Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Neue Methode für Test der Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke entwickelt

Forschende des Instituts für Physiologische Chemie der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben eine neue Methode entwickelt, um die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke zu testen. Ihre Ergebnisse haben sie im Journal of Visualized Experiments (JoVE) sowohl  in...mehr...


Neues Schulungsprogramm und computergesteuerte Simulationen trainieren richtiges Verhalten in Notsituationen

Am Universitätsklinikum Halle (Saale) werden in diesem Jahr im Rahmen eines Projektes hochmoderne Simulationstrainings durchgeführt. Ziel ist es, nicht nur die Sicherheit der Patientinnen und Patienten zu erhöhen, sondern auch die Behandlungssicherheit für die Beschäftigten.  Das neue Schulungsprogramm heißt Crew Ressource Management (CRM) und basiert neben einem Kommunikationstraining auf einem IT-basierten Simulationstraining....mehr...


Qualitativ beste Versorgung für Herz-Patienten - Paul Gerhardt Stift jetzt Mitglied im Mitteldeutschen Herzzentrum

Die bereits jahrelange enge Zusammenarbeit der Universitätsmedizin Halle (Saale) und des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift in Wittenberg ist jetzt mit einem Kooperationsvertrag vertieft worden: Das Wittenberger Krankenhaus ist seit kurzem Mitglied im Mitteldeutschen Herzzentrum der Universitätsmedizin Halle (Saale). Ziel der Kooperation ist die beste Versorgung herzkranker Patienten. Die Vereinbarung regelt unter anderem...mehr...


Dr. Monika Hämmerle tritt Junior-Professur für Experimentelle Pathologie an der Universitätsmedizin Halle (Saale) an

Forschung, insbesondere im Zusammenhang mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und Eierstockkrebs, ist das Steckenpferd von Dr. Dr. Monika Hämmerle. Die frischgebackene Fachärztin für Pathologie hat zum 1. Februar die Junior-Professur für Experimentelle Pathologie an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angetreten. Die Professur ist mit einer Tenure-Track-Option versehen, so dass die Juniorprofessur nach...mehr...


40. Deutscher Pankreaskongress findet unter Präsidentschaft der Universitätsmedizin Halle statt

Die neuesten Entwicklungen in der Behandlung von Pankreaskarzinomen, also Bauchspeicheldrüsenkrebs, sind ein wichtiger Themenschwerpunkt des diesjährigen bereits 40. Deutschen Pankreaskongresses. Die Jahrestagung findet von Donnerstag, 13. Februar, bis Samstag, 15. Februar 2020, im Löwengebäude sowie im Melanchthonianum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt.  „Das ist die deutschlandweit größte...mehr...


Zuerst Musiker, dann Mediziner: Orchestergründer Dr. Volker Thäle erhält Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt

Eigentlich war es wie immer: Das Orchester der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hatte zum ersten von üblicherweise zwei jährlichen Konzerten eingeladen. Wie immer unter Leitung von Dr. Volker Thäle, Oberarzt an der Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale). Doch was weder das Publikum in der Aula des Löwengebäudes der Uni noch...mehr...


Else Kröner-Fresenius-Stiftung fördert Krebszentrums in Äthiopien unter Leitung der Universitätsmedizin Halle (Saale) mit 2,5 Millionen Euro

2,5 Millionen Euro: Mit dieser Summe fördert die Else Kröner-Fresenius-Stiftung über fünf Jahre die Entwicklung des „Else Kröner Cancer Centers“ an Universität von Addis Abeba, der Hauptstadt von Äthiopien. Die Leitung des humanitären Projekts liegt bei der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, genauer bei Privatdozentin Dr. Eva Kantelhardt. Die Wissenschaftlerin und Fachärztin für Gynäkologie engagiert...mehr...


Simulationtraining der Kinder-Polytrauma-Versorgung durchgeführt

In der Zentralen Notaufnahme ist die notfallmäßige Behandlung eines schwerverletzten Kindes im Schockraum der Zentralen Notaufnahme des Universitätsklinikums Halle (Saale) simuliert worden. Dafür wurde unter der Regie des leitenden Oberarztes Dr. Lars Becherer von der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie in Kooperation mit Prof. Dr. Martin Kaiser, Direktor der Klinik für Kindertraumatologie und Kinderchirurgie, und...mehr...


Orchester der Medizinischen Fakultät spielt am 5. Februar Stücke von Brahms, Bruch, Waldteufel und Strauß

Das nächste Konzert des Orchesters der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg findet am Mittwoch, dem 5. Februar 2020, um 19.30 Uhr in der Aula des Löwengebäudes am Universitätsplatz in Halle statt.  Das Ensemble unter Leitung des Mediziners Dr. Volker Thäle vom Universitätsklinikum Halle (Saale) wird vier Stücke präsentieren. Den Anfang machen die „Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op...mehr...


