Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Dermatohistopathologisches Einsenderlabor

Histologisches Labor der Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Ernst-Grube-Str. 40
D-06097 Halle (Saale)
Tel: +49-345-5573961 (Labor)
Fax: +49-345-5573955
e-mail: hauthistologie@uk-halle.de

Das Einsendelabor für Dermatohistopathologie besitzt spezielle Anforderungsscheine für eine histopathologische bzw. immunhistologische Diagnostik von Hautproben. Wenn Sie uns einmalig oder regelmäßig Material zusenden möchten, bitten wir vorher um Kontaktaufnahme. Wir werden Ihnen dann umgehend die nötigen Unterlagen und Versandmaterialien zusenden.

Für individuelle Absprachen kontaktieren Sie bitte Herrn Professor J. Wohlrab.

Operative Dermatologie, Phlebologie, Lymphologie

Krankheitsspektrum

  • malignes Melanom – schwarzer Hautkrebs (Primärtumoren, kutane Metastasen,   Lymphknotenmetastasen)
  • andere bösartige Hauttumore
  • gutartige Hauttumore
  • andere Fehlbildungen der Haut
  • infektiösbedingte Hauterkrankungen ( z.B. Virusakanthome - Warzen, Furunkel)
  • Acne inversa (wiederkehrende Entzündungen im Achsel- oder Schambereich)
  • Unguis incarnatus (eingewachsener Nagel) und andere Nagelveränderungen
  • Varikosis - Krampfadern (primär, sekundär) 
  • Ulcus cruris – offenes Bein
  • Hyperhidrosis – krankhaftes Schwitzen
  • Fremdkörpereinsprengungen
  • Narbenkorrektur
  • chronische Wunden
  • lymphologische Erkrankungen
  • diagnostische Biopsien bei verschiedenen Hauterkrankungen

Methoden

  • Biopsien von Haut, Unterhaut, Schleimhaut, Speicheldrüsen, Faszie, Muskel, Blut- und Lymphgefäßen am gesamten Hautorgan
  • Diagnostische Exploration (Entnahme) von Lymphknoten
  • Biopsie- und Exzisionstechniken am Nagelorgan (fusiforme Exzisionen, lat. longitutinale Nagelbiopsie, mod. Emmet-Plastik)
  • Diagnostische und therapeutische Punktionen
  • Lokale Exzision verschiedener Hauttumoren am gesamten Hautorgan mit histographischer Schnittrandkontrolle
  • Radikale und ausgedehnte Exzisionen mit max. 2 cm Sicherheitsabstand am gesamten Hautorgan
  • Nahlappenplastiken (Dehnungslappen, Verschiebe-Rotationslappen, Transpositionslappen u.a.) am gesamten Hautorgan
  • Keilexzision und andere operative Verfahren bei Erkrankungen des äußeren Ohres
  • Sentinel node biopsy – Schildwächterlymphknoten-Biopsie
  • Radikale Lymphadenektomie axillär und inguinal – komplette Lymphknotenausräumung
  • Radikale Exzisionen im Rahmen der Acne inversa und Operation eines Sinus pilonidalis
  • Plastische Hautdeckungsverfahren (Spalthaut, Vollhaut, Reverdin, Meshgraft, Kunsthaut, autologe Keratinozyten)
  • Nekrektomie, Wunddebridement - Wundsäuberung
  • Spaltung und Ausräumung von Abszessen und Furunkeln
  • Ausbürstungen nach Fremdkörpereinsprengungen
  • Entfernung oberflächlicher Hautschichten (Kürettage, Dermabrasion, scharfer Löffel)
  • ablative Laserverfahren, kosmetische Laserindikationen, Photodynamische Therapie, Kryotherapie
  • Krossektomie und Stripping Vena saphena magna und parva - Krampfaderoperation
  • Paratibiale Fasziotomie nach Hach – Operationen am offenen Bein
  • Radikale crurale Faszienresektion - Operationen am offenen Bein
  • Shave-Therapie - Operationen am offenen Bein
  • Miniphlebektomie nach Varady – minimalinvasive Krampfaderentfernung
  • Thrombektomie in oberflächlichen Venen (Thrombophlebitis superfizialis, Analvenenthrombose)
  • Subkutane Hämatomausräumung
  • Subkutane Kürettage und Absaugung von Schweißdrüsen bei Hyperhidrosis axillaris
  • Lokale und regionale Anästhesieverfahren (Fußblock, Penisblock, Ohrblock, Oberst Leitungsanästhesie, u.a.)
  • Tumeszenz-Lokalanästhesie

Onkologische Dermatologie

Krankheitsspektrum

  • malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs) - Primärtumoren, kutane Metastasen, Lymphknotenmetastasen
  • andere bösartige Hauttumore (u.a. Merkelzellkarzinom)
  • kutane Lymphome
  • Weichteiltumoren (Sarkome)
  • gutartige Hauttumore
  • andere Fehlbildungen der Haut

Methoden

  • Dermatoskopie (Auflichtmikroskopie)
  • Sonographie (Ultraschall) von Haut und hautnahen Lymphknoten
  • Mutationsanalyse in Tumorgeweben (BRAF u.a.)
  • ambulante und stationäre Therapie bösartiger Hauttumoren (Operation, Kryotherapie, Immuntherapie, Chemotherapie)
  • Nachsorge bösartiger Hauttumoren
  • klinisches Tumorregister
  • klinische Studien

Allergologische Dermatologie

Krankheitsspektrum

  • Heuschnupfen (allergische Rhinitis und allergische Konjunktivitis) und allergisches Asthma bronchiale
  • Allergische Schockzustände mit/ohne Bewusstlosigkeit (Anaphylaxie)
  • Insektengiftallergien
  • Nesselsucht (Urtikaria)
  • Quincke-Ödeme (Angioödeme)
  • Latex-Allergie
  • Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten
  • Medikamentenallergien und – unverträglichkeiten (z.B. Antibiotika, Analgetika, Lokalanaesthetika, Kontrastmittel, Narkosemittel, Heparine)
  • Kontaktallergien (Kontaktekzeme, Kontakturtikaria)
  • Neurodermitis (atopisches Ekzem)

Methoden

  • diagnostische Hauttestungen (in vivo Diagnostik, u.a. Epikutantestung, Prick-Testung, Intrakutan-Testung)
  • allergologische Labordiagnostik (in vitro Diagnostik)
  • Provokationstestungen
  • Ausweichexpositionstestungen
  • Hyposensibilisierungsbehandlungen (spezifische Immuntherapie) bei Insektengiftallergien und Inhalationsallergien
  • Eliminationsdiäten
  • Beratung und Präventionsempfehlungen bei ausserberuflich und beruflich erworbenen Allergien

Psychosomatische Dermatologie

 

Krankheitsspektrum

  • Dermatologische Artefakte
  • Epizoophobien
  • Psychische Einflussfaktoren bei chronischen Hautkrankheiten
  • Stressbedingte Dermatosen
  • Psychische Komorbitäten bei Dermatosen

 

 

Kontaktdaten

Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie

Direktor:
Prof. Dr. Cord Sunderkötter

Postanschrift:
Ernst-Grube-Str. 40
06097 Halle (Saale)

Lage:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)