Apl. Prof. Susanne Schulz

Suche

Apl. Prof. Susanne Schulz

Beruflicher Werdegang:                    

1989-1995 Studium der Biochemie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg   

1995 Diplomarbeit am Institut für Humangenetik und Medizinische Biologie der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Thema: "Quantitative PCR zur Bestimmung der mRNA-Expression des ACE-Gens in humanen kultivierten Endothelzellen aus der Nabelschnurvene."

1993-1995 Studium der Englischen Sprache im Magisterstudiengang Fachübersetzen (Nebenfach) am Fachbereich für Musik-, Sport- und Angewandte Sprachwissenschaften im Institut für Fremdsprachenvermittlung der Martin-Luther-Universität 

1995-2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Humangenetik und Medizinische Biologie und Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

2001 Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Thema: Proteinbiochemische und molekulargenetische Untersuchungen zu metabolischen Risikofaktoren bei Myokardinfarkt" 

2003 Studium der Medizinischen Ethik an der Fernuniversität Hagen 

2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie     

Arbeitsschwerpunkte

  • Molekularbiologische Untersuchungen zu genetischen Risikofaktoren bei Parodontitis
    Charakterisierung von parodontpathogenen Keimen  
  • Untersuchung der Wechselbeziehung zwischen Parodontitis und rheumatische Erkrankungen: Bedeutung von parodontpathogenen Bakterien und genetischen Risikofaktoren inflammatorischer Kandidatengene in der Ätiologie der juvenilen idiopathischen Arthritis

Preise/Auszeichnungen

  • Sensodyne Poster Studien Award 2007: S Schulz, HKG Machulla, J Klapproth, U Zimmermann, HG Schaller, W Altermann, S Reichert (2006): Is the genetic background of the proinflammatory cytokine TNFα a predictor for the development of aggressive and/or chronic periodontitis? Int Poster J Dent Oral Med 2006, Vol 8, Issue No 04, Poster No 339. 
  • DG PARO/CP GABA meridol Preis 2008 1. Preis Grundlagenforschung, Ätiologie und Pathogenese von Parodontalerkrankungen: S Schulz, HKG Machulla, W Altermann, J Klapproth, U Zimmermann, C Gläser, J Stein, HG SchallerS Reichert. Genetic markers of TNF-α in relation to aggressive and chronic periodontitis. J Clin Periodontol 2008, 35:493-500.
  • DGZMK-Poster-Award 2009: S Schulz, G Keyßer, C Schäfer, V John, M Haffner, K Krause, HG Schaller, C Gläser, S Reichert (2008) Molecular detection of periodontopathic bacteria in synovial fluid. Int Poster J Dent Oral Med., Vol 10, (04), Poster 430.
  • 2. Posterpreis Tagung DGZMK 2009S Schulz, J Klapproth, U Zimmermann, Y Reichert, J Stein, Ch Gläser, S Reichert. Der Einfluss von SNPs im CD14-und TLR4-Gen auf die subgingivale Besiedelung mit Parodontpathogenen. Poster auf der Jahrestagung der DGZMK 5.-7.11.2009 in München Abstrakt: Deutsche Zahnärztl Zeitschr 2009;64 S. D26 
  • Wissenschaftspreis der Zahnärztekammer Niedersachsen 2010: L Hierse, S ReichertHG SchallerS Schulz. Die Poly­morphismen Arg677Trp und Arg753Gln im TLR-2-Gen und der -94 ins/del ATTG Promotorpolymorphismus im NF-kB-Gen und deren Einfluss auf Parodontitis sowie die subgingivale Keimbesiedlung
  • Ehrenurkunde anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. 3-4. Juni 2011 Berlin: A Schlitt, A Lutze, T Seifert, T Dudakliewa, R Gawe, S Schulz, M Schlitt, RE Silber, B Hofmann, HG Schaller, K Werdan, S Reichert. Parodontale Erkrankungen und ihre mikrobiologischen Erreger als Risikofaktoren für kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten mit Koronarer Herzerkrankung
  • 3. Preis Young Scientists in Dentistry, Leipzig 2011: V Beschow, A Schlitt, A Lutze, T Seifert, T Dudakliewa, R Gawe, S SchulzS Reichert. Interleukin-6 Polymorphismen bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung
     
  • DGZMK-Poster-Award 2012: S Reichert, J Stein, J Klapproth, U Zimmermann, Y Reichert, C Gläser, HG SchallerS Schulz „Interleukin-4RA 1902 A/G polymorphisms in relation to aggressive and chronic periodontitis“. Int Poster J Dent Oral Med 13 (2011), No. 3
     
  • DG PARO/CP GABA meridol Preis 2014 Grundlagenforschung, Ätiologie und Pathogenese von Parodontalerkrankungen: S Reichert, M Haffner, G Keyßer, C Schäfer, J Stein, HG Schaller, A Wienke, H Strauss, S Heide, S Schulz. Detection of oral bacterial DNA in synovial fluid. J Clin Periodontol 2013 40:591-598.
  • 1. Preis Young Scientists in Dentistry Symposium für Nachwuchswissenschaftler 2016 am 3. und 4. Juni 2016 in Halle (Saale) L Seitter, S Reichert, S Schulz. Polymorphismen im Gen der nicht-codierende RNA ANRIL als parodontale und kardiovaskuläre Risikomarker (Longitudinale Kohortenstudie)
  • DG Paro meridol Preis 2016, 2. Preis Reichert S, Schlumberger W, Dähnrich C, Hornig N, Altermann W, Schaller H-G, Schulz S. Association of levels of antibodies against citrullinated cyclic peptides and citrullinated α-enolase in chronic and aggressive periodontitis as a risk factor of Rheumatoid arthritis: A case control study
  • 2. Preis Young Scientists in Dentistry 2017 Symposium für Nachwuchswissenschaftler am 5. Mai 2017 in Dresden Elisa Jurianz , Susanne Schulz, Sabine Reckert, Anke Liebhaber, Gernot Keyßer, Christoph Schäfer, Wolfgang Altermann, Gerald Schlaf, Wolfgang Schlummberger, Hans-Günther Schaller, Stefan Reichert.  Parodontitis, parodontale Bakterien und HLA-Allele in Relation zur Bildung von Anti-CCP und Anti-CEP-1 Antikörpern bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis