Das Institut wurde 1999 gegründet und umfasst mittlerweile 43 Mitarbeiter*innen. Diese forschen in aktuell 27 dritt- oder haushaltsfinanzierten Forschungsprojekten oder lehren in den vier Studiengängen der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Unsere Schwerpunkte

An der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg werden im Bereich Gesundheits- und Pflegewissenschaften vier Studiengänge angeboten. Der

Bachelor of Science "Evidenzbasierte Pflege" vereint Hochschulstudium und Berufsabschluss auf akademischem Niveau und ist eine Zulassungsvoraussetzung für den

Master of Science "Gesundheits- und Pflegewissenschaft", in welchem Qualifikationen für Management, Pädagogik und Forschung im Gesundheits- und Pflegebereich erworben werden.

Neu ab voraussichtlich Wintersemester 2021/22 wird der einzige akademisierte Hebammenstudiengang in Sachsen-Anhalt angeboten.

Als Graduiertenschule an der Internationalen Graduiertenakademie Halle, bieten wir den Promotionsstudiengang "Partizipation als Ziel von Pflege und Therapie" an.

Das Institut ist ausgerichtet auf folgende professionsspezifische klinische sowie professionsübergreifende Forschungsschwerpunkte.

  • Evidence-based Practice
  • Pflege und Unterstützung älterer und chronisch erkrankter Menschen
  • Gesundheitliche Versorgung durch Hebammen und Familienhebammen (Hebammenwissenschaft)
  • Patientenzentrierte interprofessionelle Forschung in der Onkologie
  • Evidenzbasierte Patienten/Verbraucherinformation
  • EbM - Curricula für diverse Zielgruppen

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist seit 2009 mit dem Zertifikat audit familiengerechte hochschule ausgewiesen und konnte dies erfolgreich in der Reauditierung verteidigen. Mit diesem Hintergrund konnten am Institut folgende zwei Projekte erfolgreich durchgeführt werden: