitäten in der rehabilitationsbezogenen Lehre - Ergebnisse der DGRW Fakultätenbefragung 2010. DRV-Schriften, 93, 189-191.

Gutt, S. & Mau, W. (2011). Entwicklungen im Querschnittsbereich 12 - Rehabilitation, Physikalische Medizin & Naturheilverfahren (Q12) an den Medizinischen Fakultäten. In Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House.

Gutt, S. & Mau, W. (2011). Qualitätssicherung von MC-Prüfungen für den Querschnittsbereich 12 - Rehabilitation, Physikalische Medizin & Naturheilverfahren (Q12). In Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House.

Kirchhoff,T., Ruof, J., Mittendorf, T., Rihl, M., Bernateck, M., Mau, W., Zeidler, H., Schmidt, R.E. & Merkesdal, S. (2011). Cost of illness in rheumatoid arthritis in Germany in 1997-98 and 2002: cost drivers and cost savings. Rheumatology (Oxford) 50, 4, 756-61.

Lamprecht, J., Behrens, J., Mau, W. & Schubert, M. (2011). Das Intensivierte Rehabilitationsnachsorgeprogramm (IRENA) der Deutschen Rentenversicherung Bund - Berufsbegleitende Inanspruchnahme und Veränderungen berufsbezogener Parameter. Rehabilitation (Stuttg) 50, 3, 186-94.

Lamprecht, J., Schubert, M., Behrens, J., Steinack, R. & Mau, W. (2011). Rahmenbedingungen einer IRENA-Teilnahme aus Rehabilitandensicht und Therapiegeschehen im IRENA-Nachsorgeprogramm bei orthopädischen Erkrankungen. DRV-Schriften, 93, 36-38.

Linden, M. & Mau, W. (2011). Editorial: Chronische Erkrankungen und Rehabilitation in der Lebensspanne. Prävention und Rehabilitation, 23, 85-86.

Mattukat, K., Rennert, D., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2011). Körperliche Aktivitäten 12 Monate nach stationärer rheumatologischer Rehabilitation mit intensivem Training und systematischer Motivationsarbeit. DRV-Schriften, 93, 512-514.

Mattukat, K., Rennert, D., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2011). Ein-Jahres-Verlauf nach stationärer Rehabilitation mit intensivem Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining (KAKo) bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Gesundheitswesen, 73, 584.

Mau, W. & Reuter, S. (2011). Health promotion, prevention, and rehabilitation in the elderly. DEUT MED WOCHENSCHR, 136, 2199-204.

Nicklas, S., Lamprecht, J. & Mau, W. (2011). Psychische Komorbidität bei Rehabilitanden im onkologischen Indikationsbereich: Prävalenz, Assoziation und Nachsorge. DRV-Schriften, 93, 133-135.

Robinski, M., Wilde, E., Meinel, F., Hübner, G. & Mau, W. (2011). Akzeptanz von Ambient Assisted Living Systemen bei mobilitätseingeschränkten Älteren - Eine erste Bedarfsanalyse. In G. Feuerstein and W. Ritter (Hrsg.),"Intelligent Wohnen - Zusammenfassung der Beiträge zum Usability Day IX 20. Mai 2011" (S. 169-78). Lengerich: Pabst Science Publishers, 169-78.

Schneider, M., Lelgemann, M., Abholz, H.H., Blumenroth, M., Flügge, C., Gerken, M., Jäniche, H., Kunz, R., Krüger, K., Mau, W., Specker, C. & Zellner, M. (2011). Management der frühen rheumatoiden Arthritis. In M. Schneider, M. Lelgemann, H.-H. Abholz, M. Blumenroth, C. Flügge, M. Gerken, H. Jäniche, R. Kunz, K. Krüger, W. Mau, C. Specker & M. Zellner (Hrsg.), Management der frühen rheumatoiden Arthritis (S. 1-155). Springer Verlag, Springer Verlag Berlin-Heidelberg.

Schubert, M., Lamprecht, J., Behrens, J., Steinack, R. & Mau, W. (2011). Empfehlungsverhalten und Beurteilung des IRENA-Programms durch Rehabilitationskliniken. DRV-Schriften, 93, 34-35.

Schubert, M., Lamprecht, J., Behrens, J., Steinack, R., Mau, W. (2011). Rahmenbedingungen einer IRENA-Teilnahme aus Rehabilitandensicht und Therapiegeschehen im IRENA-Nachsorgeprogramm bei orthopädischen Erkrankungen. In DRV (Hrsg.), DRV-Schriften Band 93: 20. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium - Nachhaltigkeit durch Vernetzung vom 14. bis 16. März 2011 in Bochum (S. 36-38). Berlin.

Slesina, W., Englert, G., Overbeck-Schulte, B., Rennert, D. & Kastirke, N. (2011) Besuchsdienste von Krebs-Selbsthilfegruppen für Betroffene. 104-111. In: Selbsthilfegruppenjahrbuch 2011. Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG) e.V., Gießen.

Slesina, W., Kastirke, N., Rennert, D. (2011) Besuchsdienste von Krebs-Selbsthilfegruppen: Aspekte der Prozessqualität. Gesundheitswesen; 73: A185.

Slesina, W., Rennert, D., Kastirke, N. (2011) Besuchsdienste von Krebs-Selbsthilfegruppen: Aspekte der Ergebnisqualität.  Gesundheitswesen; 73: A287.

 

nach oben

2010

Beck, L. & Lamprecht, J. (2010). Schnittstellen in der Rehabilitation: Koordination und Management - Ergebnisse des GfR-SAT-BBS-Symposiums am 6.11.2009 in Halle (Saale). Rehabilitation, 49, 60-61.

Beck, L., Mattukat, K., Ehlebracht-König, I., Kluge, K., Schmidt, H. & Mau, W. (2010). Motivation zur Umsetzung von Bewegungsaktivitäten 4 Wochen nach Reha-Ende bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. DRV-Schriften, 88, 348-350.

Mattukat, K., Beck, L., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2010). Erste Ergebnisse eines intensiven Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstrainings (KAKo) bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. DRV-Schriften, 88, 370-371.

Mattukat, K., Beck, L., Lamprecht, J. & Mau, W. (2010). Nachsorgeangebote der regionalen und bundesweiten Rentenversicherungsträger nach Leistungen zur medizinischen Rehabilitation wegen entzündlich-rheumatischer und anderer Erkrankungen des Bewegungssystems. DRV-Schriften, 88, 375-377.

