Als "Alumni" bilden Graduierte (also Examinierte) und Studierende an traditionsreichen Universitäten ein Netzwerk, das sie mit ihrem Universitätsinstitut, aber auch untereinander verbindet - zu wechselseitiger Unterstützung verschiedenster Art. Solche Unterstützungen reichen von wechselseitigen Informationen über offene Stellen und Lebensereignisse aller Art bis hin zu wissenschaftlichen Veranstaltungen, die wir als Institut Ihnen anbieten, und zu Alumni-Festen der Universität und unseres Institutes.

Eine solche Vernetzung erscheint sinnvoll, weil es oft verblüffend ist, wie wenige Informationen zwischen den Studierenden-Jahrgängen unseres Institutes fließen, obwohl sie sich viel zu sagen hätten. Man trifft sich nicht mehr - weder auf dem Flur noch im Wirtshaus. Das kann z. T. und sollte auch durch ein Alumni-Netzwerk kompensiert werden, das durch Internet und Feste gestützt wird. Es ist die Stärke gerade mittelgroßer Netzwerke zwischen entfernt miteinander Bekannten, dass sie über Informationen und Unterstützungen verfügen können, die im engeren Freundes- und Nachbarnkreis nicht zu haben sind.

In traditionsreichen angelsächsischen Universitäten tragen Institutsgebäude in der Regel Vor- und Nachnamen. Es handelt sich um die Vor- und Nachnamen derjenigen Alumni, die sie gestiftet haben. Gerne würden wir natürlich ein Gebäude oder auch ein Tutorium auf Ihren Namen eröffnen, und die Universität hat etwas Hilfe von ihren Freunden auch bitter nötig. Aber selbst wenn nicht einmal ein Fahrrad-Schuppen herausspränge: Allein die Alumni wachsen und blühen, Trockenzeiten überstehen und wieder blühen zu sehen, würde uns viel bedeuten. Die Alumni sind die Avantgarde unseres Faches in den deutschsprachigen Ländern. Nach Ihren Taten wird unser Fach vor Ort beurteilt.

Alumni Halenses International

Wir haben eine Mailingliste eingerichtet, in die jeder Studierende oder Ehemalige auf Wunsch gerne aufgenommen wird. Hierzu reicht eine E-Mail an manuela.friede@medizin.uni-halle.de völlig aus.