Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Musiktherapie

Musiktherapie ist eine erlebniszentrierte, soziale und kommunikative Therapiemethode mit einem auf die Fähigkeiten des Patienten konzentrierten Ansatz. Im Einzel- und Gruppensetting wird Musik gezielt eingesetzt, um konkrete therapeutische Ziele zu erreichen.

Musiktherapie wird in der aktiven (handelnden) und rezeptiven (aufnehmenden) Form angeboten.

In der aktiven Form steht das Musizieren des Patienten im Vordergrund. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, da eine Vielfalt an spontan spielbaren Instrumenten und Klangerzeugern zur Verfügung steht. Unter Hilfestellung der Therapeutin werden individuelle Spielvarianten erkundet. Durch den freien Umgang mit Klang, Ton, Geräusch, Bewegung und der eigenen Stimme werden schöpferische, selbstregulative und kommunikative Fähigkeiten wiedererlebt.

Bei der rezeptiven Musiktherapie lässt der Patient die Musik hörend auf sich wirken. Eindrücke und Empfindungen können in einem anschließenden Gespräch mitgeteilt werden. Nach dem gemeinsamen Musizieren oder Musikhören wird das Erlebte in Beziehung zur individuellen Lebenssituation des Patienten gesetzt und ein Erkennen und Erproben in individuell bedeutsamen Einstellungen und Verhaltensweisen ermöglicht.

Beim Singen in der Gruppe kann frei von Leistungsansprüchen das Gemeinschaftsgefühl gefördert werden. Ein breites Repertoire an individuellen Liedern hilft, an persönliche Erinnerungen anzuknüpfen und so einen emotionalen Zugang zu öffnen.

Für die verschiedenen Formen der Musiktherapie steht unseren Patienten ein breites Angebot an Arbeitsmitteln zur Verfügung:

  • Konzentrations-, Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und Interaktionsübungen
  • strukturierte, thematische, freie Instrumentalimprovisationen
  • Tänze, Bewegungslieder, Sitztänze
  • Lieder, Gedichte, Geschichten
  • Tonträger
  • Stimme
  • Melodie- und Rhythmusinstrumente
  • Klangerzeuger
  • Tücher


Musiktherapie kann unseren Patienten helfen, umfassender wahrzunehmen, Veränderungen anzunehmen, das Selbstwertgefühl zu fördern und Gefühle zu erleben und auszudrücken. Die Ziele der Musiktherapie sind vielgestaltig und von der individuellen Situation der Patienten abhängig. Musiktherapie kann dabei helfen, die soziale Wahrnehmung und Interaktion zu verbessern, die Freud- und Interessenfähigkeit zu steigern und Genussfähigkeit wiederzuerlangen. Ängste und Schuldgefühle können abgebaut werden. Auch Störungen von Konzentration, Aufmerksamkeit und Gedächtnis können mithilfe von Musiktherapie positiv beeinflusst werden.