Mattukat, K., Beck, L., Schmidt, H., Rennert, D., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2010). Gesundheitliche und motivationale Effekte eines intensiven Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstrainings (KAKo-Training) bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Gesundheitswesen, 72, 547-548.

Mattukat, K., Rennert, D., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2010). Effekte der Motivierung zu Bewegungsaktivitäten durch Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining in der rheumatologischen Rehabilitation. Phys Med Rehab Kuror, 20, 227.

Mau, W. (2010). Durchführung der Lehre im Querschnittsbereich „Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren” an den Medizinischen Fakultäten in Deutschland. Phys Rehab Kur Med, 20 (06), 327–331.

Mau W. (2010) Vernetzung als Forschungsgegenstand und Qualitätsmerkmal der Rehabilitation. Rehabilitation (Stuttg) ; 49(6):368-375.

Mau, W., Kawski, S., Lay, W., Morfeld, M., Schwarzkopf, S. R. & Uhlmann, A. (Kommission Aus-, Fort- und Weiterbildung der DGRW) (2010). Erfordernisse der Ausbildung zur Rehabilitation in der humanmedizinischen Lehre. Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW). Rehabilitation, 49, 114-119.

Mau W, Müller A. (2010) Stand der ambulanten Versorgung mit physikalisch-medizinischen Leistungen und Ergotherapie bei Rheumakranken. arthritis + rheuma; 30(6):305-312.

Nicklas S, Mau W. (2010) Gegenüberstellung von zentralen Merkmalen bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen und psychischen Erkrankungen. In: Deutsche Rentenversicherung Bund, editor. DRV-Schriften Band 55/2010 - Gesundheit, Migration und Einkommensungleichheit. Berlin: 57-71.

Rennert, D. & Slesina, W. (2010). Indikatoren der Prozessqualität - Einrichtungsvergleich auf der Grundlage von Rehabilitandenurteilen. DRV-Schriften, 88, 49-51.

 

nach oben

2009

Beck, L., Faulstich, I. & Mau, W. (2009). Ergebnisse eines Projekts zur Verzahnung von medizinischer und beruflicher Rehabilitation. DRV-Schriften, 83, 192-193.

Beck, L. & Mau, W. (2009). Geschlechtsunterschiede bei der Prädiktion des Langzeitverlaufs der Erwerbstätigkeit sowie der Inanspruchnahme von stufenweiser Wiedereingliederung und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. DRV-Schriften, 83, 314-316.

Boonen, A. & Mau, W. (2009). The economic burden of disease: comparison between rheumatoid arthritis and ankylosing spondylitis. Clinical and Experimental Rheumatology, 27 (Suppl. 55), 112-117.

Kopp, G., Hinkel, I. & Mau, W. (2009). Hat die Einführung des DRG-Systems im akutstationären Versorgungssektor Folgen für die Anschlussrehabilitation nach Hüft- und Kniegelenksendoprothesen-Operationen? 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House. Verfügbar unter: www.egms.de/static/en/meetings/gmds2009/09gmds017.shtml

Kopp, G., Hinkel, I. & Mau, W. (2009). Veränderungen der Zuweisungen und der Komplikationen bei Patienten in der Anschlussrehabilitation nach Hüft- und Kniegelenksendoprothesen-Operationen mit Einführung des DRG-Systems. Phys Med Rehab Kuror, 19, 142-148.

Kusak, G., Döllscher, P. & Mau, W. (2009). Patientenorientierung und direkte Veränderungsmessung: Einschätzungen der Aktivitäten und Teilhabe im Verlauf onkologischer Rehabilitation. DRV-Schriften, 83, 387-389.

Mattukat, K., Beck, L., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2009). Bewegungsverhalten bei stationären Reha-Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Zeitschrift für Rheumatologie, 68 (Suppl. 1), 29.

Mattukat, K., Beck, L., Ehlebracht-König, I., Kluge, K. & Mau, W. (2009). Indikatoren des Bewegungsverhaltens bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen zu Beginn einer stationären Rehabilitation. Gesundheitswesen, 71, 518-519.

Mau, W. (2009). Alters- und geschlechtsspezifische Inzidenz von Erwerbsminderungsrenten wegen rheumatoider Arthritis und ankylosierender Spondylitis. Zeitschrift für Rheumatologie, 68 (Suppl 1), 28.

Mau, W. (2009). Regionale Disparität bei der rehabilitativen Versorgung am Beispiel von Rheumakranken. Zeitschrift für Allgemeinmedizin, Sonderausgabe DEGAM/DKVF, 182.

Mau, W. (2009). Regionale Unterschiede der rehabilitativen Versorgung wegen rheumatoider Arthritis. Zeitschrift für Rheumatologie, 68 (Suppl 1), 34.

Mau, W. (2009). Sozialmedizinische Aspekte der rheumatoiden Arthritis: Epidemiologie, Krankheitslast und Versorgung. (Broschüre mit Unterstützung der Fa. Abbott GmbH & Co. KG)

Mau, W. & Kopp, G. (2009). Folgen der DRG-Einführung für den AHB-Zugang und Komplikationen nach Hüft- oder Knie-TEP. Zeitschrift für Allgemeinmedizin, Sonderausgabe DEGAM/DKVF, 126.

Mau, W. & Müller, A. (2009). Die rehabilitative Versorung von Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis in Abhängigkeit von Funktionsstatus und ICF-orientierter Bedarfseinschätzung. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House. Link

Mau, W. & Müller, A. (2009). Erhalten Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis eine bedarfsgerechte Hilfsmittelversorgung? DRV-Schriften Band 83. Bad Homburg: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, 296-297.

Rennert, D. & Slesina, W. (2009). Reha-Abbrüche bei unterschiedlichen beruflichen Bildungsmaßnahmen - Eine vergleichende Betrachtung. DRV-Schriften, 83, 204-206.

Slesina, W. & Rennert, D. (2009). Prozess- und Ergebnisqualität beruflicher Rehabilitationsmaßnahmen: Eine Evaluationsstudie zur beruflichen Umschulung und Anpassungsqualifizierung. Regensburg: S. Roderer Verlag.

nach oben

2008

Beck, L. & Mau, W. (2008). Psychosoziale Indikatoren für die Inanspruchnahmen von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und Stufenweiser Wiedereingliederung. DRV-Schriften, 77, 238-239.

Bönisch, A., Schildmeyer, C., Ehlebracht-König, I. & Mau, W. (2008). Langzeitverlauf nach Teilnahme an einem Schulungsprogramm für Patienten mit Spondylitis ankylosans im Rahmen der stationären Rehabilitation: Ergebnisse einer kontrollierten Studie. DRV-Schriften, 77, 191-192.

