Herzlich Willkommen auf den Seiten der Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie zur Weiterbildung zum Facharzt/zur Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten.

Unsere Klinik berücksichtigt die Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt. Darin enthalten findet sich ein Leistungskatalog gebietsspezifischer und allgemeingültiger Weiterbildungsinhalte. Außerdem bieten wir Ihnen interne und externe Fort- und Weiterbildungen an, damit Sie Ihre Kenntnisse über die Inhalte der allgemeinen Ausbildung hinaus vertiefen können. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich entsprechend Ihrer Interessen und Fähigkeiten über die tägliche klinische Tätigkeit hinaus zu engagieren und einzubringen.

Perspektiven in der Klinik

Wenn Sie eine Karriere in der Klinik anstreben, gibt es die Möglichkeit des Erwerbs einer Zusatzbezeichnung und/oder den Aufbau eines eigenen Schwerpunktes.

Zusatzbezeichnung

Folgende Zusatzbezeichnungen können in unserer Klinik erworben werden:

  • Allergologie
  • Phlebologie
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Dermatohistologie (beantragt)

Um eine Zusatzqualifikation erwerben zu können, erwarten wir von Ihnen großes Interesse und Engagement in diesem Bereich sowie die Wahl eines Mentors (Oberarzt), der Sie in diesem Bereich ausbildet. Neben Ihrer Spezialisierung und Ihrem Interesse ist der Erwerb auch vom Bedarf an der Hautklinik abhängig. Die Entscheidung über den Erwerb einer Zusatzqualifikation wird in dem o.g. Karrieregespräch mit dem Klinikdirektor und ihrem Mentor besprochen.

Akademische Laufbahn

Beim Aufbau eines eigenen Schwerpunktes und einer eigenen akademischen Laufbahn erwarten wir von Ihnen, dass Sie sich eigenständig einen Schwerpunkt auswählen in dem Sie sich spezialisieren möchten. Solch ein Schwerpunkt kann klinisch als auch experimentell sein. Des Weiteren sollten Sie sich einen Mentor (Oberarzt) suchen, der Sie in der Karriereplanung und bei dem Aufbau des Schwerpunktes unterstützt. In dem o.g. Karrieregespräch mit dem Klinikdirektor und Ihrem Mentor wird entschieden, ob die Klinik in diesem Bereich eine Perspektive / Zukunft sieht,  und ob eine Stelle vakant ist.

 

Perspektiven in der Praxis

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit in der Praxis entscheiden, unterstützen wir Sie gern dabei. Im Idealfall sollten Sie dies mindestens ein halbes Jahr vor Abschluss Ihrer Facharztausbildung dem Klinikdirektor kommunizieren.