EVASelektiv - Evaluation des Selektivvertrages zur Integrierten Versorgung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz

Ansprechpartner:          

Laufzeit:                           01.03.2020 – 28.02.2022

Förderer:                          Innovationsausschuss beim 
                                          Gemeinsamen Bundesausschuss


Kurzbeschreibung:

Im Jahr 2009 wurde ein Selektivvertrag zur integrierten Versorgung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz zwischen der AOK Sachsen-Anhalt und dem Verein niedergelassener Nephrologen in Sachsen-Anhalt geschlossen. Der Vertrag beinhaltet ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Versicherte mit einer chronischen Nierenerkrankung und lehnt sich an das Konzept des Disease-Management-Programms an. Das Projekt EVASelektiv evaluiert die Auswirkungen des Selektivvertrages. Folgende Fragestellungen werden untersucht: Wird die chronischen Nierenerkrankung durch den Selektivvertrag früher erkannt? Wird der Verlauf der chronischen Nierenerkrankung durch frühzeitige fachärztliche Behandlung verlangsamt? Führt der Selektivvertrag insgesamt zu einer Verbesserung der Behandlung bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung unter dem Gebot der Wirtschaftlichkeit? Um diese Fragen zu beantworten werden AOK-Routinedaten ausgewertet.