Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

IDP - Intrinsisch ungeordnete Proteine – Molekulare Prinzipien, zelluläre Funktionen und Krankheiten

Intrinsisch ungefaltete Proteine (intrinsically disordered proteins, IDPs) oder ungefaltete Protein-Regionen (intrinsically disordered regions, IDRs), bei denen keine definierten Strukturmerkmale nachweisbar sind, nehmen etwa 40% der Proteome höherer Eukaryoten ein. Viele dieser flexiblen Proteine und Proteinregionen sind bis heute wenig untersucht, obwohl sie wichtige Funktionen bei der Regulation biologischer Prozesse und beim Aufbau dynamischer biologischer Superstrukturen, wie beispielsweise der Bildung membranloser Organellen, erfüllen. Vor dem Hintergrund jahrzehntelanger, erfolgreicher Proteinforschung in Halle/Saale und dem zunehmend großen Interesse an IDPs/IDRs soll mit der Etablierung eines Graduiertenkollegs ein neuer Schwerpunkt mit dem Fokus IDPs/IDRs an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg entstehen. IDPs/IDRs sollen durch eine interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftlern, bestehend aus Biochemikern, Biophysikern und Zellbiologen, untersucht werden. Ihr komplementärer wissenschaftlicher Hintergrund erlaubt die in vitro-Charakterisierung bis hin zur Untersuchung von IDPs/IDRs in Zellen, mit einem Schwerpunkt auf der Untersuchung von IDP/IDR-Wechselwirkungen mit Proteinen und RNA. Alle GRK-Projekte befassen sich mit Schlüsselfragen zu den molekularen Prozessen, die einem einzelnen IDP/IDR erlauben, beispielsweise nach der Bindung an Proteine oder RNA verschiedene Konformationen anzunehmen. Die Bearbeitung der Projekte erfordert biologische, biochemische, biophysikalische und bioinformatische Ansätze, deren synergistische Effekte optimal durch ein GRK verwirklicht werden können. Die vorgeschlagenen Teilprojekte werden über eine Aufklärung physikalischer und funktioneller Protein-Protein- und Protein-RNA-Wechselwirkungen hinaus neue Erkenntnisse der molekularen Mechanismen erschließen, die unser Verständnis von intrinsisch ungeordneten Strukturen in zellulären Systemen und Organismen erweitern werden. Den Mitgliedern des GRK soll ein breites aktuelles Methodenrepertoire, ein kompetitives und attraktives Forschungsumfeld und Karriere-Beratung geboten werden. Ein internationales Beratungsgremium mit auf dem Gebiet ausgewiesenen Wissenschaftlern wurde bereits ins Leben gerufen. GRK-Mitglieder sollen aktiv zum Erfolg des GRK beitragen, indem sie ihre eigenen Forschungsprojekte vorantreiben und indem ihnen z.B. mittels „Lernen durch Lehre“ sowie durch intensive Vernetzung eine rasche Weiterentwicklung zum eigenständigen Wissenschaftler ermöglicht wird. Mitglieder des geplanten GRK sollen von hochkarätigen Vorlesungen und Workshops profitieren, die unter Mitwirkung von internationalen IDP-Experten veranstaltet werden. Darüber hinaus erlernen die GRK-Mitglieder Kooperationen in multidisziplinären, internationalen Teams und die Kommunikation ihrer Ergebnisse und Fragestellungen mit Wissenschaftlern verwandter Fachrichtungen.

Zur Homepage des GRKs

Kontakt

Sprecher:
Prof. Dr. Andrea Sinz
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Naturwissenschaftliche Fak. I 
Institut für Parmazie 
Charles Tanford Proteinzentrum 
Kurt-Mothes-Str. 3a, 
D-06120 Halle
Phone: +49 (0) 345-552 5170
E-Mail: andrea.sinz(at)pharmazie.uni-halle.de

Co-Sprecher:
Prof. Dr. Stephan Feller
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Medizinische Fakultät 
Institut für Molekulare Medizin 
Charles Tanford Proteinzentrum 
Kurt-Mothes-Str. 3a, 
D-06120 Halle
Phone: +49 (0) 345-552 2915
E-Mail: stephan.feller(at)uk-halle.de