Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

19.11.2010

Mehr als 300 Gäste zum 6. Patiententreffen erwartet


Im Rahmen von ablaufenden Patenten werden immer mehr Immunsuppressiva von unterschiedlichen Firmen als Generika angeboten. Jedoch weisen diese Präparate im Gegensatz zu den etablierten ursprünglichen Medikamenten Abweichungen in ihrer Bioverfügbarkeit als auch zum Teil in ihrer Wirksamkeit auf. Was sind aber nun die genauen Risiken und Nebenwirkungen dieser Präparate? Wie können wir dieser Situation entgegentreten? Hierzu wird sowohl aus der pharmakologischen Sicht als auch aus der rechtlichen Sicht durch entsprechende Referenten das Thema erläutert und näher gebracht. Nicht weniger aktuell und immer wieder im Fadenkreuz ist die Reisemedizin. "Die besonderen Risiken, die für immun geschwächte oder generell immun suppremierte Patienten bestehen, möchten wir im Rahmen dieses Patiententreffens ebenfalls erneut zur Sprache bringen und Hinweise geben", sagte Professor Paolo Fornara, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einführung und der regelrechte Umgang mit Medikamenten sowie die Einführung in die Verhaltensweisen nach Nierentransplantation. Diese fängt schon im Rahmen von Einweisungen auf der Station an und kann bei Interesse auch ambulant fortgesetzt werden.