Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Dr. rer. medic. Andrea Schmidt-Pokrzywniak

 

Beruflicher Werdegang:
seit 2015Projektkoordinatorin am Klinischen Krebsregister Halle (Saale)
2007Promotion zum Dr.rer. medi. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
(Thema: „Phänotypische Charakteristiken, UV-Lichtexpositionen und das Risiko von Uvealmelanomem. Ergebnisse der RIFA Fall-Kontroll-Studie“)
Seit 2004Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Epidemiologie,    Biometrie und Informatik bzw. am Institut für Klinische Epidemiologie, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg
Projektübergreifende Studienkoordinatorin
2001 - 2004Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen, Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
Studienkoordinatorin der RIFA Fall-Kontroll Studie
1995 – 2001Studium der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Soziologie an der Gerhard Mercator Universität GH Duisburg
Abschluss als Diplom-Sozialwissenschaftlerin


Ausgewählte Publikationen:
Schmidt-Pokrzywniak A, Kluttig A, Trocchi P, Zinkhan M and Stang A: Reliability of Self-Reported Weight, Age at Menarche and Menopause, and Reason for Absence of Menses: A Cohort. Study J Womens Health, Issues Care 2016, 5:4
 
Hirsch K, Bohley S, Mau W, Schmidt-Pokrzywniak  A. The RHESA-CARE study: an extended baseline survey of the regional myocardial infarction registry of Saxony-Anhalt (RHESA) design and objectives. BMC Cardiovasc Disord. 2016 Aug 17;16(1)
 
Heichel J, Bachner F, Schmidt-Pokrzywniak A, Struck HG, Stuhlträger U, Bredehorn-Mayr T. Treatment of congenital lacrimal duct obstruction: A prospective clinical cohort study.   Ophthalmologe. 2015 Dec;112(12)
 
Schmidt-Pokrzywniak A, Kalbitz S, Kuss O, Jöckel KH, Bornfeld N, Stang A. Assessment of the  effect of iris colour and having children on 5-year risk of death after diagnosis of uveal melanoma: a follow-up study. BMC Ophthalmol. 2014 Apr 1;14
 
Zinkhan M, Stang A, Jöckel KH, Marr A, Bornfeld N, Schmidt-Pokrzywniak A. Having children,  social characteristics, smoking and the risk of uveal melanoma: a case-control study. Ophthalmic Epidemiol. 2013 Dec;20(6):360-8
 
Schmidt-Pokrzywniak A, Stang A. Comparison of apples with their parts: rethinking a  metaanalysis on the association between cooking and uveal melanoma risk. Asian Pac J Cancer Prev. 2013;14(4):2685-6
 
Schmidt-Pokrzywniak A, Stang A. Study of return rate and return time of undeliverable postal letters. Eur J Epidemiol. 2010 Jul;25(7):467-70
 
Schmidt-Pokrzywniak A, Jöckel KH, Marr A, Bornfeld N, Stang A. A case-control study: occupational cooking and the risk of uveal melanoma. BMC Ophthalmol. 2010 Oct 22;10:26
 
Kluttig A, Schmidt-Pokrzywniak A. Established and Suspected Risk Factors in Breast Cancer Aetiology. Breast Care (Basel). 2009;4(2):82-87
 
Schmidt-Pokrzywniak A, Jöckel KH, Bornfeld N, Sauerwein W, Stang A. Positive interaction between light iris color and ultraviolet radiation in relation to the risk of uveal melanoma: a case-control study. Ophthalmology. 2009 Feb;116(2):340-8