Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Kunstpreis „Wieder Sehen“

In Halle bewegt sich viel. Seit diesem Jahr gibt es einen halleschen Kunstpreis mehr. Der Förderkreis der Freunde der Augenklinik der Martin-Luther-Universität lobte für Graphik/Druck/Design den mit 3500 Euro dotierten Kunstpreis zum Thema „Wieder Sehen“ aus. Die Preisträgerin Fern Liberty Campell Kallenbach stellte anlässlich des Halleschen Hornhautsymposiums ihren Wiedersehens-Kilt vor. Die Urkunde wurde von Prof. Dr. Thomas Hammer, Vorsitzender des Förderkreises und Prof. Dr. Arne Viestenz, Direktor der Universitätsaugenklinik Halle übergeben.

                                    

Die Kunststudentin der BURG setzte sich in einem stofflichen Design mit dem Wiederbegegnen und Erkennen geliebter Menschen auseinander. In einem Textil- und Seide-Design wird das Kunstwerk vom Förderkreis als Dauerleihgabe an der Universitätsaugenklinik Halle ausgestellt. 

 

Foto in der Aula des Löwengebäudes v.l.n.r.: Prof. Dr. Arne Viestenz, Kunstpreisträgerin Fern Liberty Campell Kallenbach und Prof. Dr. Thomas Hammer.

 

Foto: Nancy Horn, Univ.-Augenklinik Halle