Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Unfallchirurg Dr. Lars Becherer erhält Zertifizierung als Schulter- und Ellenbogenchirurg

Dr. Lars Becherer ist als Schulter- und Ellenbogenchirurg der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) zertifiziert worden. In Sachsen-Anhalt und Thüringen verfügen lediglich vier Ärztinnen und Ärzte über diese Zertifizierung – einer davon ist Dr. Lars Becherer, kommissarische Leiter der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Departments für Orthopädie, Unfall- und...mehr...


Prof. Dr. Martin Skalej übernimmt den Bereich Neuroradiologie am Universitätsklinikum Halle (Saale)

Prof. Dr. Martin Skalej ist neuer Leiter des Bereichs Neuroradiologie der Universitätsklinik und Poliklinik für Radiologie des Universitätsklinikums Halle (Saale). „Mit unseren modernen Geräten in der Angiographie und Magnetresonanztomographie bieten wir die besten Bedingungen für Prof. Skalej, der eine der Koryphäen im Bereich Neuroradiologie in Deutschland ist. Er bereichert die Universitätsmedizin sowohl mit seinem...mehr...


Schritt hin zu einer Therapiemöglichkeit für neuropsychiatrische Erkrankungen: Mit persönlicher Frequenz gezielt Hirnaktivität steuern

Nach Schlaganfällen oder bei Erkrankungen wie Aufmerksamkeitsstörungen, Parkinson oder Depressionen sind Hirnfunktionen verändert, die mit einer entsprechenden körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung der betroffenen Personen einhergehen. Seit langem forscht man daher an Möglichkeiten, wie sich gezielt einzelne Funktionen im Gehirn beeinflussen lassen, um diese Störungen ausgleichen zu können – und zwar ohne operative...mehr...


RESTART-19-Experiment ist erfolgreich über die Bühne gegangen

„Wir sind sehr zufrieden. Die Datenerfassung läuft sehr gut, so dass wir eine gute Datenqualität haben, die Stimmung ist super und wir sind extrem zufrieden mit der Disziplin des Maskentragens und der Anwendung des Desinfektionsmittels“, sagt Dr. Stefan Moritz, Studienleiter der RESTART-19-Studie der Universitätsmedizin Halle (Saale). Am 22. August 2020 hat mit einem großen Experiment der sichtbarste Teil – eine Konzertsimulation –...mehr...


Registrierung für Kurzentschlossene für RESTART-19 am 20. und 21. August in der Arena Leipzig möglich

Aufgrund des großen Interesses und vieler Nachfragen hat die Universitätsmedizin Halle (Saale) Möglichkeiten geschaffen, dass sich auch kurzfristig noch Menschen für das Experiment am 22. August im Rahmen der Studie RESTART-19 anmelden können. Die kurzfristige Registrierung ist nur noch am Donnerstag (8 bis 20 Uhr) oder Freitag (8 bis 16 Uhr) persönlich in der Sportsbar der Quarterback Immobilien Arena in...mehr...


Sehr hohes Hygiene- und Sicherheitskonzept: Anmeldung für RESTART-19 bis zum 16. August 2020 möglich

Studienteilnehmer, Journalisten, Mitarbeiter, Sicherheitsdienst, Künstler: Alle Personen, die am 22. August 2020 die Arena in Leipzig betreten, haben vorab einen kostenlosen SARS-CoV-2 Test abgelegt und sind negativ getestet. Das Hygiene- und Sicherheitskonzept für das Experiment RESTART-19 der Universitätsmedizin Halle (Saale) ist sehr streng. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir das Risiko einer Ansteckung im...mehr...


Forschungsverbund CancerCOVID entwickelt Handlungsempfehlungen für an Krebs Erkrankte in der Corona-Pandemie

Die Erforschung der medizinischen, ethischen und psycho-sozialen Auswirkungen der Pandemie-Maßnahmen auf Tumorpatienten und die Entwicklung klinisch-ethischer Handlungsempfehlungen zur Prioritätensetzung der Krebsversorgung in Zeiten der Pandemie sind Gegenstand des Forschungsverbund CancerCOVID. Das Projekt wird vom Hallenser Medizinethiker Prof. Dr. Jan Schildmann koordiniert und mit rund 400.000 Euro vom...mehr...


Stellung des Klinikumsvorstandes zur Berichterstattung der BILD-Zeitung über das Universitätsklinikum Halle (Saale)

Die tendenziöse Berichterstattung der BILD-Zeitung (5.08.2020) über einen „Spritzen-Streik“ weisen wir entschieden zurück. Der dort dargestellte Fall wurde unsachlich ohne weitere Prüfung der Fakten berichtet. Die Darstellungen, mit denen einzelne unserer Berufsgruppen an den Pranger gestellt werden, tolerieren wir nicht. 

„Diffamierenden Anschuldigungen, die anonym veröffentlicht werden, stellen wir uns...mehr...