Behandlungen

Behandelt wird das gesamte Spektrum urologischer Erkrankungen - Tumoren ebenso wie nicht-bösartige Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Für einige dieser Erkrankungen stehen Spezialsprechstunden zur Verfügung. Als Zentrum für Nierentransplantation genießen wir sowohl national als auch international einen ausgezeichneten Ruf.

Ein Schwerpunkt unserer Klinik ist die Behandlung urologischer Tumorerkrankungen. Hier steht von individuell angepassten medikamentösen Therapien bis zur Tumorchirurgie die ganze Breite an Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. In der Tumorchirurgie, an deren Weiterentwicklung wir als Vorreiter minimalinvasiver laparoskopischer Operations-Techniken maßgeblich beteiligt waren, gewährleisten moderne OP-Verfahren, dass Eingriffe weniger belastend für Patienten sind. Auch bei radikalen Operationen steht für uns wenn immer möglich die Funktions- und Organerhaltung im Fokus, um Lebensqualität zu erhalten.

Ebenso sind Patienten mit nicht-bösartigen Erkrankungen des Urogenitaltraktes wie zum Beispiel Blasenfunktionsstörungen, gutartiger Prostatavergrößerung oder Steinleiden bei uns für Diagnostik und Therapie an der richtigen Adresse. In diesem Bereich haben sich zahlreiche moderne Behandlungsverfahren, die bei uns zur Anwendung kommen, bewährt.

Das Nierentransplantationszentrum (NTZ) des Landes Sachsen-Anhalt ist Teil unserer Klinik. Seit der Gründung 1974 haben wir rund 2000 Nieren transplantiert. Dabei gehören besonders die Lebendnierenspende, die wir laparoskopisch, also ohne großen Bauchschnitt  durchführen, und die blutgruppenungleiche Transplantation zu unseren Spezialgebieten.