Liebe Patientinnen und Patienten,liebe Angehörige,

eine Krebserkrankung und ihre Therapie kann einen großen Einfluss auf Ihr Leben haben. Vor allem können Fragen aufkommen, für die wir gerne mit Ihnen zusammen nach Antworten suchen wollen. Abhängig von Ihrer Therapie, egal ob eine Strahlentherapie, Chemotherapie, Operation und/oder eine andere Therapieform und Ihrer Lebenssituation kann es zu neuen und verändernden Empfindungen und Sorgen kommen.

Onkologischer Pflegekonsildienst

Der onkologische Pflegekonsildienst bietet Ihnen eine zusätzliche Möglichkeit der Unterstützung und Begleitung. Wir beraten Sie zu verschiedenen Themen bezüglich Ihrer Lebenssituation und unterstützen die für Sie zuständige Station und Abteilung in enger Zusammenarbeit. Neben der dortigen Unterstützung und Begleitung, die Sie im stationären Alltag von den Mitarbeitern erhalten, bekommen Sie durch den onkologischen Pflegekonsildienst zusätzlich Raum und Zeit für Fragen und weiteren Informationen.

Das Team des onkologischen Pflegekonsildienst am Universitätsklinikum Halle (Saale) besteht aus Pflegekräften mit mehrjähriger Berufserfahrung und einer zusätzlichen Fachweiterbildung „Pflege in der Onkologie nach DKG- Empfehlung“. Der onkologische Pflegekonsildienst unterstützt Sie und Ihre Angehörigen innerhalb der Klinik. Wir arbeiten eng mit den für Sie zuständigen Mitarbeitern der Stationen und Abteilungen zusammen.

Unsere Ziele sind:

  • die Verbesserung der Pflegequalität
  • die Verbesserung der Lebensqualität
  • die Fachliche Weiterbildung der onkologischen Fachkräfte
  • das Erkennen von Schulungsbedarf
  • die Interdisziplinäre Zusammenarbeit/ Vernetzung der Berufsgruppen bei der onkologischen Behandlung der Patienten
  • die Verbesserung des Schnittstellenmanagments

Unsere Aufgaben sind:

  • den individuellen Unterstützungs- und Beratungsbedarf der Patienten und Angehörigen in allen Phasen der Krebserkrankung
  • die Beratungen und Informationen bei tumorbedingten Pflegeproblemen und Nebenwirkungen
  • die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit durch enge Vernetzung der Kooperationspartner um die Versorgung der Patienten nach einheitlichen SOP’s auf der Grundlage der aktuellen ärztlichen Leitlinien und Erkenntnissen aus der Pflegeforschung zu gewährleisten

Onkologische Pflegevisite

Unser Ziel ist es, Sie bestmöglich während Ihrer Therapieverläufe zu unterstützten und zu begleiten. Wir möchten Ihre bisherige Lebensqualität erhalten und fördern, um mit Ihnen gemeinsam ein optimales Therapieergebnis zu erzielen. Aus diesem Grund, führen wir Onkologische Pflegevisiten und multiprofessionelle Fallbesprechungen auf allen onkologischen Abteilungen nach Anmeldung der Stationen aus.

Die onkologische Pflegevisite dient der Benennung der Pflegeprobleme und Ressourcen, der Vereinbarung der Pflegeziele, Pflegeinterventionen und der Evaluation der Pflege. Mit einer Pflegevisite wird das Konzept der Patientenpartizipation (- Informiert entscheiden können) umgesetzt. Somit stellt die onkologische Pflegevisite ein den Pflegeprozess unterstützendes und ergänzendes Instrument professioneller patientenorientierter Pflegepraxis dar.

Onkologische Pflegevisiten bieten durch den direkten Patienteneinbezug zusätzlich die Möglichkeit des Abgleichs der geplanten Maßnahmen mit der Perspektive des Patienten und tragen somit zur Adhärenzförderung bei. Bei onkologischen Pflegevisiten geht es zusätzlich darum, gemeinsam mit dem Patienten zusätzlichen Unterstützungsbedarf zu identifizieren, z. B. in Form von Schulungen/Anleitungen, Beratungen, Informationen, Vermittlung von supportiven (unterstützenden) Angeboten.

Multiprofessionelle Fallbesprechungen

Multiprofessionelle Fallbesprechungen finden in einem multidisziplinären Team Anwendung. Dazu zählen die verschiedenen Pflegeexperten (Ernährung, Schmerz, Wund- und Stoma), Pflegekräfte, Ärzte, Sozialdienst/ Entlassungsmanagment und das therapeutische Team (Logopädie, Physio- und Ergotherapie).

Diese sind durch ein systematisch, strukturiertes und morderiertes Vorgehen gekennzeichnet.

Sie erfolgen als Ergänzung zu den onkologischen Pflegevisiten. Die multiprofessionellen Fallbesprechungen finden ohne direkte Mitwirkung der Patienten und Angehörigen statt. In Verbindung mit dem Pflegeprozess können die multiprofessionellen Fallbesprechungen als Instrument der Evaluation und der Festlegung von Pflegezielen verstanden werden.

  • Abstimmung der Pflegeziele, der Patientenziele und der Pflegeplanung innerhalb des therapeutischen Teams, Pflegeexperten, Pflegekräften und Ärzten
  • die Adhärenz zu fördern
  • Autonomie und Handlungsfähigkeit zu fördern

 

Patientenmappe

Die Patientenmappe enthält eine Zusammenstellung von wichtigen Informationen und Angeboten rund um das onkologische Zentrum. 

In dieser ist auch ein Nachsorgepass enthalten, welcher Ihnen den Weg durch die Behandlung erleichtert. Dort können Ihre Ärzte alle wesentlichen Therapiemaßnahmen und Untersuchungen eintragen. Dadurch erhalten Sie und Ihre Therapeuten einen Überblick über Ihren Behandlungsverlauf und die Nachsorgeuntersuchungen.

Im weiteren Verlauf der Mappe finden Sie ein Informationsblatt bezüglich der Meldung an die Klinische Krebsregister Sachsen- Anhalt gGmbH.

Im Nachgang wird Ihnen unsere Psychoonkologie vorgestellt und Sie finden dort auch die Telefonnummern von unserem Psychoonkologischen- Team.

Im Anhang finden Sie ein Fragebogen zur Krankheitsbewältigung. Dieser dient als Instrument um einen Unterstützungsbedarf bei Ihrer Krankheitsbewältigung erkennen zu können.

Auch eine Auswahl von den verschiedenen Selbsthilfegruppen mit Anschrift und Telefonnummern können Sie in Ihrer Patientenmappe finden.

Um alles schnell griffbereit und geordnet zu haben während Ihrer Therapie, finden Sie ein vorgegebenes Register wo Sie ihre Arztbriefe und Befunde übersichtlich einheften können. Auf diesen finden Sie auch nochmal die wichtigsten Telefonnummern unseres onkologischen Zentrums.

Auf den letzten Seiten Ihrer Mappe haben wir für Sie nochmal eine kleine Übersicht unserer Essensfirma, in der die verschiedenen Wahlmöglichkeiten der Wunschkost aufgezeigt sind.

Sowie einen Fragebogen zur Patientenzufriedenheit.

Wir hoffen, dass Ihnen die Mappe etwas dabei helfen kann, Ihre Therapiemaßnahmen und Befunde übersichtlich aufzubewahren und wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere zusätzlichen Angebote geben konnten.