Döllscher, P., Kusak, G. & Mau, W. (2008). Patientenorientierte Veränderungsmessung von Einschränkungen der Aktivitäten und Teilhabe nach onkologischer Rehabilitation (VEKTOR-Studie). Gesundheitswesen, 7, 477.

Ehlebracht-König, I. & Mau, W. (2008). Rheumatologische Rehabilitation heute. Veranschaulichung an 2 Fallbeispielen. Zeitschrift für Rheumatologie, 67, 554-564.

Faulstich, I., Beck, L. & Mau, W. (2008). Verzahnung von medizinischer und beruflicher Rehabilitation - Ergebnis einer Verlaufsbeobachtung. Gesundheitswesen, 7, 461.

Gutenbrunner, C. & Mau, W. (2008). Rehabilitation in chronic conditions. Journal of Rehabilitation Medicine, 47, 32.

Kopp, G., Hinkel, I. & Mau, W. (2008). DRG-Folgen für den AHB-Zugang und -Verlauf nach Hüft- oder Knie-TEP. Gesundheitswesen, 7, 456.

Kopp, G., Hinkel, I. & Mau, W. (2008). Veränderungen des Reha-Zugangs und der Komplikationsraten von AHB-Patienten nach Hüft- oder Knie-TEP mit Einführung der DRG. DRV-Schriften, 77, 361-363.

Kopp, G., Hinkel, I. & Mau, W. (2008). Veränderungen des Zugangs und der Komplikationen bei Patienten mit Anschlussrehabilitation nach Hüft- und Kniegelenks-Endoprothesen-Operationen mit Einführung des DRG Systems. Phys Med Rehab Kuror, 18, 218.

Kusak, G., Döllscher, P. & Mau, W. (2008). Lebensqualität und Einschränkungen der Aktivitäten und Teilhabe in der Rehabilitation bei onkologischen Patienten (VEKTOR-Studie). Phys Med Rehab Kuror, 18, 217.

Kusak, G., Gulich, M., Lay, W., Morfeld, M., Schwarzkopf, S. R. & Mau, W. (2008). Entwicklung der Lehre im Querschnittsbereich „Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren" an den medizinischen Fakultäten 2004-2006/07. Rehabilitation, 47, 2-7.

Mau, W. (2008). Ambulante Verordnung von physikalisch-medizinischen Maßnahmen bei Patienten mit rheumatoider Arthritis und ankylosierender Spondylitis aus der Sicht von Rheumatologen und Betroffenen. In U. Lange (Hrsg.), Physikalische Medizin in der Rheumatologie - unter Berücksichtigung evidenzbasierter Daten (S. 9-14). Stuttgart: Ligatur.

Mau, W. (2008). Begutachtung. In H. Zeidler, J. Zacher & F. Hiepe (Hrsg.), Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 393-404). Heidelberg: Springer.

Mau, W. (2008). Effektivität und Effizienz der medizinischen Rehabilitation am Beispiel von muskuloskelettalen Erkrankungen. In A. Weber (Hrsg.), Gesundheit - Arbeit - Rehabilitation: Festschrift für Wolfgang Slesina (S. 286-296). Regensburg: Roderer.

Mau, W., Beyer, W., Ehlebracht-Konig, I., Engel, M., Genth, E., Greitemann, B., Jäckel, W. H. & Zink, A. (2008). Routineberichterstattung zu sozialmedizinischen Folgen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen in Deutschland. Zeitschrift für Rheumatologie, 67, 157-164.

Mau, W., Genth, E. & Stucki, G. (2008). Neues aus der Rehabilitation. Zeitschrift für Rheumatologie, 67, 539-541.

Mau, W. & Müller, A. (2008). Aktuelle rehabilitative Versorgung von Patienten mit Rheumatoider Arthritis oder ankylosierender Spondylitis - Ergebnisse einer bundesweiten Rheumatologen-Befragung 2007. DRV-Schriften, 77, 327-328.

Mau, W. & Müller, A. (2008). Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen und ambulanten Behandlungen aus der Perspektive von rheumatologisch betreuten Patienten mit rheumatoider Arthritis oder ankylosierender Spondylitis. DRV-Schriften, 77, 325-326.

Mau, W. & Müller, A. (2008). Rehabilitative und ambulante physikalisch-medizinische Versorgung von Rheumakranken. Ergebnisse der Befragungen von Patienten mit Rheumatoider Arthritis oder ankylosierender Spondylitis und Rheumatologen. Zeitschrift für Rheumatologie, 67, 542-553.

Mau, W. & Zeidler, H. (2008). Sonstige entzündliche Spondylopathien (M 46). In H. Zeidler, J. Zacher & F. Hiepe (Hrsg.), Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 923-930). Heidelberg: Springer.

Mau, W. & Zeidler, H. (2008). Spondylitis ankylosans (M 45). In H. Zeidler, J. Zacher & F. Hiepe (Hrsg.), Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 907-923). Heidelberg: Springer.

Rennert, D. (2008). Perfektionismus im Lehrerberuf: Zusammenhänge mit Burnout und körperlichen Beschwerden. In A. Weber (Hrsg.), Gesundheit - Arbeit - Rehabilitation (S. 105-118). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Rennert, D., Köster, T. & Slesina, W. (2008). Prädiktoren der beruflichen Wiedereingliederung von Rehabilitanden in Anpassungsqualifizierungsmaßnahmen. DRV-Schriften, 77, 264-267.

Rennert, D., Neupert, B. & Selsina, W. (2008). Berufliche Wiedereingliederung von Teilnehmern der innerbetrieblichen Rehabilitation. Ein Prognosemodell. In Produkt- und Produktions-Ergonomie – Aufgabe für Entwickler und Planer. Bericht zum 54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 9.–11. April (S.513-516). München: GfA-Press.

Stöber, J. & Rennert, D. (2008). Perfectionism in school teachers: Relations with stress appraisals, coping styles, and burnout. Anxiety, Stress and Coping, 21 (1), 37-53.

nach oben

2007

Beck, L. & Mau, W. (2007). Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und andere berufsbezogene Maßnahmen. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 58-61). München, Jena: Urban & Fischer.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2007). Gegenüberstellung älterer und jüngerer Rehabilitanden bzgl. Langzeitverlauf und Prädiktoren der Lebensqualität im SF-36 nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. DRV-Schriften, 72, 408-410.

Beck, L. & Mau, W. (2007). Nutzen und Belastungen qualifizierender Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben aus Sicht der Teilnehmer. DRV-Schriften, 72, 287-289.

