Als Lehrbeauftragter der Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie begrüße ich Sie recht herzlich bei uns und wünsche Ihnen eine erfolgreiche Ausbildung. Die Dermatologie ist Teil der klinischen Ausbildung des Medizinstudiums. Unsere Lehrveranstaltungen werden regelhaft immer im Sommersemester angeboten.

Für Fragen rund um das Studium stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Prof. Dr. Johannes Wohlrab

 

Die besonderen Herausforderungen der akademischen Lehre im vergangenen Sommersemester 2020 hat neue, kreative Ansätze zur Vermittlung von Wissen gefördert, hat aber auch deutlich werden lassen, wie wichtig Präsenzlehre im akademischen Austausch ist. Wir haben durch eine stringente Konzeption für die Lehrveranstaltung „Praktikum Dermatologie und Venerologie“ versucht, die Möglichkeiten der virtuellen Lehre zu entwickeln und mit den begrenzten Möglichkeiten der Präsenzlehre zu ergänzen, um einen adäquaten Ersatz für die in der Medizin unerlässlichen Lehre am Patienten zu bieten.

Zur Darstellung aller VideoCasts wurde ein einheitliches visuelles und akustisches Design und Intro erarbeitet. Die Inhalte wurden in einer methodischen Kaskade das gesamte Semester wöchentlich angeboten:

  • digitale Vorlesung (wöchentlich, pünktlich, über StudIP) zu einem definierten Themenbereich (je ca. 90 min)
    • einheitliche und wiederkehrender Aufbau der Vorlesungen (kurzer Wiedrholung der Inhalte der letzten Vorlesung (5 min), Vorlesung (VL) zum Themenbereich (80 min), kurze Zusammenfassung der VL (5 min)
       
  • DermaSpotCasts (Kurzzusammenfassung der Themenbereiche als VideoCast) (je ca. 10 min)

Während des gesamten Semesters wurden digitale Lernmodule angeboten, die sich an den Themenbereichen der Vorlesung orientierten.

  • Lernmodule zur Vertiefung der Inhalte (jeweils Bezug zum Themenbereich der VL)
    • Microteaching (Modul zum digitalen Austausch von definierten Lernthemen in Kleingruppen)
    • DermaSketches (gezeichnete und kommentierte Fallvignetten)
    • Derma-OP-Kino (in VideoCasts kommentierte Standard-OP-Techniken)
    • DermInScience (In VideoCasts kommentierte Standardmethoden der Forschung)
       
  • DermaPuzzle zur Selbstkontrolle (Bezug zum Themenbereich der VL) mit versetzter Auflösung

Themenbereiche der dermatologischen Vorlesungen und Seminare

  • Einführung, Effloreszenzenlehre

  • Anatomie, Physiologie und Biochemie der Haut
  • Allergiekrankheiten, Typ I - III, Arzneiexantheme
  • Ekzeme
  • Psoriasis
  • Onkologie (Teil I): Aktinische Keratosen, Basalzell-. Plattenepithel, Merkenzellkarzinome, Lymphome
  • Onkologie (Teil II): Melanozytäre Naevi und Malignes Melanom
  • Infektiöse Dermatosen (Teil I): bakterielle Dermatosen
  • Infektiöse Dermatosen (Teil II): mykotische und virale Dermatosen
  • Infektiöse Dermatosen (Teil III): Intimkontaktkrankheiten
  • Haut und Licht
  • Akne und Gesichtsdermatosen
  • Phlebologie, Lymphologie
  • Autoimmunerkrankungen
  • Dermatologie interdisziplinär


Die von der Klinik angebotenen Famulaturen für Studierende der Studiengänge Medizin und Zahnmedizin sollen die Möglichkeit bieten, die Dermatologie und Venerologie in den verschiedenen Facetten der konservativen und operativen Versorgung kennenzulernen und Grundkenntnisse zu vertiefen. Wir sind bemüht, Famulantinnen und Famulanten in den klinischen Alltag einzubinden, um ein realisitisches Abbild der ärztlichen Tätigkeiten zu ermöglichen.

Wenn Sie sich für eine Famulatur bei uns interessieren, wenden Sie sich bitte mit Angabe des gewünschten Zeitraums an

Frau Katrin Wawrzetz
Tel.: 0345 557 2685
E-Mail: katrin.wawrzetzuk-hallede

Studierende der Medizin, die sich entscheiden, Dermatologie und Venerologie als Wahlfach im Praktischen Jahr zu absolvieren, erhalten die Möglichkeit, in einem Rotationsverfahren die konservativen und operativen Schwerpunkte unseres Faches zu erleben, Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen sowie Teil eines ärztlichen Versorgungsteams zu werden. Hierzu werden Sie unter Aufsicht zu den ärztlichen Basistätigkeiten unseres Faches unterwiesen und sollen diese auch selbstständig durchführen. In einem strukturierten Ausbildungsprogramm (PJ-Seminar) werden Sie zudem auf die wesentlichen inhaltlichen Schwerpunkte des Fachs vertieft vorbereitet und aktiv daran beteiligt. Wir bereiten Sie auf die zu absolvierenden Prüfungen und Ihre spätere ärztliche Tätigkeit bestmöglich vor und haben zum Ziel, Ihnen unser Fach in der ganzen Breite vorzustellen.

Wenn Sie ein PJ-Tertial bei uns absolvieren möchten, wenden Sie sich bitte an das Studiendekanat.

Sie sind kurz davor, Ihr Medizinstudium abzuschließen oder sind bereits approbiert? Hier erhalten Sie weitere Informationen, wenn Sie sich für eine Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten an unserer Klinik interessieren.