Altersgesellschaft: Vortrag zum Thema "Geriatrisches Assessment oder warum und wie vermesse ich welche Funktionen bei Älteren?"

Wenn Menschen älter werden, verändern sich ihre physiologischen Merkmale: Organe und Organsysteme unterliegen typischen (Abbau)- Prozessen. Diese sind in hohem Maße individuell und oftmals nicht einfach zu erkennen. Die Reservekapazität unserer physiologischen Funktionen ist hoch. Dazu gesellen sich unterschiedliche Kompensationsmöglichkeiten, so dass es vielen Organsystemen möglich wird, bis zu Funktionsverlusten von 50 % den...mehr...


Hallesches Netzhaut- und Diabetes-Symposium findet am 1. Februar statt

Vieles hat sich geändert seit dem Beginn der Vitrektomie und Lasertherapie bei Diabetikern – nicht zuletzt Dank neuer intravitreal applizierbarer Medikamente. Die Themen Netzhaut-Rekonstruktion und -Regeneration, insbesondere im Zusammenhang mit Diabetes, stehen im Fokus des Halleschen Netzhaut- und Diabetes-Symposiums. Dieses findet am Sonnabend, 1. Februar 2020, in der Aula des Löwengebäudes der...mehr...


Neue wissenschaftliche Arbeitsgruppen in der Strahlentherapie gegründet

Die Universitätsmedizin Halle (Saale) erweitert ihr wissenschaftliches Spektrum mit der Gründung von zwei neuen Arbeitsgruppen an der Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie. Sie forschen in den Themenfeldern „Onkologische Versorgungsforschung“ und "Lebensqualität". Beide Arbeitsgruppen kooperieren eng mit dem Krukenberg Krebszentrum der Universitätsmedizin Halle (Saale) und sind in die...mehr...


Buchlesung zur Geschichte der Kinderkardiologie in Halle und Leipzig

Für Kardiologen ist es eine Herzensangelegenheit: Kindern mit angeboren oder erworbenen Herzfehlern zu helfen. Erst seit den 1950er Jahren gibt es die Spezialdisziplin „Kinderkardiologie“ mit dem ersten Lehrstuhl in Deutschland in Halle.

Die Entwicklung der Kinderkardiologie als neue Spezialdisziplin in Halle und in Leipzig bis zum Jahr 2000, das heißt während der DDR-Zeit und des...mehr...


Medizinische Fakultät der Universität Halle verabschiedet 175 Absolventinnen und Absolventen ins Berufsleben

Es ist das feierliche Ende eines Lebensabschnitts: Am Sonnabend, 25. Januar 2020, haben 175 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Medizin, die 2019 ihr Studium beendet haben, ihre Zeugnisse überreicht bekommen und sind ins Berufsleben verabschiedet worden.  In der Aula des Löwengebäudes der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurden die neuen Ärztinnen und Ärzte sowie ihre Angehörigen zunächst von Mitgliedern des...mehr...


Erste „Autonomie im Alter“-Ausgründung in Sachsen-Anhalt: „Halle School of Health Care“ in gGmbH überführt

Eines der Ziele des „Autonomie im Alter“-Förderprogramms (AiA) des Landes Sachsen-Anhalt ist die Ausgründung von Unternehmen aus den einstigen Forschungsprojekten. Bei der Universitätsmedizin Halle (Saale) ist es nun soweit: Aus dem drei Jahre mit EU-Mitteln geförderten Projekt „Halle School of Health Care (HSHC)“ ist die „Halle School of Health Care gGmbH (HSHC)“ geworden. Damit ist es das erste AiA-Projekt in Sachsen-Anhalt, dem das...mehr...


Johann-Georg-Zimmermann-Preis 2019/2020 geht an Leukämieforscher Prof. Jan-Henning Klusmann

Professor Dr. Jan-Henning Klusmann von der Universitätsmedizin Halle (Saale) erhält den Johann-Georg-Zimmermann-Preis 2019/2020 der Förderstiftung der Medizinischen Hochschule Hannover. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 27. Januar 2020 in Hannover verliehen. Der Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis ist an junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher für ihre aktuelle wissenschaftliche Arbeit...mehr...


Altersgesellschaft: Vortrag zum Thema Biodiversität und globaler Wandel

Durch den globalen Wandel verändert sich die Vielfalt des Lebens auf der Erde. Doch was bedeutet das für die zukünftige Lebensgrundlage der Menschheit? Diesem Thema widmet sich der erste Vortrag der Reihe „Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung“ in diesem Jahr. Veranstaltet wird die Vortragsreihe von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum...mehr...


