Hepatologie

Suche

Der Bereich Hepatologie umfasst die Diagnostik und Therapie von sämtlichen Lebererkrankungen, inklusive Betreuung von Patienten vor und nach Lebertransplantation.

Diagnostisch stehen die modernsten endoskopischen Verfahren inklusive nativer Sonografie, kontrastverstärktem Ultraschall, transkutaner Leberbiopsie, Laparoskopie, Lebervenenverschlussdruckmessung und transjugulärer Biopsie zur Verfügung. Diese werden ergänzt durch die bildgebenden Methoden der Radiologie (Computertomographie, MRT) und der Nuklearmedizin (Szintigraphie, PET).

Therapeutisch wird an der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I die Einlage eines TIPS (Transjugulär intrahepatischer Portosystemischer Shunt) sowohl für Patienten mit Leberzirrhose und Ösophagusvarizenblutung als auch mit Aszites durchgeführt. Weiterhin können Patienten mit hepatozellulärem Karzinom (HCC) mittels verschiedenster Methoden behandelt werden (z.B. Radiofrequenzablation, Mikrowellenablation, Transarterieller Chemoembolisation, SIRT).

Alle nötigen Voruntersuchungen für eine Lebertransplantation werden an unserer Klink, die Teil des Transplantationszentrums Sachsen-Anhalt ist, durchgeführt. Die Transplanation wird in Kooperation mit den Kollegen des Universitätsklinikums Magdeburg und der Klinik für Viszeralchirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale) vorgenommen.