Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Gastroenterologische Onkologie

Schwerpunkte der Ambulanz:

Schwerpunkt der gastroenterologisch-onkologischen Ambulanz ist die Behandlung gastroenterologischer Tumore mit Schwerpunkt

  • Bauchspeicheldrüse  (Pankreas)
  • Leber
  • Gallenblase 
  • Gallengang
  • Speiseröhre (Ösophagus)
  • Magen
  • Darm (Colon und Rektum)
  • neuroendokrine Tumore 

Viele der Chemotherapien können ambulant in der interdisziplinären Chemoambulanz durchgeführt werden, die im Landeszentrum für Zell- und Gentherapie (LZG) angesiedelt ist. 

Neben klassischen Chemotherapien kommen in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Viszeralchirurgie, der Klinik für Strahlentherapie, der Klinik für Nuklearmedizin und der Klinik für Innere Medizin IV multimodale moderne Therapiekonzepte einschließlich Antikörpertherapie, Behandlung mit „Small molecule“-Inhibitoren sowie lokale hochmoderne thermoablative Verfahren (Radiofrequenzablation, PEI) und transarterielle Chemoembolisation sowie selektive interne Radiotherapie (SIRT) zum Einsatz. 

Alle interdisziplinären Therapiekonzepte werde mit allen beteiligten Fachdisziplinen in regelmäßigen Tumorkonferenzen besprochen, um für jeden Patienten eine individuell zugeschnittene optimale Therapieempfehlung geben zu können. 

Neben allen aktuell zugelassenen Behandlungsformen können wir in ausgewählten Fällen - wenn gewünscht - auch die Teilnahme an klinischen Studien anbieten, um Patienten dadurch Zugang zu noch nicht zugelassenen neuartigen Medikamenten zu ermöglichen.  

 

Ansprechpartner

Oberärztin:

Dr. med. P. Büchner-Steudel

 
Ärztliche Mitarbeiter: 

Dr. med. S. Krug
M. Schober


 
Ltd. Schwester: 
Schwester Sandra Radon
 
Zentrale Terminvergabe:

0345-557-7233