Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Rettungsdienst luftgebunden

Im luftgebundenen Rettungsdienst wird die ärztliche Besetzung der beiden RTH/ITH "Christoph Sachsen-Anhalt" und "Christoph Halle" anteilig durch Ärzte unserer Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale) sichergestellt.

Die beiden Hubschrauber sind am Luftrettungsstützpunkt Flugplatz Halle-Oppin (ICAO-Code: EDAQ) stationiert und werden von der DRF Luftrettung betrieben. 

Beide Hubschrauber werden im "dual use concept" sowohl als Intensivtransporthubschauber (ITH) aber auch als Rettungshubschrauber (RTH) für Primärrettungsflüge eingesetzt. Zusätzlich werden Inkubator- sowie Organtransporte durchgeführt. Die Beauftragung für Intensivverlegungen erfolgt durch die Zentrale Koordinierungsstelle für Intensivtransporte Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) und die Alarmierung für Primäreinsätze als RTH durch die entsprechenden Rettungsleitstellen der Region.

"Christoph Sachsen-Anhalt" ist 24 Stunden täglich einsatzbereit, "Christoph Halle" täglich von 08:00 Uhr bis sunset. 

Im Jahr 2016 wurden insgesamt 1959 Einsätze geflogen, im Jahr 2015 waren es 1901 Einsätze. (Quelle: Presseinformation DRF Luftrettung)

Weitere Informationen im Internet unter:  http://www.drf-luftrettung.de/station-halle.html

Mitflüge/ Hospitationen von Student(inn)en der Humanmedizin sind leider grundsätzlich nicht möglich, wir bitten alle Studierenden um Verständnis dafür, da bei der Flut der Anfragen kein geordneter Rettungsbetrieb möglich wäre.

Kontakt zum Direktor

Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)

Direktor:
Prof. Dr. Michael Bucher

Sekretariat:
Frau Elfie Müller-Böhme
Tel: +49 (0)345 557-2322
E-Mail:
anaesthesie©uk-halle.de

Kontakt Luftrettung

Leiter luftgebundener Rettungsdienst
Dr. med. Uwe Schmeier