Beck, L. & Mau, W. (2007). Erste Ergebnisse eines EQUAL-geförderten Monitoring-Verfahrens zur Qualitätssicherung von beruflichen Integrationsmaßnahmen. In H. E. Wichmann, D. Nowak & A. Zapf (Hrsg.), Kongress „Medizin und Gesellschaft 2007“, Augsburg, 17.09.-21.09.2007. Rheinware Verlag: Mönchengladbach.

Brandes, I., Beck, L., Krauth, C. & Mau, W. (2007). Gesundheitsökonomische Betrachtung ambulanter Nachsorge bei Patienten mit Bewegungseinschränkungen. In H. E. Wichmann, D. Nowak & A. Zapf (Hrsg.), Kongress „Medizin und Gesellschaft 2007“, Augsburg, 17.09.-21.09.2007. Rheinware Verlag: Mönchengladbach.

Brandes, I., Beck, L., Krauth, Ch. & Mau, W. (2007). Reha-Erfolg ambulanter Nachsorge aus gesundheitsökonomischer Sicht. 16. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Berlin, 26.03.-28.03.2007. DRV-Schriften, 72, 215-217.

Jäckel, W. H., Mau, W., Gülich, M. & Traber, U. (2007). Rehabilitation bei muskuloskelettalen Erkrankungen. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 148-167). München, Jena: Urban & Fischer.

Kusak, G. & Mau, W. (2007). Entwicklung der humanmedizinischen Lehre im Querschnittsbereich „Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren“ an den deutschen Fakultäten. In H. E. Wichmann, D. Nowak & A. Zapf (Hrsg.), Kongress Medizin und Gesellschaft 2007, Augsburg 17. – 21. September 2007 (S. 192). Mönchengladbach: Rheinware Verlag.

Mau, W. (2007). Ambulante und stationäre medizinische Rehabilitation. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 51-54). München, Jena: Urban & Fischer.

Mau, W. (2007). Defizite bei der Rehabilitation - Entzündlich-rheumatische Erkrankungen in Deutschland aus sozialmedizinisch-wissenschaftlicher Sicht. gpk Rheumatoide Arthritis Gesellschaftspolitische Kommentare, 3, 11-16.

Mau, W. (2007). Frührehabilitation. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 48-51). München, Jena: Urban & Fischer.

Mau, W. (2007). Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF). In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 16-20). München, Jena: Urban & Fischer.

Mau, W. (2007). Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention in der Rehabilitation. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 56-58). München, Jena: Urban & Fischer.

Mau, W. (2007). Sozialmedizinische Beurteilung. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 31-35). München, Jena: Urban & Fischer.

Mau, W. (2007). Vernetzung mit verschiedenen medizinischen Versorgungskonzepten. In M. Morfeld, W. Mau, W. H. Jäckel & U. Koch (Hrsg.), Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren (S. 54-56). München, Jena: Urban & Fischer.

Morfeld, M., Mau, W., Jäckel, W. H. & Koch, U. (2007). Im Querschnitt - Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren. München, Jena: Urban & Fischer.

Patzelt, C., Brandt, J. & Mau, W. (2007). Evaluation der Lehre im Querschnittsbereich 12 „Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – Ergebnisse aus dem Wintersemester 2006/07. In H. E. Wichmann, D. Nowak & A. Zapf (Hrsg.), Kongress Medizin und Gesellschaft 2007. Augsburg 17.-21. September 2007, Abstractband, S. 262-263.

Rennert, D., Köster, T. & Slesina, W. (2007). Entwicklung von Skalen für die Evaluation von Bildungsmaßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben: Prozessqualität, Rehabilitationsmerkmale. Halle, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sektion Medizinische Soziologie.

Slesina, W. & Patzelt, C. (2007). Selbsthilfeforschung in den Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbünden. In B. Borgetto & M. Klein (Hrsg,), Rehabilitation und Selbsthilfe.Schriftenreihe des Bundesministeriums für Gesundheit (S.139-156). Forschungsbericht 009 / Gesundheitsforschung.

nach oben

2006

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2006). Verlauf und Prädiktoren des Rehabilitationserfolgs fünf Jahre nach ambulanter orthopädisch-rheumatologischer Rehabilitation. 15. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bayreuth, 13.03.-15.03.2006. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, Bad Homburg.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2006). Entwicklung der Lebensqualität im SF-36 bei Rehabilitanden über 50 fünf Jahre nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. Gesundheitswesen, 68, 454.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2006). Sozialmedizinischer Verlauf fünf Jahre nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation bei älteren Erwerbstätigen. Gesundheitswesen, 2006, 68, 454-455.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2006). Vernetzung der ambulanten medizinischen Rehabilitation mit Maßnahmen zum Erhalt der Erwerbstätigkeit und zur beruflichen Wiedereingliederung bei Patienten mit Dorsopathien. In W. Müller-Fahrnow, T. Hansmeier & M. Karoff (Hrsg.), Wissenschaftliche Grundlagen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (S. 344-351). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Brandes, I., Mau, W., Beck, L. & Krauth, Ch. (2006). Gesundheitsökonomische Evaluation von Nachsorge nach ambulanter Rehabilitation. 15. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bayreuth, 13.03.-15.03.2006. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, Bad Homburg.

Brandes, I., Mau, W., Beck, L. & Krauth, Ch. (2006). Ambulante Nachsorge aus gesundheitsökonomischer Sicht. Gesundheitswesen, 68, 457.

Kusak, G. & Mau, W. (2006). Die Relevanz der Reha-Zielerreichung nach Einschätzung der Rehabilitanden für den langfristigen Erwerbsverlauf: Ein Beitrag zur Patientenorientierung bei der Rückenschmerzrehabilitation. Poster auf dem 3. Mitteleuropäischen Kongress für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Salzburg, 12. - 4. Oktober, 2006. Physikalische Medizin, Rehabilitation und Kurortmedizin, 16, 234.

Kusak, G., Mattussek, S., Hülsemann, J. L., Gutenbrunner, C. & Mau, W. (2006). Medizinische Rehabilitation bei Patienten mit chronischer Polyarthritis aus Sicht von Vertragsärzten mit unterschiedlicher Spezialisierung. Physikalische Medizin, Rehabilitation und Kurortmedizin, 16, 9-16.

Mau, W. (2006). Rehabilitation medicine-Efficacy and effectiveness in the German health care system exemplified for persons with musculoskeletal diseases. Journal of Public Health, 4, 357-363.

