Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Qualitätskontrolle

 

Die Abteilung Qualitätskontrolle ist dafür verantwortlich, die Qualität in allen Schritten der Arzneimittelherstellung zu kontrollieren, sicherzustellen und regulierend einzugreifen.

 

 "(1) Arzneimittel, die in der Apotheke hergestellt werden, müssen die nach der pharmazeutischen Wissenschaft erforderliche Qualität aufweisen. Sie sind nach den anerkannten pharmazeutischen Regeln herzustellen und zu prüfen;" [§6, Abs. (1) ApBetrO]

 

Qualität beginnt bereits bei der Beschaffung von Ausgangsstoffen, welche vor der Verarbeitung einer Eingangsprüfung unterzogen werden. 

Bei der Arzneimittelherstellung werden Inprozess- und Endkontrollen durchgeführt, um den hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Für diese Untersuchungen steht eine Vielzahl von instrumentellen und nasschemischen Analysenverfahren, wie zum Beispiel:

  • IR-, UV/Vis-Spektrometrie
  • DC, HPLC
  • Messung von Dichte, Osmolarität, pH-Wert, Brechungsindex, Viskosität und Leitfähigkeit
  • Prüfungen auf Steriliät
  • u.v.m.

 zur Verfügung. 

Kurzinfo

Leiter der Apotheke:

Dr. rer. nat. Ralf Harnisch 

 

Sekretariat/Ansprechpartner:

Cathrin Dittrich

Telefon: (0345) 557-2274

Telefax: (0345) 557-3360

E-Mail: apotheke©uk-halle.de 

 

Hausanschrift:

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Universitätsapotheke

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale) 

 

Sprechzeiten:

Fr: 7.00 - 13.30 Uhr

Mo - Do: 7.00 - 16.00 Uhr