Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Rheumazentrum Halle

Am 25.11.2015 fand im Universitätsklinikum Halle (Saale) ein Festakt zum 10-jährigen Jubiläum der Gründung des Rheumazentrums Halle statt. Das Rheumazentrum koordiniert die Bemühungen von Ärzten und Patientenorganisationen, von rheumatologischen Facharzt-Praxen und klinischen Einrichtungen um die Versorgung von Betroffenen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

In 10 Jahren kollegialer und beständiger Zusammenarbeit sind am Rheumazentrum eine Reihe von Fortbildungs- und Forschungsprojekte, aber auch Versorgungsstrukturen etabliert worden, die auf einem gleichberechtigten Miteinander von Ärzten aus der Niederlassung und der Klinik beruhen. Die hohe Akzeptanz des Rheumazentrums Halle bewies sich auch darin, dass die aktiv tätigen Rheumatologen Sachsen-Anhalts zu diesem Festakt fast vollständig anwesend waren. Außerdem waren zahlreiche Mitglieder der Rheumaliga Sachsen-Anhalt vertreten.

Die Veranstaltung begann mit der gemeinsamen Begrüßung der Gäste durch die vier Mitglieder der Koordinationsgruppe des Rheumazentrums, den Professoren Mau, Delank und Keyßer sowie Herrn Dr. Linde als Vertreter der niedergelassenen Kollegen.

 

 

Ein Grußwort des Ärztlichen Direktors illustrierte die Wertschätzung, die die rheumatologische Tätigkeit der Inneren und Orthopädischen Klinik von der Klinikleitung erfährt.

 

Hauptpunkte des Festprogrammes waren zwei Vorträge von international renommierten rheumatologischen Wissenschaftlern: Herr Prof. Dr. med. Steffen Gay, der das Department für experimentelle Rheumatologie am UniversitätsSpital Zürich leitet, referierte über die genetischen Grundlagen von rheumatologischen Erkrankungen und insbesondere über die Epigenetik, die darüber bestimmt, welche Gene im Laufedes Lebens, aber auch im Laufe von Erkrankungen im Körper aktiviert werden und welche nicht.

 

Anschließend gab Herr Prof. Dr. Gerd Rüdiger Burmester, der derzeit amtierende Präsident der Europäischen Gesellschaft für Rheumatologie, ein Übersichtreferat über die Zukunft der Rheumatherapie und informierte über die Neuentwicklungen im Bereich der antirheumatischen Basistherapie, aber auch der Therapie des systemischen Lupus erythematodes.

 

Eine würdige Umrahmung der wissenschaftlichen Vorträge war die musikalische Darbietung des Duos Anton Masie und Herr Gottwald, die auf sehr gekonnte Art Brecht-Lieder interpretierten.

Die Gäste verabschiedeten sich mit den besten Wünschen für „die kommenden 50 Jahre des Rheumazentrums“.

 

Halle, den 26.11.2015