Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Milchküche

 

Die Milchküche des Universitätsklinikums Halle ist seit Beginn 2014 in die Universitätsapotheke integriert. Hier wird täglich für die Bereitstellung von Nahrungen für Frühgeborene, Neugeborene und kranke Säuglinge bzw. Kleinkinder gesorgt. Dabei handelt es sich einerseits um aufbereitete Muttermilch, andererseits um individuell zubereitete Diäten bzw. Fertigmilchnahrungen.

Das Aufgabenspektrum umfasst somit: 

 

Muttermilchmanagement

Es existiert ein etabliertes komplexes logistisches System zur Prozessierung und Anreicherung von Muttermilch, täglich werden bis zu 20 Liter Muttermilch verarbeitet, verwaltet oder ausgeliefert.

 

Spezielle Nahrungszubereitungen

Zubereitet werden Diätnahrungen für Säuglinge und Kinder mit verschiedensten angeborenen Stoffwechselerkrankungen (Aminosäure-, Fettsäurestoffwechsel-störungen etc.), sowie Sondennahrungen für PEG-Sonden und Magen-Darmsonden.

 

Fertig(milch)nahrungen

Die Bereitstellung und Beratung  zu Fertignahrungen, Tees und Breien, Obst und Gemüse-, Fleischgläser erfolgt durch die Mitarbeiterinnen der Milchküche.

 

Hygiene und Qualitätskontrolle

Die Durchführung routinemäßiger mikrobiologischer Kontrollen der Zubereitungen und Ausgangsstoffe gemäß den Richtlinien der Lebensmittelaufsichtsbehörde.

Kurzinfo

Leiter der Apotheke:

Dr. rer. nat. Ralf Harnisch 

 

Sekretariat/Ansprechpartner:

Cathrin Dittrich

Telefon: (0345) 557-2274

Telefax: (0345) 557-3360

E-Mail: apotheke©uk-halle.de 

 

Hausanschrift:

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Universitätsapotheke

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale) 

 

Sprechzeiten:

Fr: 7.00 - 13.30 Uhr

Mo - Do: 7.00 - 16.00 Uhr