Über fünf Tage wurde auch im Jahr 2020 beim 8. Halleschen Retinologischen Curriculum die gesamte Bandbreite der konservativen Retinologie thematisiert. Trotz Pandemie konnten sich unter Hygieneauflagen 15 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich in Workshop-Atmosphäre mit wichtigen diagnostischen und therapeutischen Strategien, wie den Grundlagen und der Technik der Lasertherapie, der umfassenden Bewertung von Fluoreszenzangiographien, der Indikation und Durchführung von intravitrealen operativen Medikamenteneingaben beschäftigen.