Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Dr. Heike Schmidt

Dr. med., Praktische Ärztin Psychotherapie

Raum 209
E-Mail: heike.schmidt2@uk-halle.de
Tel.: +49 (0)345 557-4194 

Ausbildung & Abschlüsse

  • 2012: Abschluss Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO-PT)
  • 2010: Zertifikat Prüfarzt (KKS)
  • 2009: Promotion (Dr. med.)
  • 1993: Abschluss der berufsbegleitenden Weiterbildung in Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Zusatzbezeichnung "Praktische Ärztin"
  • 1991: Approbation als Ärztin
  • 1982: Graduation Associate in Arts, Cottey College, Nevada, Missouri, USA 

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin am IGPW Halle
  • 2009-2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Rehabilitationsmedizin MLU Halle
  • 2003-2009: Promotion zum Thema "Belastungen und Bewältigung bei Immobilisation wegen drohender Frühgeburt - Eine qualitative Analyse von Gesprächen mit betroffenen Frauen und ihren Partnern"
  • 1998-2003: Erziehungszeit
  • 1994-1998: psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis 
  • 1991-1994: Assistenzärztin in der Rheinischen Landesklinik Viersen Abt. Suchtkrankheiten, Psychotherapie

Forschungsschwerpunkte

  • Supportive Onkologie, AG Pro - Patient reported outcome research in oncology
    Symptomassessment und Symptommanagement (transdisziplinär)
  • Assessment als Basis interdisziplinärer Behandlungsplanung
  • Krankheitsbewältigung

Forschungsprojekte 

  • Co-Investigator in Kooperation mit klinischen Partnern des Universitätsklinikums Halle (Klinik für Innere Medizin I, Klinik für Strahlentherapie)

 The European Organisation for Research and Treatment of Cancer Quality of Life Group.

  • Development of a module to supplement the EORTC Core instruments for assessment of Health Related Quality of Life in patients with Anal Cancer
  • Development of a module to supplement the EORTC Core instruments for assessment of Health Related Quality of Life in patients with Cancer Cachexia
  • Cross-cultural adaptation of an EORTC cancer out-patient satisfaction with care measure (EORTC OUT-PATSAT) for the ambulatory setting
  • Creation of Symptom-based questionnaires based on current EORTC guidelines for module development:  The development of a time-efficient procedure
  • Investigating the German response scale of the European Organisation for Research and Treatment of Cancer Quality of Life Questionnaire (EORTC QLQ-C30) – a three-step approach 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • PIVOG "Der multimorbide ältere Tumorpatient: Assessment - Therapieplanung - Lebensqualität" Eine multizentrische Studie zur Modellierung und Pilotierung eines Patientenzentrierten Interdisziplinären Behandlungs- und Versorgungskonzeptes für Onkologisch-Geriatrische Patienten 
  • Pro-Onko: Patient Reported Outcomes in der Behandlung onkologischer Patienten – Eine multizentrische Vorstudie zur Auswahl geeigneter Erhebungsinstrumente
  • OPTIREHA - Optimierung der Reha-Überleitung onkologischer Patienten in der akutstationären Versorgung“
    • Development of a module to supplement the EORTC Core instruments for assessment of Health Related Quality of Life in patients with Cancer Cachexia
    • Cross-cultural adaptation of an EORTC cancer out-patient satisfaction with care measure (EORTC OUT-PATSAT) for the ambulatory setting
    • SBQ 

Mitgliedschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)
    • International Society of Geriatric Oncology (SIOG)
    • Elderly task force (ETF) as quality of life group representative 
    • Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V.(EbM Netzwerk)
    • Zentrum Patientenschulung e.V.
    • European Organization for Research and Treatment of Cancer (EORTC) Quality of Life Group
    • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
    • Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie in der deutschen Krebsgesellschaft e. V. (PSO)
    • Arbeitsgemeinschaft für supportive Maßnehmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin der Deutschen Krebsgesellschaft (ASORS) 
    • Onkologische Kranken- und Kinderkrankenpflege (KOK)
    • European Nursing Society (EONS)
    • Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. (SAKG)

      Gutachtertätigkeit

      • annals of oncology
      • BMJ open
      • Journal of pain and symptom management
      • Supportive Care in Cancer
      • Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ) 

      Ehrenamtliche Tätigkeit

      • AG Ethik Fallberatung

      Preise 

      • Posterpreis 30. Deutscher Krebskongress 22.-25. Februar 2012 in Berlin
      • Highlighted Poster - 2. ASORS-Jahreskongress "Supportive Therapie und Rehabilitation bei Krebs - State of Art 2011" 25/26. März 2011 in Berlin

      Publikationen