Behandlungen

Das Zentrum für hämatologische Neoplasien ist Teil des von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifizierten Krukenberg-Krebszentrums des Universitätsklinikums und für die Behandlung von Patienten mit Blut- und Lymphdrüsenkrebs verantwortlich. Unser Zentrum arbeitet interdisziplinär um jedem Patienten die individuell und nach neuestem Stand der Wissenschaft bestmögliche Therapie anbieten zu können. 

Essentiell für eine adäquate Therapie ist bei Blut- und Lymphdrüsenkrebs die richtige Diagnostik inklusive molekularer Marker. In enger Zusammenarbeit mit dem Zentrallabor und der Klinik für pädiatrische Onkologie führen wir die zytologische und durchflusszytometrische Diagnostik von Blut und Knochenmark durch. Darüber hinaus erfolgt die molekulare Diagnostik zusammen mit dem Institut für Pathologie und mit der Humangenetik des UKH.

Unser interdisziplinäres Team trifft sich regelmäßig zu Tumorkonferenzen bei denen jeder Patient einzeln besprochen und unter Berücksichtigung des Alters, des Allgemeinzustandes, der Begleiterkrankungen und des Patientenwunsches das optimale Behandlungskonzept festgelegt wird.