Das Brustzentrum Halle (Saale) wurde im Jahr 2004 als erstes in den neuen Bundesländern von der Deutschen Krebshilfe e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert.
Zertifikat

 

Das Gynäkologische Krebszentrum wurde im Jahr 2009 von der Deutschen Krebshilfe e.V. (OnkoZert) zertifiziert. Zertifikat

Das Dysplasiezentrum, vertreten von Frau OÄ Papendick und Dr. Karbe, wurde im Jahr 2020 durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert zertifiziert.
 

Unsere gesamte Klinik ist ISO zertifiziert nach DIN 9001:2015 .
Dies betrifft folgende Bereiche:

  • Brustzentrum
  • Gynäkologisches Krebszentrum
  • Beckenbodenzentrum
  • Ambulantes Operieren/Allgemeine Gynäkologie
     

Unsere Klinik ist seit 2009 Mitglied im Deutschen Konsortium für Familiären Brust- und Eierstockkrebs. https://www.konsortium-familiaerer-brustkrebs.de/

Die Zentren im Deutschen Konsortium Familiärer Brust- und Eierstockkrebs bieten Ratsuchenden aus einer Risikofamilie, die eine familiäre Belastung für Brust- und/oder Eierstockkrebs haben, eine Beratung und Betreuung an. Hierbei wird das individuelle Risiko, an Brustkrebs und/oder Eierstockkrebs zu erkranken, innerhalb einer Risikofamilie durch eine interdisziplinäre Beratung festgestellt und durch eine Gendiagnostik ergänzt und präzisiert. Im Rahmen der gynäkologischen Beratung werden adäquate präventive und therapeutische Maßnahmen besprochen und angeboten. Im Falle von Entscheidungsschwierigkeiten bieten wir eine psychosomatische Beratung als Hilfestellung an.