Mau, W. (2006). Langzeitverlauf und Kostenentwicklung nach Leistungen zur medizinischen Rehabilitation bei muskuloskelettalen Erkrankungen. Physikalische Medizin, Rehabilitation und Kurortmedizin, 16, 134-138.

Mau, W. (2006). Langzeitverläufe nach Rehabilitation wegen muskuloskelettaler Erkrankungen. Vortrag auf dem 3. Mitteleuropäischen Kongress für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Salzburg, 12. - 4. Oktober, 2006. Physikalische Medizin, Rehabilitation und Kurortmedizin, 16, 235.

Roth, S., Ehlebracht-König, I., Bönisch, A., Hirschler, G., Thiel, M. & Mau, W. (2006). Therapieziel: Entwicklung beruflicher Perspektiven. In W. Müller-Fahrnow, T. Hansmeier & M. Karoff (Hrsg.), Wissenschaftliche Grundlagen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (S. 312-322). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Slesina, W. & Patzelt, C. (2006). Präventionsaspekte in den Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbünden. In W. Kirch & B. Badura (Hrsg.), Prävention (S. 71-89). Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

nach oben

2005

Beck, L., Kusak, G., Krauth, C. & Mau, W. (2005). Schnittstellen ambulanter orthopädisch-rheumatologischer Rehabilitation – Vernetzung mit beruflicher Rehabilitation und Nachsorge. Abschlussbericht Halle, Hannover 2005.

Beck, L. & Mau, W. (2005). Schnittstellen ambulanter orthopädisch rheumatologischer Rehabilitation - Vernetzung mit beruflicher Rehabilitation und Nachsorge. In F. Petermann (Hrsg.), Assessments und Ergebnisqualität in der medizinischen Rehabilitation (S. 131-160). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2005). Fünf-Jahres-Verlauf der Gesundheitsbezogenen Lebensqualität im SF-36 nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. 14. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Hannover, 28.02.-02.03.2005. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, Bad Homburg, Bd. 59, 276-278.

Beck, L., Busche, T. & Mau, W. (2005, Januar). Vernetzung der ambulanten Rehabilitation mit Maßnahmen zum Erhalt der Erwerbstätigkeit und zur beruflichen Wiedereingliederung bei Patienten mit Dorsopathien. Poster auf dem Symposium der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e. V., der Charité und der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte „Wissenschaftliche Grundlagen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation“, Berlin.

Beck, L., Mau, W. & Busche, T. (2005). Langzeitverlauf und Prognose nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. Koordinierungsstelle Rehabilitationsforschung, Vortrag Hannoversches Werkstattgespräch Rehabilitation, Hannover: 22.11.2005.

Brandes, I. & Mau, W. (2005). Zur Wirksamkeit und Effizienz von Nachsorge-Maßnahmen: Orthopädie. Vortrag auf der Jahrestagung des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbundes Niedersachsen/Bremen „Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie“, Braunschweig, 11.11.2005: Vortrag.

Brandes, I., Mau, W., Beck, L. & Krauth, C. (2005). Gesundheitsökonomische Evaluation von Nachsorge nach ambulanter Rehabilitation. In F. Petermann (Hrsg.), Assessments und Ergebnisqualität in der medizinischen Rehabilitation (S. 23-45). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Ehlebracht-König, I., Roth, S., Bönisch, A., Mau, W. (2005). Berufsorientierte Rehabilitation (BOR). Therapieziel: Entwicklung beruflicher Perspektiven. Vortrag auf dem Symposium der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e. V., der Charité und der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte „Wissenschaftliche Grundlagen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation“, Berlin, 27.-28.01.2005.

Horn, K. & Mau, W. (2005). Analyse verfügbarer multimedialer Angebote für die Lehre im QSB RPMN. Vortrag auf dem 14. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, Hannover.

Horn, K. & Mau, W. (2005). Erarbeitung von exemplarischen POL-Fällen im QSB RPMN. Vortrag auf dem 14. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, Hannover.

Jäckel, W. H., Mau, W., Zink, A., Beyer, W., Droste, U., Engel, M. & Genth, E. (2005). Routineberichterstattung zur medizinischen Rehabilitation bei muskuloskelettalen Krankheiten. Zeitschrift für Rheumatologie, 64, 345-350.

Krauth, C., Rieger, J., Mau, W., Bräuer, W. & Schwartz, F. W. (2005). Gesundheitsökonomische Evaluation der langfristigen Auswirkungen eines Schulungsprogramms für Patienten mit chronischer Polyarthritis. In F. Petermann (Hrsg.), Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S. 275-289). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Kusak, G., Mattussek, S., Hülsemann, J. L., Gutenbrunner, C. & Mau, W. (2005). Einstellungen von Vertragsärzten mit unterschiedlicher Spezialisierung zur Rehabilitation bei Patienten mit chronischer Polyarthritis. Poster auf dem 4. Gemeinsamen Kongress für Versorgungsforschung 23. – 24.09.2005, Berlin. Gesundheitswesen, 67, 574.

Kusak, G. & Mau, W. (2005). Derzeitiger Stand der Umsetzung der neuen ÄAPPO im Querschnittsbereich „Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren“ (QSB RPMN). Vortrag auf dem 14. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, Hannover.

Mau, W. (2005). Sozialmedizinische Konsequenzen rheumatischer Krankheiten. Vortrag auf dem 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, Dresden 14.-17.9.2005.

Mau, W. & Bräuer, W. (2005). Sozialmedizinische Langzeitprognose und Inanspruchnahme von Leistungen zur Rehabilitation von Patienten mit chronischer Polyarthritis. In F. Petermann (Hrsg.), Prädikation, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S. 227-274). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Mau, W. & Zink, A. (2005). Epidemiologie rheumatischer Erkrankungen. In Assoziation für Orthopädische Rheumatologie (Hrsg.), Rheumaorthopädie (S. 12-20). Darmstadt: Steinkopff Verlag.

Mau, W. (2005). Forschung in der Rehabilitation – Transfer in die Praxis. Vortrag auf dem 111. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation, München, 13.–15.10. 2005.

Mau, W. & Kusak, G. (2005). Umsetzung der neuen Approbationsordnung für Ärzte im Querschnittsbereich "Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren" an den medizinischen Fakultäten in Deutschland. Rehabilitation, 44, 129-133.

Mau, W. & Kusak, G. (2005). Was ist evidenzbasiert in der PMR-Therapie rheumatischer Erkrankungen? Vortrag auf dem 111. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation, München, 13.–15.10. 2005.

