Auf diesen Seiten lesen Sie die Neuigkeiten aus unserer Einrichtung und können sich über geplante Veranstaltungen informieren.

Save the Date - 24.10.2022:
Das 4. PZG-Symposium"Geriatrische Versorgungsforschung - Versorgungsforschung mit und für ältere/n Menschen" der Reihe "Versorgungsforschung trifft Klinik" ist für Montag, den 24.10.2022
(16-18.30 Uhr, UKH, LG 5/6, HS wird noch bekannt gegeben), geplant.



Das 3. PZG-Symposium der Reihe "Versorgungsforschung trifft Klinik" fand am 7. April 2022 zum Thema "Onkologische Versorgungsforschung" (UKH, LG 5/6, HS 1 &2) statt.


Programm:

> Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Gabriele Meyer (Moderation und wissenschaftl. Koordination), Prof. Dr. Patrick Michl (Prodekan für Forschung der Medizinischen Fakultät der MLU) und Prof. Dr. Rafael Mikolajczyk (Sprecher des PZG)

> Themen/Referent*innen:

  • „Versorgungsforschung in der onkologischen Pflege: Europäische Entwicklungen und die Deutsche Agenda“ (Prof. Dr. Patrick Jahn)
    Ausgehend von einer europäischen Querschnittstudie am Beispiel des Nebenwirkungsmanagements bei Chemotherapie-induzierter Übelkeit und Erbrechen (CINV), wird die Frage des spezifischen Beitrags der onkologischen Fachpflege in der Tumorversorgung gestellt. Anschließend soll durch eine Vergleichsstudie sowie dem Bericht zur Arbeit an der Agenda für Onkologische Pflegeforschung eine Standortbestimmung vorgenommen und Ausblick gegeben werden.
     
  • „Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Krebsmedizin"
    (PD Dr. Haifa Kathrin Al-Ali)
    Die COVID-19-Pandemie bestimmt seit mehr als 2 Jahren unser Leben. Die Herausforderungen in der Krebsmedizin waren und sind enorm. Zum einen hat Krebs keine Angst vor Corona! Jede verspätete Diagnose und/oder Therapieverschiebung kann verheerende Folgen haben. Zum anderen sind Erkenntnisse zur Wirksamkeit der COVID-19-Impfstoffe, die zum Teil auf neue Technologien basieren, von besonders hoher Dringlichkeit bei hämato-onkologischen Erkrankungen. In diesem Vortrag möchten wir die Projekte zu den o.g. Herausforderungen in Zeiten der Pandemie vorstellen.
     
  • „Entwicklung und Förderung der körperlichen Aktivität älterer Patient*innen mit Krebs"
    (PD Dr. Heike Schmidt)
    Von der Beobachtungsstudie zur Intervention: Der Vortrag wird einen Überblick über 5 aufeinander aufbauende Studien geben, die in Zusammenarbeit des Institutes für Gesundheits- und Pflegewissenschaft mit der Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie durchgeführt wurden. Im Fokus steht das methodische Vorgehen anhand der Guideline des Medical Research Councils zur Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen.
     
  • „Perspektiven der Versorgungsforschung in der Radioonkologie"
    (PD Dr. Daniel Medenwald)
    Es werden die grundlegenden bundesweiten Entwicklungen in dem Fachbereich der Strahlentherapie dargestellt. Dies beinhaltet sowohl die medizinischen Ergebnisse, als auch Entwicklungen in der Anwendung neuer Verfahren. Der Vortrag zeigt anhand wichtiger Entitäten solche Versorgungsprozesse beispielhaft auf.

> Diskussion
> Gelegenheit zum Austausch bei kleinem Imbiss


>>> Programmflyer


Die Veranstaltung ist von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt als Fortbildung anerkannt worden und wird mit 3 Fortbildungspunkten bewertet.


Anmeldung:
Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten bis zum 31.03.2022: E-Mail: pzg@uk-halle.de

Für Rückfragen steht Ihnen Fr. Baumgarten (PZG-Koordination) unter der Telefonnr. 0345 557 3568 zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist Teil der universitätsoffenen PZG-Reihe „Versorgungsforschung trifft Klinik“ und hat v. a. das Ziel, die Versorgungsforschung als interdisziplinäres Forschungsgebiet zu stärken sowie existierende Vernetzungen zu klinischen Fächern auszuweiten. Mit dieser fachübergreifenden Vernetzung sollen neue Ideen, innovative Forschungskonzepte und Projektanträge entwickelt und verwirklicht werden. Im Fokus der 3. Veranstaltung der Reihe steht die onkologische Versorgungsforschung.