Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Wie kann der Theorie-Praxis-Transfer gelingen? Mit einem Journal Club!

Hintergrund

Die Anzahl an Pflegerelevanten Studie hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Der Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis gestaltet sich gegenwärtig allerdings schwierig, obgleich das Arbeiten der Pflegekräfte auf Grundlage von Evidence-based-Nursing (EbN) verpflichtend ist. 

Evidence-based Nursing ist die Nutzung der derzeit besten wissenschaftlich belegten Erfahrungen Dritter im individuellen Arbeitsbündnis zwischen einzigartigen Pflegebedürftigen oder einzigartigem Pflegesystem und professionell Pflegenden. 

(Behrens & Langer, 2010, S.25)

Pflegerische Entscheidungen (nach Behrens & Langer, 2009)

 Jede pflegerische Einzelfall-Entscheidung besteht aus mehreren Komponenten:

  • aus den Ergebnissen der Pflegeforschung
  • aus der Expertise, dem Erfahrungswissen der Pflegenden
  • aus den Umgebungsbedingungen und vorhandenen Ressourcen
  • aus den Vorstellungen und Wünschen der Pflegebedürftigen.

Jede dieser Komponenten wird bei jeder Entscheidung, auch in Abhängigkeit der Bereiche unterschiedlich gewichtet. 

Evidence basierte Pflege ist somit nichts abstraktes, sondern bezieht sich auf die alltäglichen pflegerischen Entscheidungen in der Interaktion zwischen professionell Pflegenden und ihren Patienten.

Artikel & Studien zur evidenzbasierten Pflegepraxis

EBN_OnkologischePflege.pdf

Lagerung_bei_zentral_neurologischen_Erkrankungen.pdf

Was hat Eiscreme mit Kopfschmerzen zu tun?

Eiscreme_und_Kopfschmerzen.pdf

Angewandte Pflegeforschung (stellv. Leitung)

Susanne Gerhardt

Universitätsklinikum Halle

(Saale) 

Ernst-Grube-Str. 40 

06120 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 557 1348

Email: susanne.gerhardt(at)uk-halle.de