Mau, W., Listing, J., Huscher, D., Zeidler, H. & Zink, A. (2005). Employment across chronic inflammatory rheumatic diseases and comparison with the general population. Journal of Rheumatology, 32, 721-728.

Merkesdal, S. & Mau, W. (2005). Prediction of costs-of-illness in patients with low back pain undergoing orthopedic outpatient rehabilitation. International Journal of Rehabilitation Research, 28, 119-126.

Merkesdal, S., Ruof, J., Hülsemann, J. L., Mittendorf, T., Handelmann, S., Mau, W. & Zeidler, H. (2005). Indirect cost assessment in patients with rheumatoid arthritis (RA): comparison of data from the health economic patient questionnaire HEQ-RA and insurance claims data. Arthritis Rheum, 53, 234-240.

Neupert, B., Fehr, M., Patzelt, C. & Slesina, W. (2005). Maßnahmen der ambulanten und stationären beruflichen Rehabilitation – Evaluationsdesign und Teilnehmerheterogenität. In VDR (Hrsg.): 14. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Rehabilitationsforschung in Deutschland – Stand und Perspektiven. DRV-Schriften, 59, 240-241.

Petermann, F. & Mau, W. (2005). Rahmenthema und Gesamtkonzeption des Verbundes. In F. Petermann (Hrsg.), Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S. 17-26). Regensburg: S. Roderer Verlag.

Roth, S., Ehlebracht-König, I., Bönisch, A., Hirschler, G., Thiel, M. & Mau, W. (2005). Verlauf der Berufsplanung für Patienten mit Erkrankungen der Bewegungsorgane nach berufsorientierter medizinischer Rehabilitation. 14. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Hannover, 28.02.-02.03.2005. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, 59 (S. 266-268). Bad Homburg.

Stöber, J. & Rennert, D. (2005). Perfectionism in school teachers: Relations to job stress, burnout, and coping. Poster presented at the 26th meeting of the Stress and Anxiety Research Society in Halle/Saale, Germany.

Weber, A. & Patzelt, C. (2005). Gesundheitsförderung und Prävention als Lehrkonzept für Medizinische Soziologie. Gesundheitswesen, 67, 530.

nach oben

2004

Beck, L., Merkesdal, S., Busche, T. & Mau, W. (2004). Empfehlung und langfristige Realisierung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach ambulanter orthopdischer Rehabilitation. 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Düsseldorf, 08.-10.03. 2004. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, 52 (S. 203-205). Bad Homburg.

Beck, L., Merkesdal, S., Busche, T. & Mau, W. (2004). Inanspruchnahme von Nachsorge-Maßnahmen nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Düsseldorf, 08.-10.03. 2004. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, 52, (S. 169-170). Bad Homburg.

Kusak, G. & Mau, W. (2004). Ergebnisse einer Befragung der Medizinischen Fakultäten in Deutschland zur Umsetzung der neuen ÄAppO im Querschnittsbereich „Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren“. Vortrag auf dem 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium in Düsseldorf, 9.3.2004.

Kusak, G., Beck, L., Merkesdal, S., Busche, T. & Mau, W. (2004). Die prognostische Bedeutung der in ambulanter orthopädischer Rehabilitation verbesserten Funktionskapazität für den langfristigen Erhalt der Erwerbstätigkeit. Gesundheitswesen, 66, 568.

Kusak, G., Mau, W., Beck, L., Merkesdal, S. & Busche, T. (2004). Ereignisdatenanalyse zur Vorhersage der Erwerbstätigkeit 4-6 Jahre nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation. In VDR (Hrsg.), DRV-Schriften. wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, 52, (S. 308-310) Bad Homburg.

Mattussek, S., Roth, K., Hülsemann, J. L., Mau, W., Wasmus, A. & Brückle, W. (2004). Subjektives Rehabilitationsbedürfnis bei Patienten mit chronischer Polyarthritis oder Spondylitis ankylosans. DRV-Schriften 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, 159-162.

Mau, W. (2004). Empfehlungen zu Lehr-Standards im „Querschnittsbereich Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren“. Vortrag auf dem 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium in Düsseldorf, 9.3.2004.

Mau, W. (2004). 9. Revision der Approbationsordnung für Ärzte. Gemeinsames Symposium der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften 29.9.-1.10.2004, Berlin, Charite. (Für die DGRW-Kommission „Aus-, Fort- und Weiterbildung“)

Mau, W. (2004). Ambulant versus stationär: Unterscheiden sich die Rehabilitationsverläufe? Sitzung „Interdisziplinäre Therapie und Rehabilitation“. Vortrag auf der Tagung Netzwerk Rheumatologie in Düsseldorf, 11.9.2004.

Mau, W. (2004). Wohnortnahe und nachhaltige Versorgung in der medizinischen Rehabilitation. 3. Kongress für Versorgungsforschung in Bielefeld, 18.-19.6.2004.

Mau, W. et al. (2004). Podiumsdiskussion beim Symposium „Rehabilitation im Medizinstudium und in der ärztlichen Fort- und Weiterbildung“ der Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften und des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbundes Berlin-Brandenburg-Sachsen in Berlin, 25.11.2004.

Mau, W., Gülich, M., Lampe, B., Morfeld, M., Schwarzkopf, S. R. & Smolenski, U. C. (2004). Lernziele im Querschnittsbereich Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren nach der 9. Revision der Approbationsordnung der Ärzte. Rehabilitation, 43, 337-347.

Mau, W., Gülich, M., Lampe, B., Morfeld, M., Schwarzkopf, S. R., Smolenski, U. C. (2004). Lernziele im Querschnittsbereich Rehabilitation, Physikalische Medizin und Naturheilverfahren nach der 9. Revision der Approbationsordnung der Ärzte. Physikalische Medizin, Rehabilitation und Kurortmedizin, 14, 308-318.

Mau, W., Kusak, G., Beck, L., Merkesdal, S. & Busche, T. (2004). Prospektive Langzeitstudie zur Teilhabe am Arbeitsleben nach ambulanter orthopädischer Rehabilitation wegen Dorsopathien. Vortrag auf dem 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium in Düsseldorf, 9.3.2004.

Mau, W., Kusak, G., Beck, L., Merkesdal, S. & Busche, T. (2004). Long-term prognosis of employment 5 years after outpatient rehabilitation for musculosceletal diseases. Ann. Rheum. Dis., 63, 52.

Mau, W., Mattussek, S., Kusak, G., Hülsemann, J. L. & Gutenbrunner, C. (2004). Einstellungen zur Medizinischen Rehabilitation bei vertragsärztlich tätigen Rheumatologen und Patienten mit chronischer Polyarthritis oder Spondylitis ankylosans. Akt. Rheumatol., 29, 232-238.

