Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Wahlfach, erster Studienabschnitt: Einführung in die Medizinethik - "Medical Humanities"

Das interdisziplinäre Forschungsfeld der Medical Humanities bezieht eine Vielzahl akademischer Disziplinen wie u.a. Soziologie, Geschichte, Philosophie, Kunst-, Kultur- und Literaturwissenschaft mit ein. Aus dieser Komplexität heraus entsteht nicht nur eine Brücke zwischen Medizin und Gesellschaft, sie bietet auch Raum für Reflexion – sei es über Fortschritt, Machbarkeit oder ethische Grenzen.

Belletristische Werke sind in der Lage, die naturwissenschaftlich quantifizierbare Medizin in sinnvoller Weise zu ergänzen. Romanautoren greifen auf die Medizin als wertvolles Motiv zurück. Medizinethische Themen wie Organspende, Einsatz neuer medizinischer Technologien oder Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen werden in der Literatur gern aufgegriffen und in Verbindung mit Ängsten, Hoffnungen und Fantasien artikuliert.
Wir werden im Seminar verschiedene Romane mit unterschiedlichen medizinethischen Fragestellungen bearbeiten und anhand von sogenannten „close readings“ gemeinsam diskutieren, was die Literatur mit ihrem Leser macht, wie sie es macht und warum. Jeder Teilnehmer wird einen Roman seiner Wahl in einer Präsentation vorstellen und dabei medizinethische Aspekte herausarbeiten.

Die Gesamtnote ergibt sich zu gleichen Teilen aus der Präsentation und einer Rezension, die zum vorgestellten Werk verfasst werden muss. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 15 beschränkt.

Dozent:
Christiane Vogel, M.A., M.mel.

Ort:
MS8-SR2, Magdeburger Straße 8, 1. Etage, Raum 125 

Vorbesprechung:
Mittwoch, 03.04., 18:15 - 20:45 Uhr 

⇒ Anmeldung über stud.IP

Falls sich mehr Interessenten eintragen, entscheidet das Los. Darüber hinaus werden 5 „Nachrücker“ gelost, die bitte ebenfalls am Vorbesprechungstermin teilnehmen.
Alle gelosten Teilnehmer müssen zum Vorbesprechungstermin erscheinen, sonst ist eine Teilnahme am Seminar nicht möglich.

Hier alle Informationen als PDF.