Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Schwerpunkte und Leistungsbeschreibung

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Pädiatrie 1 - ist als Klinik der Maximalversorgung und Partner der stationären und ambulanten Versorger der Stadt Halle sowie des südlichen Sachsen-Anhalts und dessen angrenzenden Regionen für die allgemeine und spezialisierte kinder- und jugendärztliche Versorgung zuständig. In enger Verzahnung von Patientenversorgung und wissenschaftlicher Arbeit widmen wir uns neben der Therapie häufiger kindlicher Erkrankungen der Erforschung, Erkennung und Behandlung schwerer und auch seltener Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters.

 

Pädiatrische Hämatologie und Onkologie/Stammzelltherapie 

Schwerpunkt unserer Klinik ist die Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sowie alle Erkrankungen des Blutes, der Blutbildung und Blutgerinnung. Alle erforderlichen Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich Chemotherapie und Stammzelltransplantation (autolog und allogen), stehen zur Verfügung.

 

Die Diagnostik und Behandlung erfolgt multiprofessionell durch unser Team aus  Ärztinnen und Ärzten, professionellen Pflegekräften und den Mitarbeiterinnen des psychosozialen Teams. Unterstützt werden wir in der Betreuung der Kinder durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale). Somit werden vom Zeitpunkt der Diagnosestellung an alle Belange der Kinder aber auch ihrer Familien berücksichtigt. 

 

Das interdisziplinäre Behandlungsteam besteht schwerpunktmäßig aus Experten der Universitätskliniken für Kinderchirurgie, Radiologie,  Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Neurochirurgie sowie für Orthopädie und Unfallchirurgie. Im Rahmen des Pädiatrisch-Onkologischen Zentrums am Krukenberg-Krebszentrum des UKH  bestehen Kooperationen auch mit externen Einrichtungen, u.a mit den Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin bzw. Kinderchirurgie am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale).

 

Die Pädiatrische Hämatologie/Onkologie am UKH erfüllt vollumfänglich die Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundesausschusses an die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit hämatoonkologischen Krankheiten (Richtlinie zur Kinderonkologie, KiOn-RL). Auf dieser Basis nimmt die Pädiatrische Hämatologie/Onkologie am UKH an allen nationalen und internationalen Therapiestudien der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) teil. In Kooperation mit der Internistischen Hämatologie und Onkologie sind an unserem Haus autologe und allogene Stammzelltranplantationen bei Kindern und Jugendlichen möglich.  

 

 

Kompetenzzentren:

  • Pädiatrisch-onkologisch- und hämatologisches Zentrum (POH-Zentrum)
  • Stamzelltransplantationseinheit
  • Kinderhämostaseologisches Zentrum
  • Kinderrheumatologisches Zentrum als Teil des Rheumazentrums Halle
  • Diagnostik und Therapie neuropädiatrischer Erkrankungen (Muskelerkrankungen, Krampfleiden)
  • Palliativmedizin (stationär und ambulant - Kinderpalliativteam "Clara") 

 

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Nicht kodierende RNAs
  • Genomeditierung
  • Glioblastom
  • Endogene Retroviren

  

  • Notruftelefon Kindeswohlgefährdung: Tel: +49 (345) 557 2494

 

 

Kontakt

Direktor:
Prof. Dr. med. Jan-Henning Klusmann 

Sekretariat
:
Barbara Arnold
Tel: +49 (345) 557 2388
Fax: +49 (345) 557 2389
Mail: kinderklinik(at)uk-halle.de


Hausanschrift:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Universitätsklinik und Poliklinik für Pädiatrie I
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)