Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

05.12.2014

"Halle läuft": Lions übergeben Spenden


Der 7. Lions Benefizlauf „Halle läuft“, der am 20. Juni 2014 stattgefunden hat,
erzielte neben der höchsten Beteiligung an Läufern und einem Streckenrekord von
25.684 Runden auch einen Rekord an erlaufenen Rundengeldern.
Der Erlös soll in diesem Jahr wieder bedürftige Kinder und Jugendliche fördern und
Vereinen sowie gemeinnützigen Einrichtungen zu Gute kommen, davon u.a. FV LBZ
Astrid Lindgren Schule, Björn Schulz Stiftung, Kinderhospiz, evangel.Stadtmission,
Kinderplanet (Verein zur Förderung krebskranker Kinder), Autismusambulanz,
Taktgefühl e.V., Deutsche Stammzellspenderdatei, Grund- und Sekundarschule
Kastanienallee, Familienkompetenzzentrum der Franckeschen Stiftungen.

Einen besonderen Höhepunkt stellte in diesem Jahr die Spendenübergabe an die
Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Halle (Saale) dar. Die Schulklasse 6/3
des Martin-Luther-Gymnasiums aus Eisleben war bei dem diesjährigen Lauf speziell für
ihre kranke Klassenkameradin Antonia Schmidt zum Lauf angetreten. Dieses erlaufene
Geld und weitere Spenden sollen der Kinderonkologie zu Gute kommen.

Der Vorstand des Lions Benefizlauf Halle e.V., dem gemeinsamen Förderverein
aller 5 halleschen Lions Clubs und des Leo Club, hatten zur Spendenübergabe am 5. Dezember 2014 in das Universitätsklinkum Halle (Saale) eingeladen. Neben Vertretern des Kinderplaneten konnten sich Prof. Dr. Dieter Körholz (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- Jugendmedizin) und Prof. Dr. Christoph Thomssen (als Vertreter des Krukenberg Krebszentrums Halle) über die Spende freuen.