Merkesdal, S., Bernitt, K., Busche, T., Bauer, J., Mau, W. (2004). Gegenüberstellung der Krankheitskosten im Jahr vor und nach stationärer und ambulanter Rehabilitation bei Personen mit Dorsopathien. Rehabilitation, 43, 83-89.

Patzelt, C., Fehr, M., Neupert, B. & Slesina, W. (2004). Subjektiver Gesundheitszustand von Rehabilitand/innen zu Beginn einer beruflichen Umschulung/Weiterbildung. Gesundheitswesen 66, 579.

Patzelt, C. & Weber, A. (2004). Teilhabe am Arbeitsleben durch Prävention und medizinische Rehabilitation – Ergebnisse einer Tagung des Forschungsverbundes Rehabilitationswissenschaften Sachsen-Anhalt/Mecklenburg-Vorpommern am 25./26.03.2004. Rehabilitation 43, 179-183.

Weber, A. & Patzelt, C. (2004). Gesundheitsförderung und Prävention – im 1. Semester? Gesundheitswesen 66, 609.

nach oben

2003

Krauth, C., Rieger, J., Mau, W., Bräuer, W. & Schwartz, F. W. (2003). Gesundheitsökonomische Evaluation der langfristigen Auswirkungen eines Schulungsprogramms für Patienten mit chronischer Polyarthritis. In F. Petermann (Hrsg.), Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S. 293-307) Regensburg: S. Roderer Verlag.

Mau, W. & Bräuer, W. (2003). Sozialmedizinische Langzeitprognose und Inanspruchnahme von Leistungen zur Rehabilitation von Patienten mit chronischer Polyarthritis. In F. Petermann (Hrsg.), Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S.245-292) Regensburg: S. Roderer Verlag.

Mau, W., Völker, A., Mattussek, S., Hülsemann, J. L. & Gutenbrunner, C. (2003). Bedeutung der medizinischen Rehabilitation von Patienten mit chronischer Polyarthritis für Vertragsärzte mit unterschiedlicher Spezialisierung. DRV-Schriften, 40, 46-8.

Mau, W., Mattussek, S., Hülsemann, J. L. & Gutenbrunner, C. (2003). Bedeutung der medizinischen Rehabilitation von Patienten mit chronischer Polyarthritis für internistische Rheumatologen und andere Vertragsärzte. Z Rheumatol 2003, 62 [Suppl. 1] 88.

Merkesdal, S., Bernitt, K., Busche, T., Bauer, J. & Mau, W. (2003). Changes in quality of life of persons with back pain according to the SF36 health survey 6 months after orthopedic in- and outpatient rehabilitation. Int J Rehabil, 26, 183-9.

Merkesdal, S., Busche, T. & Mau, W. (2003). Gegenüberstellung direkter und indirekter Krankheitskosten in den 12 Monaten vor und nach ambulanter und stationärer Rehabilitation bei Personen mit Dorsopathien. DRV-Schriften, Band 40, 206-208.

Petermann, F. & Mau, W. (2003). Verbundstruktur, Rahmenthema und Gesamtkonzeption. In F. Petermann (Hrsg.). Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation (S. 27-36). Regensburg: S. Roderer Verlag.

nach oben

2002

Bräuer, W., Merkesdal, S. & Mau, W. (2002). Langzeitverlauf und Prognose der Erwerbstätigkeit im Frühstadium der chronischen Polyarthritis. Z Rheumatol, 61, 426-34.

Mau, W., Merkesdal, S., Busche, T. & Bauer, J. (2002). Prognose der sozialmedizinischen Entwicklung ein Jahr nach teilstationärer oder stationärer Rehabilitation wegen Dorsopathie. Rehabilitation, 41, 160-6.

Merkesdal, S., Ruof, J., Mittendorf, T., Zeidler, H. & Mau, W. (2002). Indirect medical costs in the first 3 years of rheumatoid arthritis: comparison of current methodological approaches. Expert Rev.Pharmacoeconomics Outcomes Res., 2, 89-94.

Merkesdal, S., Ruof, J., Mittendorf, T., Mau, W. & Zeidler, H. (2002). Gesundheitsökonomische Forschung im Bereich der chronischen Polyarthritis. Z Rheumatol, 61, 21-9.

Mau, W. (2002). Methoden zur Einschätzung der Partizipation am Beispiel der Erwerbstätigkeit bei Patienten mit chronischer Polyarthritis. DRV-Schriften, 33, 307-309.

Mau, W., Bräuer, W., Merkesdal, S., Ehlebracht-König, I., Josenhans, J., Rieger, J. & Krauth, C. (2002) Langfristige Verzögerung der Erwerbsunfähigkeit und Verminderung indirekter Kosten nach der Schulung von Patienten mit chronischer Polyarthritis im Rahmen stationärer Rehabilitationsmaßnahmen. DRV-Schriften, 33, 343-345.

Merkesdal, S., Busche, T. & Mau, W. (2002). Entwicklung und Vorhersage der Krankheitskosten in den 12 Monaten nach teilstationärer Rehabilitation bei Personen mit Dorsopathien. DRV-Schriften 2002, 33, 180-182.

Mau, W. (2002). Vergleich ambulanter und stationärer Rehabilitation. Z Rheumatol, 61 [Suppl. 1], 54.

Slesina, W., Patzelt, C. & Weber, A. (Hrsg.) (2002). Risiken und Ressourcen für Gesundheit. Gemeinsame Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 25.-28. September 2002, Kurzfassung der Beiträge, Georg Thieme Verlag, Sonderdruck.

nach oben

2001

Bräuer, W., Merkesdal, S. & Mau, W. (2001). Prognose der Erwerbstätigkeit im Langzeitverlauf der frühen chronischen Polyarthritis. DRV-Schriften, 26, 263-4.

Bräuer, W., Merkesdal, S. & Mau, W. (2001). Zusammenhang zwischen Krankheitsbewältigung und Kontrollüberzeugungen im Verlauf der frühen chronischen Polyarthritis. Psychother Psychosom Med Psychol, 51, 1-8.

Jäckel W, Beyer, W. F., Droste, U., Engel, J. M., Genth, E., Kohlmann, T., Kriegel, W., Mau, W., Pott, H. G., Rehberg, W., Sangha, O., Schmidt, K., Wassenberg, S. & Zink, A. (2001). Outcome-Messung bei muskuloskelettalen Krankheiten: Vorschlag für ein Core-Set von Instrumenten zum Einsatz in der Rheumatologie. Z Rheumatol, 60, 342-51.

