Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

01.03.2007

Sozialministerin feiert 1. Kita-Geburtstag mit


Gleichzeitig fällt der Startschuss für ein neues, familienorientiertes Angebot. Werdende Mütter, die im Universitätsklinikum stationär aufgenommen werden, können künftig in Notfallsituationen - wenn beispielsweise die Betreuung kurzfristig nicht privat organisiert werden kann - Geschwisterkinder im Alter von null bis sechs Jahren während der Öffnungszeiten in der Kindertagesstätte des Universitätsklinikums beziehungsweise in den Nachtstunden im Zimmer der Patientin oder auf der Station der Kinderchirurgie vorübergehend umsorgen lassen. Darüber hinaus steht dieses Angebot auch wohnortfremden Eltern zur Verfügung, deren Kind über längere Zeit stationär behandelt werden muss und das Geschwisterkind zu Hause nicht betreut werden kann. "Wir geben damit den Eltern die Sicherheit, dass ihre Kinder in Notsituationen betreut werden", erklärt Susanne Rost, Dezernentin für Serviceleistungen, das Angebot. Neu ist auch das Angebot, dass sich werdende Väter mit aufnehmen lassen können. Sie wohnen dann während des Krankenhausaufenthaltes mit ihrer Partnerin im extra dafür eingerichteten Familienzimmer in der Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin auf der Wochenstation. Das Universitätsklinikum Halle nimmt aufgrund dieser Angebote am bundesweiten Projekt "Familienfreundliches Krankenhaus" teil, das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen steht. Daran beteiligen sich etwa 100 der mehr als 2000 Krankenhäuser in Deutschland. Das hallesche Universitätsklinikum ist dabei das einzige Universitätsklinikum in den neuen Bundesländern, welches sich daran beteiligt. Ziel ist es, die familienorientierten Angebote auszubauen und somit die Förderung von Familie und Beruf nachhaltig zu unterstützen.