Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Hernien/Bruchoperationen

Die Hernienchirurgie ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Klinik.  Wir bieten das gesamte Spektrum der modernen Hernienchirurgie an. Dabei wird für jede Patientin bzw. jeden Patienten eine individuelle Therapie ausgewählt.

 

Bei den Leistenbrüchen kommen hauptsächlich minimal-invasive (laparoskopische) Netz-Methoden wie transabdominelle präperitoneale Hernioplastik (TAPP) und total extraperitoneale Hernioplastik (TEP) zur Anwendung. Daneben werden aber auch offen-chirurgische Verfahren wie Netzimplantation nach LICHTENSTEIN und Nahtverfahren nach SHOULDICE durchgeführt. Auch eine ambulante operative Versorgung wird für geeignete Patientinnen und Patienten angeboten.

 

Bei Nabelbrüchen kommen je nach Größe und Risikofaktoren für Wiederholungsbrüche  offene Nahtverfahren und  Netzimplantationen (intraperitoneal und sublay) sowie minimal-invasive Netzverfahren (laparoskopisch intraperitoneal- laparoskopisch IPOM) zur Anwendung.

Bei Patientinnen und Patienten mit Narbenbrüchen werden je nach Befundsituation minimal-invasive Netzverfahren (laparoskopische intraperitoneale Netzimplantation – laparoskopisch IPOM) oder offene Netzverfahren (offen IPOM u. sublay Netzimplantation) durchgeführt. 

 

Einen weiteren Schwerpunkt bilden große komplexe Bauchwandbrüche. Hierbei kommen  Verfahren wie die vordere Komponentenseparation nach Ramirez, der transversus  abdominis release nach Novitsky-Rosen und die hintere Komponentenseparation nach Carbonell  zur Anwendung.

Im Rahmen von klinischen Studien erfolgt eine engmaschige Nachbeobachtung und Nachsorge unserer Patientinnen und Patienten.

 

Ein weiteres wichtiges Arbeitsgebiet ist die Refluxösophagitis (Reflux/Sodbrennen) mit Zwerchfellbrüchen und Verlagerung von Teilen des Magens in den Brustkorb. Hierbei stehen minimal-invasive OP-Verfahren (laparoskopische Hiatoplastik, Gastropexie und Fundoplikatio nach Nissen oder Toupet) zur Verfügung.

 

Unsere Klinik beteiligt sich an Herniamed einem  internetbasierten Qualitätssicherungs-programm für die gesamte Hernienchirurgie. So sollen die Qualität der Patientenversorgung verbessert und valide Daten für die Versorgungsforschung geliefert werden. Im Verbund mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie an der BG-Klinikum Bergmannstrost wird die Zertifizierung als Hernienzentrum angestrebt.

 

Oberarzt Dr. Roland Rüdrich, OA Dr. Frank Mannes

Terminvereinbarung Sprechstunde: +49 (345) 557-2143