Merkesdal S., Bernitt K., Bräuer, W., Busche T., Mau W. (2001). Prädiktion verbesserter gesundheitsbezogener Lebensqualität ein Jahr nach teilstationärer Rehabilitation bei Personen mit Dorsopathien. DRV-Schriften, 26, 139-41.

Merkesdal, S., Bernitt, K., Bräuer, W., Busche, T., Zeidler H., Mau, W. (2001). Prediction of the SF-36-6D health states in patients with low back pain 12 months after a rehabilitation program. Arthritis Rheum, 44 (Suppl. 9), 184.

Merkesdal, S. & Mau, W. (2001). Welche Kosten verursacht die RA ? Z. Rheumatol 60 [Suppl. 1], I/4.

Merkesdal, S., Ruof, J., Huelsemann, J. L., Schoeffski, O., Maetzel, A., Mau, W. & Zeidler, H. (2001). Development of a matrix of cost domains in economic evaluation of rheumatoid arthritis. J Rheumatol, 28, 657-661.

Merkesdal, S., Ruof, J., Bernitt, K., Schöffski, O., Zeidler, H. & Mau, W. (2001). Indirect medical costs in early rheumatoid arthritis. Composition and changes in indirect costs within the first three years of RA. Arthritis Rheum, 44, 528-534 .

Mau, W., Listing, J., Zeidler, H. & Zink, A. (2001). for the German Collaborative Arthritis Centres: The influences of labor market conditions, education, and gender on the employment in chronic inflammatory rheumatic diseases. Arthritis Rheum, 44 (Suppl. 9), 188

Mau, W., Merkesdal, S., Bernitt, K. & Bräuer, W. (2001) Long-term prognosis of work disability in early rheumatoid arthritis. Arthritis Rheum, 44 (Suppl. 9), 152.

Mau, W., Merkesdal, S., Bernitt, K., Bräuer, W., Busche, T. & Bauer, J. (2001). Bedeutung der teilstationären gegenüber der stationären Rehabilitation für den sozialmedizinischen Ein-Jahres-Verlauf bei Personen mit Dorsopathien. DRV-Schriften, 26, 188-190.

Mau, W. & Zeidler, H. (2001). Spondylopathien: Spondylitis ankylosans. In H. Zeidler, F. Hiepe & J. Zacher (Hrsg.), Facharztbuch: Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 1004-1019) Heidelberg: Springer.

Mau, W. & Zeidler, H. (2001). Spondylopathien: Sonstige entzündliche Spondylopathien. In H. Zeidler, F. Hiepe & J. Zacher (Hrsg.), Facharztbuch: Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 1019-1025) Heidelberg: Springer.

Mau, W. & Zink, A. (2001). Epidemiologie und Sozialmedizin. In H. Zeidler, F. Hiepe & J. Zacher (Hrsg.), Facharztbuch: Interdisziplinäre klinische Rheumatologie (S. 103-111). Heidelberg: Springer.

Ruof, J., Merkesdal, S., Huelsemann, J. L., Schoeffski, O., Maetzel, A., Mau, W. & Zeidler, H. (2001). Cost assessment instruments in Rheumatology: Evaluation of applied instrument characteristics. J Rheumatol, 28, 662-5.

Zink, A., Mau, W. & Schneider, M. (2001). Epidemiologische und sozialmedizinische Aspekte entzündlich-rheumatischer Erkrankungen. Internist, 42, 211-222.

nach oben

2000

Bräuer, W. & Mau, W. (2000). Inanspruchnahme von Rehabilitationsmaßnahmen im Langzeitverlauf der frühen chronischen Polyarthritis. DRV-Schriften, 20, 74-76. 

Mau, W. (2000). Morbidität und Mortalität der rheumatoiden Arthritis. Z. Rheumatol 59 [Suppl. 3], III/10.

Mau, W., Listing, J., Zeidler, H. & Zink, A. (2000). for the German Collaborative Arthritis Centres: Standardized employment ratios in chronic inflammatory rheumatic diseases. Arthritis Rheum 2000, 43 (Suppl. 9), 163.

Mau, W., Merkesdal, S., Bernitt, K., Busche, T. & Bauer,J (2000). Veränderungen der Arbeits- und Erwerbsfähigkeit von Personen mit Dorsopathien 6 Monate vor und nach teilstationärer versus stationärer Rehabilitation. DRV-Schriften, 20, 277-278.

Mau, W. & Zeidler, H. (2000). Ankylosierende Spondylitis. In F. Krück. W. Kaufmann, H. Bünte, E. Gladtke, R. Tölle & W. Wilmanns (Hrsg.), Therapie Handbuch (S. N3-1 - N3-6). München: Urban & Schwarzenberg. 

Mau, W. & Zeidler H. (2000). Enteropathische (Spond-) Arthritis. In F. Krück, W. Kaufmann, H. Bünte, E. Gladtke, R. Tölle & W. Wilmanns (Hrsg.), Therapie-Handbuch (S. N5-1 - N5-3). München: Urban & Schwarzenberg.

Mau, W. & Zink A (2000). Epidemiologie. In R. Rau (Hrsg.), Basistherapie der chronischen Polyarthritis (S. 24-32). Bremen, London, Boston: Uni-Med-Verlag. 

Merkesdal, S., Bernitt, K., Bräuer, W., Busche, T., Bauer, J. & Mau, W. (2000). Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität (SF-36) 6 Monate nach teilstationärer versus stationärer orthopädisch-rheumatologischer Rehabilitation bei Patienten mit Dorsopathien. Z. Rheumatol 59 [Suppl. 3], III/39.

Merkesdal, S., Bernitt, K., Bräuer, W., Busche, T., Bauer, J. & Mau, W. (2000). Vergleich des sechsmonatigen Verlaufs nach stationärer und teilstationärer Rehabilitation an Hand des SF36 HealthSurvey bei Patienten mit Dorsopathien. DRV-Schriften, 20, 279-280. 

Merkesdal, S., Bernitt, K., Busche, T. & Mau, W. (2000). Produktivitätskosten ein Jahr nach teilstationärer orthopädisch-rheumatologischer Rehabilitation. Z. Rheumatol 59 [Suppl. 3], III/39.

Merkesdal S., Ruof J., Schoeffki, O., Kirchhoff, T., Bernitt, K., Zeidler, H. & Mau, W. (2000). Prediction of "intended" and "reducable" direct costs six years after onset of RA. Arthritis Rheum, 43 (Suppl. 9), 438.

nach oben