Wir, die Mitglieder des Mitteldeutschen Herzzentrums, wollen Ihnen als Patienten die bestmögliche Therapie einer bestehenden Herz- und Kreislauferkrankung zuteil kommen lassen. Jeder Patient ist dabei anders und dieser Tatsache wollen wir stets Rechnung tragen. Gerade im Bereich der strukturellen Herzerkrankungen hat sich die moderne Herz- und Kreislaufmedizin enorm weiterentwickelt. Die meisten kardiologischen oder herzchirurgischen Eingriffe werden immer weniger invasiv, d.h. immer häufiger in "Schlüssellochtechnik" ausgeführt. So gibt es Eingriffe, die per Herzkatheter als Zugangsweg die Blutgefäße des Patienten nutzen oder solche, die über winzige operative Zugangswege erfolgen.

Welche Behandlung für den einzelnen Patienten die richtige ist, entscheiden wir im MDHZ in unserem interdisziplinären Heart Team, bestehend aus Kardiologen, Herzchirurgen, Radiologen und Anästhesisten, das Ihre Krankheit aus den verschiedenen fachspezifischen Perspektiven betrachtet, gemeinsam einen individuellen Therapieansatz plant und viele Eingriffe auch gemeinsam durchführt.

Unsere Schwerpunkte

Ihre Befunde werden im "Heart Team" interdisziplinär besprochen, um die für Ihre Erkrankung optimale Therapiestrategie zu finden und Ihnen eine auf Sie maßgeschneiderte Behandlung anzubieten. Gemeinsam mit den Kardio-Anästhesisten wird das richtige Sedierungs- oder Narkoseverfahren für eine bestmögliche Patientensicherheit ausgewählt.

Kathetergestützte minimalinvasive Aortenklappen-Implantation (Transcatheter Aortic Valve Implantation)

weitere Informationen folgen...

Kathetergestützte minimalinvasive Behandlung der höhergradigen Mitralklappen-Insuffizienz (mitral clip)

weitere Informationen folgen...

  • EPU (Elektrophysiologische Untersuchung)
  • Katheterablation (AVNRT, AVRT, EAT, VHFli/VHFla mit Cryo- und HF-Ablation)
  • 3D-Mapping (CARTO, EP-Navigator)
  • Device-Ambulanz für Nachsorge von PM/ICD und CRT inklusive
  • Optimierung der CRT-Systeme mittels Impedanzkardiographie
  • Telemedizinisches Monitoring

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Kardiologie)

  • Implantation von Event-Recordern
  • Implantation von Ein- und Mehrkammersystemen
  • Implantation von MRT-fähigen Schrittmachern und Defibrillatoren
  • Implantation eines komplett subkutanen Defibrillatorsystems (S-ICD)
  • Implantation von ICD, CRTD, CRTP
  • Wechsel von Aggregaten und Sonden
  • Anlage epimyokardialer Sonden mit Minithorakotomie
  • Extraktion von Herzschrittmacher- oder Defibrillatorsonden mittels
    • Laser
    • Mechanischen Schleusen
    • Inneren Schienung
  • Versorgung von Device Systeminfektionen und Komplikationen

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Herzchirurgie)

Künstliche Herzunterstützungssysteme zur Behandlung der terminalen Herzinsuffizienz

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Herzchirurgie)

Internistische Intensiv- und Notfallmedizin

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Kardiologie)


Herzchirurgische Intensivmedizin

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Herzchirurgie)


Hallesches ECMO Life Support Programm (HELP)

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Anästhesie)

Kompetenzzentrum für Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Pädiatrie II - Kinderkardiologie)

Das Mitteldeutsche Herzzentrum (MDHZ) am Universitätsklinikum Halle (Saale) erfüllt mit seinen Qualitätsmerkmalen, den Strukturen, Fachkompetenzen sowie Behandlungskonzepten der Heart Failure Unit (HFU) die Voraussetzungen als Überregionales Herzinsuffizienz-Zentrum und ist durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK.) zertifiziert. Eine besondere Stärke ist die enge Verzahnung von Kardiologie und Herzchirurgie in der komplexen Versorgung der fortgeschrittenen Herzinsuffizienz. Hervorzuheben ist dabei die gute Interdisziplinarität, die sich durch alle Berufsgruppen erstreckt. Als eine der wenigen Institutionen im Land hat das UKH eine Ethikvisite vollumfänglich implementiert.

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Kardiologie)

weitere Informationen
    (Fachabteilung der Herzchirurgie)