Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

20.01.2014

Mia sowie Ben, Luca und Finn standen an der Spitze


Mia bei den Mädchen sowie Ben, Luca und Finn bei den Jungen standen in der Rangliste der Namen für Neugeborene am Universitätsklinikum Halle (Saale) im vergangenen Jahr an der Spitze. Dabei wiederholte Mia mit 15 Nennungen den Erfolg von 2012. Bei den Jungen lagen die drei Namen mit 18 Nennungen auf dem ersten Platz. Den größten Satz nach vorn machte der Name Richard (7 x), kein Wunder im Wagner-Jahr 2013 (2012 nur ein Mal). Insgesamt wurden 2013 im Universitätsklinikum 1076 Kinder geboren (1041 Geburten), davon 31x Zwillinge und zwei Mal Drillinge.

Rangliste Mädchen:

Mia (15 x), zweiter Platz: Charlotte (13 x), den dritten Platz teilen sich Emma und Emilie mit jeweils 12 Mädchen. Etwas zurück: Mathilda (10 x); Hanna (10 x) sowie Anna (9x), Frieda (9 x)  und Helene (9 x)

Rangliste Jungen:

Ben (18 x); Luca (18 x); Finn (18 x) auf dem ersten Platz, abgeschlagen, aber dennoch zweiter Platz: Paul (11 x), auf Platz drei: Oskar (10 x), Danach folgen unmittelbar: Karl (9 x); Arthur (9 x) und Emil (9x)