Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Chancen im der Hatzfeld-Gruppe

Das Labor: 

Die Einrichtung und die Ressourcen sind exzellent (zum Beispiel zwei Fluoreszenzmikroskope mit Aufnahmemöglichkeit und ein konfokales Mikroskop mit optionaler Detektion von FRET, FRAP, etc. und für für live cell imaging). 

Das Labor ist finanziell gut ausgestattet (DFG, SFB 610, BMBF, Exzellenzcluster Netzwerk Sachsen-Anhalt).


A. Predoctoral Training:

Es bestehen Möglichkeiten des praktischen Trainings (Forschungsgruppenpraktikum). Diplom-, Doktor- und Masterarbeiten können angefertigt werden. 


B. Postdoctoral Training: 

Das Labor bietet  für Ph.D.s bzw. M.D./Ph.D.s die Möglichkeit des erweiterten Trainings (Habilitation). Ein Training in grundlegender Forschung ist ebenfalls möglich. Es werden Chancen und fachkundige Anleitung geboten, um dem Ziel einer unabhängigen wissenschafltichen Arbeit näherzukommen. Um mehr über die Angebote zu erfahren, senden sie bitte ihren Lebenslauf, drei Namen von Referenzen und eine Beschreibung ihrer wissenschaftlichen Interessen und Karriereziele an:


Prof. Dr. Mechthild Hatzfeld
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Medizinische Fakultät 
Institut für Molekulare Medizin
Sektion Pathobiochemie
Hollystraße 1
06097 Halle
e-mail: mechthild.hatzfeld(at)medizin.uni-halle.de