100. Teilnehmer beim UKH-Kurs „Antibiotic Stewardship“ für rationaleren Einsatz von Antibiotika

Dr. Daniel Hoyer von der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III ist der 100. Teilnehmer des Grundkurses „Antibiotic Stewardship (ABS)“. Der fünftägige Kurs, der gerade wieder zu Ende ging, wurde vor zwei Jahren von Dr. Stefan Moritz, Sachgebietsleiter Infektiologie des Zentralen Diensts 16 – Medizincontrolling, Qualität und Patientensicherheit, am Universitätsklinikum Halle (Saale) etabliert. „Innerhalb von zwei...mehr...


Neujahrsempfang: Vorstände und Wissenschaftsminister ziehen Bilanz und geben Ausblick auf kommende Herausforderungen

Mehr als 170 Gäste sind der Einladung zum Neujahrsempfang der Universitätsmedizin Halle (Saale) in diesem Jahr gefolgt. Einer der Höhepunkte war einem bestimmten Gast geschuldet: Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikums und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. Denn er hielt nicht nur ein Grußwort, sondern er hielt es an seinem Geburtstag. Zu diesem Anlass schenkte ihm die Universitätsmedizin ein 3-D-gedrucktes und dem...mehr...


Gesundheits- und Sozialministerin Grimm-Benne informiert sich über Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien

Fünf an der Zahl gibt es in Deutschland, in Halle ist laut Prof. Dr. Walter A. Wohlgemuth das größte angesiedelt: Die Rede ist vom Interdisziplinären Zentrum für Gefäßanomalien (IZG). Hier werden fachübergreifend Gefäßfehlbildungen behandelt und das bereits im Säuglingsalter. Von den technischen Gegebenheiten und den Herausforderungen, die der Betrieb eines solchen Zentrums mit sich bringt, machte sich am heutigen Donnerstag, 9. Januar...mehr...


Medizinischer Jahresrückblick Innere Medizin in der Leopoldina

Die Direktorinnen der Kliniken für Innere Medizin I bis IV des Universitätsklinikums Halle (Saale), Prof. Dr. Patrick Michl, Prof. Dr. Matthias Girndt, Prof. Dr. Daniel Sedding und Prof. Dr. Mascha Binder, laden ihre Fachkolleginnen und -kollegen zum Jahresrückblick Innere Medizin ein. Aufgrund des gestiegenen Interesses seit Start der Veranstaltung im Jahr 2014 findet sie am 11. Januar 2020 von 9 bis 15...mehr...


Universitätsmedizin Halle (Saale) rückt von Kauf des Burgenlandklinikums ab

Im Sinne des Anliegens, die medizinische Versorgung im südlichen Sachsen-Anhalt langfristig zu sichern und weiter zu stärken, hatte die Universitätsmedizin Halle (Saale) zur Wahrung der Frist kurzfristig und vertraulich zusammen mit dem Burgenlandkreis unter Gremienvorbehalt ein Angebot für das Burgenlandklinikum abgegeben. 

 

Die...mehr...


Pilotprojekt „Hebammengeleiteter Kreißsaal“ am UKH gestartet

Ein besonderes Projekt, welches die originäre Hebammenarbeit stärken und ein weiteres innovatives Angebot der Klinik darstellt, ist der hebammengeleitete Kreißsaal. Die Geburtsbetreuung im hebammengeleiteten Kreißsaal startet ab dem 1. Januar 2020. Die Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe (Direktor: Prof. Dr. Michael Tchirikov) am UKH hat für das auf drei Jahre angelegte Pilotprojekt 320.000 Euro vom Land Sachsen-Anhalt...mehr...


Geburtenzahl 2019 auf Vorjahresniveau

Auf ein erfolgreiches Jahr können die Mitarbeiter/innen der Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin und des Departments für operative und konservative Kinder- und Jugendmedizin zurückblicken. Insgesamt 1315 Kinder wurden im Jahr 2019 geboren. Unter ihnen 54 Zwillingspaare und zweimal Drillinge. Die Geburtenzahl aus dem Jahr 2018 (1281 Geburten) wurde 2019 mit 1257 Geburten fast erneut...mehr...


AltersTraumaZentrum wurde erfolgreich zertifiziert

Das AltersTraumaZentrum des halleschen Universitätsklinikums und des Diakoniekrankenhauses Halle ist erfolgreich nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert worden. „Auf Grund der langjährigen Entwicklung der interdisziplinären unfallchirurgischen und geriatrischen Versorgungsleistungen an beiden Standorten besteht ein für die Region schon besonders weit entwickeltes...mehr...