Dr. Hannes Melnyk

Suche

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Martin–Luther-Universität Halle begann er die Facharztausbildung am Herzzentrum Dresden (Technische Universität Dresden). Die Promotion zum Thema "Venöse Thromboembolie-Prävalenz - Prädisposition und Differentialdiagnose bei stationären Patienten am Universitätsklinikum Halle (Saale)" schloss er 6/2014 mit "magna cum laude" ab. 5/2016 schloss er die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin in Halle ab und setzte ab 1.6.2016 seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie am Universitätsklinikum Halle fort mit Abschluss August 2020.

Facharzt für Innere Medizin mit den folgenden Einsatzgebieten:

  • Stellvertretende Leitung Funktionsabteilung:
    • Transthorakale, transösophageale, 3D-, Stress-, Kontrastmittel-Echokardiographie und Kontraktilitätsanalyse mittels Speckle-Tracking
  • TEE bei interventionellen Klappeneingriffen (MitraClip, TAVI), interventionellem Verschluss des linken Vorhofohrs (LAA), ASD- und PFO-Occluder
  • Herzkatheterlabor:
    • Koronarangiographien und PCI
    • TEE-Assistenz bei Herzkatheter-gestützten Prozeduren (MitaClip; LAA-Occluder)
  • Internistische/kardiologische Intensivstation
  • Tutor
    • im Rahmen der Fachweiterbildung Intensivpflege
  • Studium Master of Medical Education (MME)
     
  • Sektionsleiter "Lehre und Weiterbildung der KIM III
    Als Sektionsleiter organisiert er die assistenzärztliche Lehre und Weiterbildung der KIM III, inklusive der Implementierung des aktualisierten Weiterbildungskonzeptes. Weiterhin übernimmt er die Organisation des kardiologischen/angiologischen und intensivmedizinischen Anteils der studentischen Ausbildung im Rahmen des Studiums der Humanmedizin, Zahnmedizin und Evidenzbasierten Pflege an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  • Klinische Studien nach Arzneimittelgesetz (AMG) und Medizinproduktegesetz (MPG)
  • Echokardiographie
  • Einsatz künstlicher Intelligenz in der Kardiologie
  • Lehrforschung