Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Universitätsmedizin trauert um die Opfer der schrecklichen Anschläge

Die Universitätsmedizin Halle (Saale) trauert um die Opfer der schrecklichen Anschläge in Halle am gestrigen Mittwoch. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Wir kümmern uns intensiv um die beiden Verletzten und bedanken uns bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihren Einsatz in diesen schweren Stunden.  Wir sind solidarisch mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern jüdischen...mehr...


Internationales Symposium der Immunologen findet in Halle statt

In Kooperation mit der European Federation of Immunological Societies (EFIS) und dem Arbeitskreis für Tumorimmunologie der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) findet am 8. Und 9. Oktober 2019 ein internationales Symposium zum Thema „Tumor immune escape and resistance (TIMER)“ statt. Das Symposium findet an der Martin-Luther-Universität am Steintor-Campus,...mehr...


War Kaiser Wilhelm II. psychisch gestört? Medizinhistoriker setzen sich mit psychiatrische...

Wenn von manchen hochrangigen und stark polarisierenden Politikern gesprochen wird, steht immer wieder die Frage im Raum, ob das politische Handeln von psychischen Erkrankungen beeinflusst sein könnte. Häufig werden diese Einschätzungen von Laien, insbesondere aus dem gegnerischen Lager, aber mitunter auch als Ferndiagnose von medizinischen Experten getroffen. Dass diese Diskussionen nicht neu...mehr...