Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Pflegerische Leitung eines Bereiches im Krankenhaus und anderer pflegerischer Versorgungsbereiche (Stationsleitung - DKG)

Unsere Weiterbildung verbindet Aspekte des betriebswirtschaftlichen Know- Hows, der pflegerischen Steuerungsinstrumente sowie der werteorientierten Führung und Beurteilung von Mitarbeitern, verbunden mit einer Reflexion Ihres eigenen Verhaltens in Leitungsposition. Sie werden befähigt, den Erwartungen von Mitarbeitern, übergeordneten Leitungsinstanzen und vor allem Patienten und Qualitätsanforderungen in der Patientenversorgung qualifiziert und selbstbewusst zu begegnen. 

Ziele und Inhalte: 
Die Teilnehmer der Weiterbildung werden befähigt
 

  • komplexe Leitungsaufgaben des Pflegedienstes, vorranging im Setting Krankenhaus, zu übernehmen
  • mitarbeiterbezogene, pflegebezogene und betriebsbezogene Leitungsaufgaben wahrzunehmen
  •  reflexiv die eigene Praxis zu bearbeiten
  • ihren praktischen Handlungsspielraum im Kontext komplexer Anforderungen an Leitungspositionen zu erweitern 
  •  Konzepte der pflegerischen Arbeitsabläufe zu entwickeln, zu planen und durchzuführen
  • qualitätssichernd die Pflege im therapeutischen Team zu organisieren und in berufsübergreifender Kooperation zu realisieren
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Auszubildende unter pädagogischen, psychologischen und rechtlichen Gesichtspunkten zu beurteilen
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und unter Berücksichtigung fachlicher Gegebenheiten in die Praxis umzusetzen 

 Theorie: 660 Stunden Unterricht  

 (1) Pflegewissenschaftlicher Bereich
Pflegeforschung und -wissenschaft
Berufsethik und Berufskunde sowie -identität
Pflegeprozess, -planung und -qualität
Pflegetheorien und -modelle
partizipative Versorgungsgestaltung

 (2) Betriebswirtschaftlicher Bereich
Wirtschaftsethik und Unternehmenskultur
Prozess- und Changemanagement
Grundlagen der BWL, VWL, Kostenrechnung
Krankenhausgesetzgebung und -finanzierung

 (3) Führungs- und leitungs-bezogener Lernbereich
Bedeutung von Führung und Leitung
(Selbst-) Reflexion eigenen Führungsverhaltens
Konfliktmanagement und Motivation
Zeitmanagement und Fehlerkultur
Kommunikation, Techniken zur Gesprächsführung und Moderation

(4) Gesellschaftsbezogener Lernbereich

Demographie und Public Health
Prävention und Inklusion
Berufssozialisation
Professionalität und Professionalisierung 

 ⇒ Das Curriculum wurde auf Grundlage der geltenden Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) erstellt  

Verlauf: 

Die Lehrveranstaltungen finden im ca. dreiwöchentlichen Turnus (unter Berücksichtigung der Ferienzeiten in Sachsen- Anhalt) regelhaft jeweils Dienstag- Donnerstag von 7.30- 16.15Uhr statt und beinhalten drei themenspezifische Intensivwochen. 

Veranstaltungsort:
Hörsäle und Seminarräume an den Standorten

  • Ernst- Grube- Str. 40, 06120 Halle und                                                      
  • Prof.- Friedrich- Hoffmann- Str.1, 06110 Halle

 Voraussetzungen

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/-in sowie die Erlaubnis zur Führung  der Berufsbezeichnung nach §1 Abs. 1. Nr.1/2 des Krankenpflegegesetzes
  • zweijährige Berufserfahrung in der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege
  • günstig ist eine mindestens sechsmonatige Tätigkeit in leitender Position (z.B. stellvertretende Leitung einer Abteilung)

Preis:

  • 4.500€
     

Prüfungsleistungen:

schriftlich: Facharbeit, Abgabe bis Ende letzte Präsenz
mündlich: nach Beendigung aller Präsenzen in Prüfungsgruppen

Einzureichende Unterlagen: 

  • Anmeldeformular
  • beglaubigte* Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • beglaubigte* Kopie des Abschlusszeugnisses der Ausbildung
  • Nachweis über die Berufserfahrung  
                                         *nur für externe Teilnehmer

Abschluss:  

Die Teilnahme wird in Form eines Zeugnisses einschließlich Leistungsnachweis bestätigt, wenn der Nachweis aller (Prüfungs-) Leistungen erbracht wurde und Fehlzeiten von nicht mehr als 10% in den theoretischen und praktischen Weiterbildungsanteilen vorliegen.

Die Weiterbildung zur pflegerischen Leitung eines Bereiches im Krankenhaus und anderer pflegerischer Versorgungsbereiche wird als eine Bildungsveranstaltung gemäß §8 des Gesetzes zur Freistellung von der Arbeit für Maßnahmen der Weiterbildung (Bildungsfreistellungsgesetz) vom 4.3.1998 (GVBl. LSA 1998, S.92) in der derzeit geltenden Fassung anerkannt. 
Aktenzeichen: 207-53502-2017-310

Zeitraum: 01.10.2017- 01.06.2019

 

Kontakte


Annett Stephan
annett.stephan(at)uk-halle.de
Fachbereichsleiterin der Fort- und Weiterbildung


Julia Fritsch
julia.fritsch(at)uk-halle.de
Mitarbeiterin der Fort- und Weiterbildung

Das UKH beteiligt sich an der Möglichkeit einer zentralen Erfassung beruflich Pflegender bei einer unabhängigen Registrierungsstelle und ist unter der Identnummer 20131001 anerkannt. Bitte geben Sie diese an, wenn Sie sich an der freiwilligen Registrierung beteiligen wollen. 

Für die Teilnahme an der Weiterbildung zur Pflegerischen Leitung eines Bereiches im Krankenhaus werden aktuell 40 Punkte durch die Registrierungsstelle vergeben.