Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Die Händel School of Modern Epidemiology widmet sich der Ausbildung von Praktikern, Klinikern, Wissenschaftlern und Studenten, die ein besonderes Interesse in modernen epidemiologischen Methoden haben. Die Veranstaltung wurde nach dem berühmten Musiker Georg Friedrich Händel benannt, der in Halle (Saale) im Jahre 1685 geboren wurde. 

Das Konzept der Veranstaltung ist ein 4-tägiger Kurs mit einem Dozenten und schließt Präsentationen von Teilnehmern sowie Gruppenarbeit von Teilnehmern ein. Die Veranstaltung wird am Hauptcampus der Universität abgehalten.   

Das Ziel der Veranstaltung ist die Präsentation moderner epidemiologischer Methoden, die von renommierten und didaktisch erfahrenen Dozenten aus der ganzen Welt geboten wird. Die Händel School of Modern Epidemiology wurde im Jahre 2005 mit Prof. Kenneth J. Rothman, Boston University, eröffnet. Ein Bericht zu dieser Eröffnung ist in einem online Journal publiziert worden. 

Übersicht über die bisherigen Händel Schools of Modern Epidemiology (click the name to see a photo):

2017DAAD Summer School "Chronic diseases epidemiology in the context of SDGs from a public health point of view" (August 21 - 25, 2017) Flyer (click)
2017Workshop on the Statistical Analysis of Immunomonitoring Data 
(March 22 - 23, 2017)
2013

Tyler VanderWeele (click to flyer): Methods for mediation and interaction (up-coming, September 30 - October 3, 2013)

2012Olli S. Miettinen: Elementary Concepts of Epidemiology Reconsidered
2011John P.A. Ioannidis: Meta-research: Critical Appraisal and Synthesis of Biomedical Research
2009Noel Weiss: Epidemiologic Methods to evaluate Screening Methods
2008Mimi Zeiger: Scientific Writing in the Biomedical Field
2007Alexander Walker: Modern Pharmacoepidemiology
2006Albert Hofman: Clinical Epidemiology: An Introduction to Clinical Research
2005Kenneth J. Rothman: Principles and Methods of Epidemiologic Research