Schmidt, Heike

Suche

Dr. Heike Schmidt

Ausbildung & Abschlüsse

  • 2021: Habilitation
  • 2012: Abschluss Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO-PT)
  • 2010: Zertifikat Prüfarzt (KKS)
  • 2009: Promotion (Dr. med.)
  • 1993: Abschluss der berufsbegleitenden Weiterbildung in Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Zusatzbezeichnung "Praktische Ärztin"
  • 1991: Approbation als Ärztin
  • 1982: Graduation Associate in Arts, Cottey College, Nevada, Missouri, USA 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin am IGPW der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2009-2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2003-2009: Promotion zum Thema "Belastungen und Bewältigung bei Immobilisation wegen drohender Frühgeburt - Eine qualitative Analyse von Gesprächen mit betroffenen Frauen und ihren Partnern"
  • 1998-2003: Erziehungszeit
  • 1994-1998: psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis 
  • 1991-1994: Assistenzärztin in der Rheinischen Landesklinik Viersen Abt. Suchtkrankheiten, Psychotherapie

Forschungsschwerpunkte

  • Supportive Onkologie, AG Pro - Patient reported outcome research in oncology: 
    Symptomassessment und Symptommanagement (transdisziplinär)
  • Assessment als Basis interdisziplinärer Behandlungsplanung
  • Krankheitsbewältigung

Forschungsprojekte 

    • Förderung der partizipativen Entscheidungsfindung in der geriatrischen Onkologie – ethisch verantwortungsvoll gemeinsam entscheiden
    • Development and Evaluation of an e-learning programme on EORTC Quality of life measures in clinical practice
    • Sidekick- Entwicklung einer komplexen Supportivintervention zur Förderung der körperlichen Funktionsfähigkeit älterer Krebspatienten unter Berücksichtigung der individuellen Plastizität
    • PRO-LQ - Lebensqualität in der klinischen Onkologie
    • Co-Investigator in Kooperation mit klinischen Partnern des Universitätsklinikums Halle (Klinik für Innere Medizin I, Klinik für Strahlentherapie) bei Projekten der European Organisation for Research and Treatment of Cancer Quality of Life Group.
      • Cross-cultural adaptation of an EORTC cancer out-patient satisfaction with care measure (EORTC OUT-PATSAT) for the ambulatory setting
      • Comparative Evaluation of the computer adaptive testing EORTC quality of life measures (CAT Validation)
      • PRO measures for improving the inter-rater reliability of CTCAE ratings (PRO CTCAE project)
      • Establishing thresholds for clinical importance for EORTC modules
      • Development of a module to assess the patients‘ financial burden related to cancer treatment „Financial Toxicity“ phase I
      • Development of interpretation guidelines for the EORTC PRO measures

    Abgeschlossene Forschungsprojekte

    • PIVOG "Der multimorbide ältere Tumorpatient: Assessment - Therapieplanung - Lebensqualität" Eine multizentrische Studie zur Modellierung und Pilotierung eines Patientenzentrierten Interdisziplinären Behandlungs- und Versorgungskonzeptes für Onkologisch-Geriatrische Patienten 
    • Pro-Onko: Patient Reported Outcomes in der Behandlung onkologischer Patienten – Eine multizentrische Vorstudie zur Auswahl geeigneter Erhebungsinstrumente
    • OPTIREHA - Optimierung der Reha-Überleitung onkologischer Patienten in der akutstationären Versorgung“

    Mitgliedschaften

      • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)
      • International Society of Geriatric Oncology (SIOG)
      • Elderly task force (ETF) as quality of life group representative 
      • Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V.(EbM Netzwerk)
      • European Organization for Research and Treatment of Cancer (EORTC) Quality of Life Group
      • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
      • Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie in der deutschen Krebsgesellschaft e. V. (PSO)
      • Arbeitsgemeinschaft für supportive Maßnehmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin der Deutschen Krebsgesellschaft (ASORS) 
      • Onkologische Kranken- und Kinderkrankenpflege (KOK)
      • European Nursing Society (EONS)
      • Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. (SAKG)

        Gutachtertätigkeit

        • annals of oncology
        • BMJ open
        • Journal of pain and symptom management
        • Supportive Care in Cancer
        • Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ) 

        Ehrenamtliche Tätigkeit

        • klinisches Ethikkomitee (Mitglied des Vorstandes)
        • Sachsen Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) Mitglied des wissenschaftlichen Beirats

        Preise 

        • 1. Platz Lilly quality of life Preis 2018, Die Lebensqualität älterer Tumorpatienten evaluieren und stabilisieren Prof Dr. Dirk Vordermark und Dr. Heike Schmidt
        • Posterpreis 30. Deutscher Krebskongress 22.-25. Februar 2012 in Berlin
        • Highlighted Poster - 2. ASORS-Jahreskongress "Supportive Therapie und Rehabilitation bei Krebs - State of Art 2011" 25/26. März 2011 in Berlin

        Publikationen